Wo sind viele Kohlenhydrate drin

Und wie viel Zuckerbrot ist drin?

Welchen Zuckergehalt hat Yoghurt? Für viele Konsumenten ist der Gehalt an Zucker in ihren Lebensmitteln von Interesse. Doch woher wissen Sie, wie viel oder wenig Blutzucker das Erzeugnis enthält? Der Nährwert-Tabelle auf der Packung ist die Lösung. In der Nährwert-Tabelle finden Sie Informationen über den Gehalt an Zucker in einem Lebensmittel.

Dies ist auf jedem abgepackten Erzeugnis zu sehen.

Die Menge an Zuckern. Die Menge an enthaltenem Blutzucker basiert in diesem Fall auf 100 g bzw. bei Flüssignahrung auf 100 ml. An fünfter Position stehen die Angaben zum Zuckerinhalt in der Nährwerttabelle: unter dem Stichwort "Kohlenhydrate", dessen Stichwort "Zucker" lautet. Zuckern. Wie z. B. Stärkemehl ist ein Kohlenhydrat.

Der Jogurt beinhaltet 13,2 g pro 100 g und damit 26,4 g pro Tasse (200 g). Die Bezeichnung "Zucker" wird in der Tabelle der Nährwerte verwendet, um den Gesamtzuckergehalt des Lebensmittels zu beschreiben. Aus der Zutatenliste kann der Interessent ersehen, welche Zuckersorten in dem Erzeugnis enthalten sind. Hier werden die Inhaltsstoffe in abnehmender Folge ihres Gewichtanteils am Erzeugnis aufgeführt (von viel zu wenig).

Kohlehydrate sind lebenswichtig, weil der Organismus sie für seinen Metabolismus benötigt - vor allem für die Energieproduktion. Viele Lebensmittel sind mit Kohlenhydraten angereichert, darunter Speisestärke in Broten. Dazu gehören beispielsweise Speisestärke in Broten. Lactose in Molkereiprodukten oder Fructose in Früchten und Gemüsen. Mit 1 g Kohlenhydraten oder Zuckern werden etwa 4 kg Kalorien (kcal) zur Verfügung gestellt.

Vergnügen ist auch Teil der Diät. Das Nährwertdiagramm dient dazu, das richtige Mass zu ermitteln. In der Nährwert-Tabelle ist ersichtlich, ob und wie viel davon enthalten ist.

Mehr zum Thema