Wundersuppe Kohlsuppe

Abnehmen mit der Wundersuppe Kohlsuppe

Wer sich für die Wundersuppe Kohlsuppe entscheidet, dem wird das Abnehmen sicherlich leicht fallen. Diese Diät hat vor allem den Vorteil, dass im Gegensatz zu manch anderer Schlankheitskur nicht gehungert werden muss.

Von dieser Suppe kann nämlich immer gegessen werden, sobald sich ein Hungergefühl bemerkbar macht. Auch über die richtige Menge der einzelnen Portionen braucht man sich keine Gedanken machen, denn hier lautet das Motto: Essen so viel man möchte. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass bei der Kohlsuppendiät zu der Suppe jeden Tag verschiedene andere Lebensmittel gegessen werden dürfen, diese wären Obst, Gemüse, Geflügel, Fisch und Fleisch. Dadurch werden die Mahlzeiten abwechslungsreicher.

Gerade für Berufstätige ist die Wundersuppe Kohlsuppe bestens geeignet, kann sie doch in einem Thermobehälter mit zur Arbeit genommen werden. Und in den Sommermonaten schmeckt die Suppe kalt ebenso lecker. Die Zubereitung der Suppe ist denkbar einfach. Als Zutaten nimmt man 1 Kopf Weißkohl, 6 Zwiebeln, 6 geschälte Tomaten (alternativ auch 1 bis 2 Dosentomaten), 2 Paprikaschoten, 1 kg Möhren, 2 Lauchstangen und eine kleine Knolle Sellerie. Das Gemüse wird geputzt und klein geschnitten. Schließlich lässt man es ungefähr 20 Minuten in 5 Liter Gemüsebrühe köcheln. Damit die Nährstoffe nicht verloren gehen, sollte hitzeempfindliches Gemüse erst am Ende der Garzeit zugegeben werden. Abschließend wird die Suppe mit Salz, Pfeffer und Kräutern abgeschmeckt. Die Suppe kann im Kühlschrank gerne ein paar Tage aufgehoben werden. Auch lässt sie sich gut portionsweise auf Vorrat einfrieren. Dies ist vor allem für diejenigen sinnvoll, die lediglich einmal in der Woche einen Suppentag einlegen möchten.

Vitamine und Mineralstoffe

Kohlsuppendiät

Während bei sogenannten Nulldiäten oftmals auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgegriffen werden muss, um dem Körper die wichtigen Vitamine und Mineralstoffe zuzuführen, wird der Bedarf an Nährstoffen bei der Wundersuppe Kohlsuppe durch die Zugabe vieler verschiedener Gemüsesorten zumindest für eine gewisse Zeit weitgehend gedeckt, sodass man nicht mit Mangelerscheinungen rechnen muss. Dennoch sollte beachtet werden, dass auch eine Diät mit der Wundersuppe Kohlsuppe ohne ärztliche Aufsicht nicht über mehrere Wochen durchgeführt werden sollte. Die Gefahr, dass der Körper dann nicht mehr ausreichend mit allen lebenswichtigen Nährstoffen versorgt wird, wäre zu groß.

Damit die Suppe nicht tagtäglich gleich schmeckt, kann natürlich durch Zugabe von verschiedenen weiteren Zutaten wie Kräuter und Gewürze geschmacklich variiert werden. Das Zugeben von Ingwer oder Chili würde zudem die Fettverbrennung sogar beschleunigen. Auch mit Oregano, Basilikum, Thymian oder Curry kann leicht eine andere Geschmacksnote kreiert werden. Selbst weihnachtliche Gewürze wie Zimt, Nelken oder Kardamom bieten sich an. So dürfte auch nach ein bis zwei Wochen No Wonder Magische Kohlsuppe keine Langeweile beim Essen aufkommen.

Suppen aus der Dose

Für ganz Eilige gibt es inzwischen die Kohlsuppe fertig zu kaufen. Der Vorteil der Erasco Kohlsuppe liegt ganz klar in der Zeitersparnis. Dose öffnen, aufwärmen und essen. Um geschmackliche Varianten zu erzielen, ist es natürlich auch bei Dosensuppen möglich, mit Gewürzen und Kräutern neu abzuschmecken. Nachteilig wirkt sich die Suppe aus der Dose jedoch auf das Budget aus, da die gekaufte Variante doch deutlich teurer ist als die selbst gekochte. Auch gibt es im Handel die Kohlsuppe als Kapseln. Enthalten sind hierin Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Durch besondere Wirkstoffe soll der Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung angeregt werden. Dies soll selbst bei normaler Ernährung zur Gewichtsreduzierung führen. Ob dies tatsächlich möglich ist, ist fraglich. In jedem Fall dürfte sich diese Art der Diät als ziemlich kostspielig erweisen.

Dass man bei der Kohlsuppendiät gut abnehmen kann, ist unumstritten. Anfangs purzeln die Pfunde leichter, danach verlangsamt sich der Gewichtsverlust. Für jemanden, der nur wenige Kilos loswerden möchte, ist sie also gut geeignet. Ärzte und Ernährungswissenschaftler lehnen Crashdiäten über einen längeren Zeitraum sowieso ab, halten aber eine Fastenwoche oder einen wöchentlichen Fastentag mit der Kohlsuppe bei gesunden Menschen durchaus für sinnvoll.