Wieviel Eiweiß Pro kg Körpergewicht

Athleten brauchen eine gesteigerte Proteinzufuhr Sportler brauchen eine gesteigerte Proteinzufuhr ...
Für den langfristigen Aufbau von Muskeln sollten Sie immer ein Auge auf Ihre Proteinzufuhr haben. Ein adulter Protein-Referenzwert von etwa 0,8 g pro kg Körpergewicht zirkuliert im Internet.
Bei einem Sportler mit einem Gewicht von 80 kg entspricht diese empfohlene Menge einer täglichen Proteinzufuhr von rund 160g.
Das Eiweiß behebt kleine Trainingsschäden und der Muskeln hat das richtige Aufbaumaterial. Neben dem Trainieren ist der entscheidende Erfolgsfaktor für einen wirkungsvollen Aufbau der Muskulatur die Proteinzufuhr.
Oder, wie sagt er: "Das Protein nach dem Sport ist wirklich entscheidend für den Aufbau von Muskeln.

Das Ziel ist es, die Muskeln so schnell wie möglich wachsen zu lassen und die Muskeln bestehen hauptsächlich aus Proteinen. Der Schluss, viel Protein zu essen, ist offensichtlich und klingt logisch. Von den meisten offiziellen Ernährungsorganisationen wird eine relativ bescheidene Proteinzufuhr empfohlen. Neben Fetten und Kohlenhydraten gehören Proteine zu den Hauptnährstoffen. Diese werden vor allem zum Aufbau von Körpermasse, z.B. als Bestandteil von Zellen, eingesetzt.

Athleten brauchen eine gesteigerte Proteinzufuhr Sportler brauchen eine gesteigerte Proteinzufuhr .....

Für den langfristigen Aufbau von Muskeln sollten Sie immer ein Auge auf Ihre Proteinzufuhr haben. Ein adulter Protein-Referenzwert von etwa 0,8 g pro kg Körpergewicht zirkuliert im Internet. Jedoch ist dieser Betrag nicht auf Sportler ausgerichtet, die ein intensives Training absolvieren und deren Ansprüche - unabhängig davon, ob sie Einsteiger oder Fortgeschrittener sind - klar unterschiedlich sind. Entsprechend wird von der Internationalen Gesellschaft für Sporternährung eine Tagesdosis von 1,6 bis 2 g pro kg Körpergewicht empfohlen.

Bei einem Sportler mit einem Gewicht von 80 kg entspricht diese empfohlene Menge einer täglichen Proteinzufuhr von rund 160g. Die zusätzlichen Ansprüche ergeben sich aus den Ansprüchen, die ein intensiver Sport an den Organismus stellt: Damit der durch das Krafttraining gesetzte Stimulus in Muskelaufbau umgesetzt wird, müssen Sie Ihren Organismus mit einem gewissen Nährstoffplus - vor allem Eiweiß - ausstatten.

Das Eiweiß behebt kleine Trainingsschäden und der Muskeln hat das richtige Aufbaumaterial. Neben dem Trainieren ist der entscheidende Erfolgsfaktor für einen wirkungsvollen Aufbau der Muskulatur die Proteinzufuhr. Wenn du mehr willst, musst du deinem Leib mehr zugeben.

Oder, wie sagt er: "Das Protein nach dem Sport ist wirklich entscheidend für den Aufbau von Muskeln. Proteinzufuhr - Wie viel ist zu viel? Als ehrgeiziger Hobbysportler, der wesentlich mehr als die viel beschworene obere Grenze von 2 g Eiweiß pro kg Körpergewicht konsumiert, wird das Muskelwachstum keinesfalls noch weiter steigen.

Wenn Sie zu wenig Eiweiß zu sich nehmen, riskieren Sie, dass Ihr Muskeltraining nur zu Muskelschmerzen wird. Wenn Sie Ihre Proteinzufuhr übermäßig erhöhen, werden Sie auch nicht mehr erzielen, als Ihr eingestellter Wachstumsimpuls gibt. Die Proteinzufuhr ist nicht unbeschränkt. Die Ernährungsberaterin Petra Platten weist diesen Spion jedoch auf das Mythosreich hin: "Es gibt immer wieder Warnungen, dass übermäßige Proteinzufuhr durch den Urea schädlich für die Niere ist.

Wer seine Proteinzufuhr permanent erhöht, muss auch mehr Calcium aufnehmen. Viele - vor allem tierische - Eiweiße sorgen für eine erhöhte Calciumausscheidung, die über die Lebensmittel wieder aufzufangen ist. Eiweiße sind nur dann für den Aufbau und das Wachsen Ihrer Muskeln verantwortlich, wenn Sie während des Trainings einen wirksamen Wachstumsimpuls eingestellt haben und Ihre Muskeln nach Futter schreien.

Seien Sie aber vorsichtig mit der Energiebilanz: Eiweiß hat auch einen Kaloriengehalt - mit 4,1 pro g so viel wie die unbeliebten Kohlehydrate. Will man wirkungsvoll Muskeln aufbauen, muss man die Proteinzufuhr hoch ansetzen und sollte sich vielmehr an den im Sport festgestellten Zahlen von 1,5 bis 2 g Eiweiß pro kg Körpergewicht ausrichten.

Für Athleten, die nicht nur im Sinne ihrer Trainingsziele trainieren, sind die Folgen einer geringen Proteinzufuhr beträchtlich.

von Michaela Herzog