Wie Steigere ich meinen Stoffwechsel

Ich fing an zu fressen. Niemals ohne Steuerung, aber ich bin wieder gestartet und habe schließlich 20 Kilogramm gewonnen.
Bis der Stoffwechsel wieder normal ist, wie lange dauert es? Was kann ich tun, um meinen Stoffwechsel zu "reparieren".
Niemals mehr als 2000 Kilokalorien für 3 Monaten und bis zu 75 kg zugelegt. In dieser Zeit konnte ich den ganzen Tag nichts zu sich nehmen und 2 Std.
An einem bestimmten Punkt wird Ihr Organismus Ihnen wieder vertrauen und Sie können sich von Ihrer Ernährungsstörung regenerieren.
Mittlerweile sinkt ich mit 1600 Kilokalorien pro Tag allmählich aber kontinuierlich, so dass man auch nach hinten gehen kann.

Bei einer Anorexie normalisiert sich der Stoffwechsel. Jetzt ist es so, dass ich vor gut einem Jahr an Anorexie gelitten habe. Man hat mich in eine Praxis eingeliefert und dort 4-5 kg zugenommen. Meinen neuen Körpergewicht konnte ich behalten, aber nicht lange. Schon bald begann ich, über das Futter zu denken und nicht mehr zu fressen.

Ich fing an zu fressen. Niemals ohne Steuerung, aber ich bin wieder gestartet und habe schließlich 20 Kilogramm gewonnen. Jetzt bin ich also 55 kg schwer und fühl te mich nicht gut. Ich bin mir dessen bewußt, daß ich meinen Stoffwechsel wegen meiner Anorexie völlig zerstört habe, ich bemerke es nur, indem ich mir ansehe, was ich essen und was ich gewonnen habe!

Bis der Stoffwechsel wieder normal ist, wie lange dauert es? Was kann ich tun, um meinen Stoffwechsel zu "reparieren"? Vermutlich muss ich in den Sauerapfel beißen, aber.... Bei 44 kg auf 176cm fing ich an, mehr zu fressen.... Wenn ich dann bemerkte, dass ich mit 1500 Kilokalorien zunehmen würde, wollte ich gegen den Stoffwechsel des Jojos kämpfen, indem ich ihm zeigte, dass er sich keine Gedanken mehr machen muss und ich richtig essen kann.

Niemals mehr als 2000 Kilokalorien für 3 Monaten und bis zu 75 kg zugelegt. In dieser Zeit konnte ich den ganzen Tag nichts zu sich nehmen und 2 Std. Ausdauersportarten machen es unglaublich 3 mal pro Wochen. Meinem Leib war es gleichgültig. Ich bin völlig kerngesund, was die Essstörungen betrifft, und ich betrachte sie als ein Stück Bestimmung.

An einem bestimmten Punkt wird Ihr Organismus Ihnen wieder vertrauen und Sie können sich von Ihrer Ernährungsstörung regenerieren. Dann " forme " den Leib wieder. Ähnlich wie im Fall meiner Mutter war ich 36,5 kg bei 165 Zentimeter Körperhöhe und erhöhte mich mit 1800 kg pro Tag auf 83 kg, bis mein Organismus endlich erkannte, dass es wieder genug zu fressen gibt.

Mittlerweile sinkt ich mit 1600 Kilokalorien pro Tag allmählich aber kontinuierlich, so dass man auch nach hinten gehen kann. Gelingt es mir. 60 kg zu erreichen, bin ich glücklich, aber mittlerweile mag ich meinen Leib mit den 73 kg, die er jetzt hat. Ihre Tagebücher sehen unheimlich großartig aus, aber sie ist nicht gesünder und ihre Haltung zu Lebensmitteln und Ernährung ist überhaupt nicht (das ist kein Grund für sie, ich denke, sie weiß es selbst, aber sie ist ein Beispiel dafür, dass gesundes Ernährung nicht dasselbe ist wie gesundes Essen).

Und wie lange es dauern wird - nachdem man wieder geistig fit ist - bis man auch körperlich wieder "normal" funktioniert, kann natürlich niemand wissen. In meiner Gruppe hatte ich Mädchen in meiner Therapie. Der Stoffwechsel funktionierte nach 3-4 Monate mal wieder nach der Hälfte, es dauerte 2 Jahre. Beißen Sie also in den Sauerapfel, der tatsächlich süss ist. Denn dieser Bissen ist der Rückschritt in ein Dasein.

Warum ich jetzt "dicker" bin als vor meiner Anorexie. Das ist mir immer noch nicht klar. Jeder, der schon einmal erlitten hat. Und jeder, der schon einmal erlitten hat... weiß, wie es ist, sich wie ein Verlierer zu fühlen, weil man an Gewicht zugelegt hat. Zuerst muss ich mich selbst erst einmal lieb haben, nicht das Äußere, sondern mein Innenleben und dann kann ich mich endlich wohl fühlen.

Sie müssen sich bis zu DIESEM Zeitpunkt wirklich so lange festigen, bis der Organismus zufrieden ist und der Anstieg zum Erliegen kommt. Niemand kann Ihnen verraten, wie lange das dauern wird und wie schwer es sein wird. Nur dann wird der Stoffwechsel so weit gefestigt, dass bei ausreichender Kalorienzufuhr ein moderater Rückgang eintritt.

Allerdings kann ich vorausschicken, dass ich noch nie so wenig abgewogen habe, wie Sie/ihr mein geringstes Körpergewicht 48 kg bei 176 Zentimeter Körperhöhe, mindestens 7 Tage die ganze Wochen, 3 Sportstunden und 700-900 Kilogramm. für etwa 1 Jahr. Danach fing ich an, meine Kalorien nach und nach zu steigern, sprang aber immer in ziemlich großen Sprünge.

Zuerst 1200, dann 1600, dann 1800, dann 2000 und jetzt 2200-2300 Kilokalorien. Seitdem ich damit angefangen habe, läuft alles gut für mich.... physisch und mental. Eine Erhöhung wie die anderen akzeptiere ich noch nicht. Aber ich kann diese Menge jetzt ohne Gewissensbisse verzehren (geplant und grammgenau gewichtet).

In der 6-monatigen Erhöhung habe ich den Kaloriengehalt nicht mehr auf 50 kg erhöht.... dazwischen fluktuiert es immer mal +/- 1-2 kg, aber ich wäge mich nur 1-2 mal im Monate, das mir weiterhilft. Das bisschen mehr Körpergewicht kommt mir nicht vor. So schätze ich, dass Sie gerade nicht voraussagen können, wie lang es Sie nimmt& mit mir ging es ging gleich wieder mit dem Metabolismus (haben es auf dem Einfrieren beachtet, zitternd, Schemelweg usw.) und mit einem berühmten hat es mit der Erhöhung angehalten hat. chemisch gesehen, obwohl unsere Geschichte sehr ähnlich ist&.

Sie werden es sich anhören wollen.... die Gesamtverkäufe für eine lange Zeit jeden Tag aufs Neue fressen. All die anderen kleinen Kunststücke, von denen Sie wissen, wie Sie Ihren Stoffwechsel stimulieren können. Das hilft Ihnen nicht weiter.

von Michaela Herzog