Wie kann man Abnehmen ohne Sport zu machen

Wer jedoch die Macht der Angewohnheiten nutzt und einige Einstellschrauben zielgerichtet dreht, kann mit relativ geringem Kraftaufwand auch seine Wohlfühl-Figur gestalten.
Zum Beispiel sind Zucchini-Spaghetti ein geschickter Kniff, um Gewicht zu verlieren. Die Soße macht den Geschmack erfahrbar und nicht den getrockneten Durumweizen.
10000 Stufen pro Tag sind eine gute Richtschnur. Aber auch 8.000 Steps sind schon ein toller Start. Ein Tag, an dem man alles zu sich nehmen kann, was man will.
Seien wir ehrlich: Wie oft isst man "nur so nebenbei"? Ausgehen bei der Arbeit, am Telefon oder am PC.
Das schlägt zwei Vögel mit einer Klappe: Auf der einen Seite ist die Zufriedenheit viel größer und auf der anderen Seite gewährleistet eine langsame Mahlzeit ein vorzeitiges Gefühl der Sättigung.

Ohne Sport abzunehmen, ist leichter, als manch einer denkt: "Sportmuffel". Immerhin ist und ist die grösste Einstellschraube beim Abnehmen die Diät und nicht das Schweissen auf dem Stepper. Schlankheitskur ohne Bewegung muss für Sie nicht unbedingt ein ferner Traum sein, sondern lässt sich mit ein wenig einfacher Regel für die " Sport Muffel " eines jeden Menschen realisieren.

Wer jedoch die Macht der Angewohnheiten nutzt und einige Einstellschrauben zielgerichtet dreht, kann mit relativ geringem Kraftaufwand auch seine Wohlfühl-Figur gestalten. Bei jedem Verzehr einer bestimmten Kohlenhydratmenge reagiert Ihre Pankreas und sagt:"Vorsicht! Man muss Gegenmaßnahmen ergreifen!" Zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts Ihres Organismus und um den Zuckergehalt des Blutes nicht außer Kontrolle geraten zu sehen, setzt Ihr Organismus ein hoch gradig anabolisches ( "body substance-building") Körperhormon frei: lnsulin.

Zum Beispiel sind Zucchini-Spaghetti ein geschickter Kniff, um Gewicht zu verlieren. Die Soße macht den Geschmack erfahrbar und nicht den getrockneten Durumweizen. Denn über andere Nahrungsmittel (Gemüse. Wurst waren. Ei. Fische...) können Sie Ihren Organismus viel effektiver mit Spurenelementen beliefern. Tatsächlich können Sie durch ein wenig mehr als 300 - 500 extra Kcal pro Tag verbrauchen.

10000 Stufen pro Tag sind eine gute Richtschnur. Aber auch 8.000 Steps sind schon ein toller Start. Ein Tag, an dem man alles zu sich nehmen kann, was man will. Weil Sie Ihrem Organismus von Zeit zu Zeit signalisieren, dass ausreichend Nahrungsmittel zur Verfügung stehen und so für eine dauerhafte Gewichtsabnahme sorgen. Kein Sport, kein Schweiß und kein Jojo-Effekt.

Seien wir ehrlich: Wie oft isst man "nur so nebenbei"? Ausgehen bei der Arbeit, am Telefon oder am PC? Achtsamkeit ohne zusätzliche Arbeit. Zusammen mit einem gründlichen Kaufen kann dies bereits die Goldregel für den Kundenerfolg sein. Langsames und vorsichtiges Essen gibt Ihrem Organismus das GefÃ?hl, eine vollstÃ?ndige.

Das schlägt zwei Vögel mit einer Klappe: Auf der einen Seite ist die Zufriedenheit viel größer und auf der anderen Seite gewährleistet eine langsame Mahlzeit ein vorzeitiges Gefühl der Sättigung. Bei akuter Belastung ermöglicht es uns unser Organismus. Wir erreichen maximale Leistung. Sobald die Gefährdung abgewendet ist, setzt unser Organismus das hormonelle Kortisol frei. Von einer evolutionären Perspektive aus gesehen. Kortisol stellt sicher, dass unser Organismus so rasch wie möglich erneuert und auf die nächsten Anstrengungen eingestellt wird.

Immerhin ist unser Organismus ja schlau! Das geistige Hindernis, ein wenig mehr Schritt pro Tag zu machen, ist viel geringer, als wenn man seine Laufschuhe drei Mal pro Tag binden muss. Die Gesundheitstendenz aus den USA konzentriert sich darauf, dass Ihr Organismus wieder lernen kann, seine eigenen Energievorräte besser zu nutzen. Die ganze Sache läuft z.B. im Tagesrhythmus von 8 Std. Essenszeit und 16 Std. Heilfasten.

Wer mehr darüber wissen möchte, wie man sein Wohlbefinden effektiv und ohne Bewegung erreichen kann, kann die WENN - ÄNDERUNG® - Methodik ausprobieren. Starten Sie mit Intervallexperten! Unsere Experten helfen Ihnen, die richtige "Stellschraube" beim Abnehmen mit Intervall-Fasten zu finden!

von Michaela Herzog