Workout für Anfänger zu Hause

Die Bildergalerie enthält Bauchmuskelübungen, die besonders für weniger trainierte Mägen geeignet sind.

Die Bildergalerie enthält Bauchmuskelübungen, die besonders für weniger trainierte Mägen geeignet sind. Du solltest nicht bei der kleinsten Prise aufgeben, aber wenn du Schmerzen bekommst, ist es Zeit aufzuhören. Auch ist es möglich, dass Sie mit dem Anfänger-Trainingsplan beginnen und mit ihm arbeiten, bis Sie sich für den schwierigeren Plan bereit fühlen, außerdem können Sie die Pläne ändern, um verschiedene Intensitäten oder eine aktive Erholung einzubringen. Das Ganzkörpertraining ohne Geräte eignet sich besonders für Anfänger, die zu Hause mit ihrem eigenen Körpergewicht trainieren und abnehmen wollen. Speziell für Anfänger: Einfach halten.

Die Bildergallerie enthält Bauchmuskelübungen, die besonders für weniger geübte Mägen gut sind.

Die Bildergallerie enthält Bauchmuskelübungen, die besonders für weniger geübte Mägen gut sind. Man sollte nicht bei der geringsten Prise aufhören, aber wenn man Schmerz bekommt, ist es Zeit zum Aufhören. Ein kleiner Tipp: Viele Menschen haben während des Trainings Nackenbeschwerden. Ordnungsgemäß trainieren" findet man Hinweise, wie man dieses Phänomen umfahren kann.

Ich musste mich für eine Hand voll auch irreführender Aufgaben durch 10 Blätter hin- und herklicken. Sie foltern mich besonders im Frühling, wenn ich mich für den See wappnen will. Haben Sie das Gefuehl, dass Ihr Magen gerade weg ist, oder haben Sie zugelegt?

Sehen Sie sich das schönste Trainingsprogramm ohne Ausrüstung auf dem Bildschirm an.

Das Ganzkörpertraining ohne Maschinen ist für Einsteiger geeignet, die zu Hause mit ihrem eigenen Gewicht üben und Gewicht verlieren wollen. Die einzelnen Aufgaben werden in einer Bewegung durchgeführt, so dass wir bei 7 Aufgaben 7 Bewegungen haben. Machen Sie bei Bedarf eine kleine Verschnaufpause (2-5 Sekunden) und setzen Sie dann die Bewegung wieder ein.

Das erste Training in unserem Training sind Kniebeugen, eine grundlegende Aufgabe, wenn es um starke, definierte Beine geht. Bewegen Sie nun Ihren Hintern so niedrig wie möglich auf den Untergrund. Zu keiner Zeit ruhen die Hände auf den Füssen. Sie können ihn an Ihrem Koerper haengen oder in gerader Richtung nach vorn ausstrecken.

Übungsnummer 2 ist der Wandsitz, eine weitere Beinübungen, die Ihre körperliche Spannung gewaltig erhöhen wird. Lehnen Sie sich nun mit dem Rücken gegen die Mauer und gehen Sie in die Hocke. Machen Sie einen rechten Blickwinkel mit Ihren Füßen und halten Sie diese Stellung so lange Sie können. Wer merkt, dass er immer weiter zu Grunde geht, ist auf dem besten Weg.

Kämpfen Sie, bis Sie auf dem Grund sind. Das dritte Übungsstück in unserem Trainingsprogramm ohne Ausrüstung ist jedem bekannt: Liegestützen. Positionieren Sie Ihre Hand schulterweit und bewegen Sie sich in die Startposition (siehe Infografik: Liegestützen). Jetzt senken Sie Ihren Rumpf in gerader Richtung auf den Untergrund. Berühren Sie den Fußboden mit dem Brustkorb und kehren Sie nach oben zurück.

Während der ganzen Trainingseinheit schaut der Schädel zum Fußboden, um die Lendenwirbelsäule gerade zu halten. Wir raten Ihnen, diese Übungen mit den Knieen auf dem Fußboden durchzuführen. Als vierte Aufgabe dient der Plan (Unterarmstütz). Auch hier ist es von Bedeutung, dass der Rumpf eine gerade Linienführung hat. Keinesfalls darf der Rumpf oder das Gesäß sinken oder einen "Buckel" ausbilden.

Das Köpfchen schaut auf den Fußboden, Schultern und Ellbogen formen eine Linien. Tip: Machen Sie diese Aufgabe vor einem Spiegelbild, um sich immer unter Kontrolle zu haben. Die Übungsnummer 5 im Unterricht ohne Ausrüstung sind die so genannten Einbrüche. Sie sind rechtwinklig, oder wenn Sie es noch stärker haben wollen, halten Sie Ihre Füße gedehnt und bewegen Sie sich jetzt wieder nach oben und hinunter, die Macht kommt von Ihren Händen.

Das sechste Mal ist der Supermann (oder die Frau;)). Strecken Sie Ihre Füße und Hände aus. Heben Sie nun beide Hände und Füße etwa 20 Zentimeter über den Erdboden und kehren Sie dann in die Ausgangsstellung zurück. Siebtes und letztes Mal in unserem Kurs ohne Ausrüstung ist Ihnen wohl bekannt:

Leg dich auf den Nacken und beug deine Füße. Achtung: Ihre Schultern dürfen niemals den Erdboden erreichen. Alles Gute, dieser Blogeintrag wurde im Rahmen des Otto-Magazins Workout at home publiziert.

Mehr zum Thema