Abnehmen mit Genuss

So macht Abnehmen Spaß

Die meisten Menschen denken, dass es immer mit Quälerei verbunden sein muss, wenn man sein Gewicht nachhaltig reduzieren möchte. Einseitige Speisepläne, bei denen stets dasselbe gegessen werden muss, Hunger und Mattigkeit gehören tatsächlich zu den Begleiterscheinungen, die eine Schlankheitskur zu einer unerfreulichen Angelegenheit machen können. Doch es geht auch anders, denn Abnehmen mit Genuss ist durchaus möglich. Mit einem vernünftigen und nachhaltigen Konzept, das neben einer Änderung der Essgewohnheiten auch mehr Bewegung vorsieht, wird es sogar ohne Probleme möglich, 20 kg abnehmen zu können.

Ausgewogene Ernährung statt Radikalkur

Gesund Abnehmen

Immer wieder werden neue Wunderkuren angepriesen, mit denen man innerhalb kürzester Zeit sehr viel Gewicht verlieren soll. Sie beruhen in der Regel schlicht auf dem Prinzip, dass die täglich verzehrte Kalorienanzahl drastisch reduziert wird, so dass die Gewichtsabnahme durch Hungern zustande kommt. Derartige Kuren werden zum Beispiel mit einem eiweißhaltigen Pulver zum Abnehmen propagiert. Von solchen Diäten ist nur abzuraten. Wer sie durchhält, fühlt sich schnell schlapp und müde. Bei längerer Diätdauer kann es auch zu gravierenden Mangelerscheinungen kommen, weil die Versorgung des menschlichen Organismus mit wichtigen Nährstoffen nicht ausreichend sichergestellt wird. Genauso wird mit einer solchen Kur nicht erreicht, dass eine grundlegende Änderung der Ernährungsgewohnheiten stattfindet. Viele Teilnehmer fallen nach dem Ende der Radikalkur in alte Verhaltensweisen zurück und nehmen so das verlorene Gewicht sehr schnell wieder zu.

Abnehmen mit Genuss
1/1

Um das Abnehmen mit Genuss zu verbinden, ist es auch erforderlich, eine hohe Motivation aufrecht zu erhalten.

Wer das Abnehmen mit Genuss schaffen möchte, sollte zunächst einmal die Gewichtsabnahme realistisch planen, um sich nicht zu überfordern. 5 Kg abnehmen in einer Wochen ist nämlich weder gesund noch wünschenswert. Viel besser ist es, kontinuierlich etwa 1 kg pro Monat zu verlieren, bis man sein Wunschgewicht erreicht hat. Wenn man so bescheiden plant, ist keine radikale Drosselung der Kalorienzufuhr erforderlich, so dass es gar nicht erst zu Heißhungerattacken kommen kann. Allerdings ist es sehr wichtig, die Art der Nahrung genau auf den Prüfstand zu stellen. Eine ausgewogene Mischkostdiät kann hier eine große Hilfe darstellen. Man kann aber auch auf eigene Faust gesünder essen, indem man Dickmacher weglässt, wie zum Beispiel Alkohol, ungesunde Fette sowie süße und salzige Naschereien aller Art. Stattdessen sollte der Speiseplan zum Abnehmen wesentlich mehr Obst und Gemüse enthalten.

Motivation ist alles

Um das Abnehmen mit Genuss zu verbinden, ist es auch erforderlich, eine hohe Motivation aufrecht zu erhalten. Das ist eigentlich gar nicht so schwierig. Am besten fertigen sich Betroffene eine Liste an, auf der sie alle Vorteile eines geringeren Gewichts notieren, wie zum Beispiel eine größere Attraktivität, mehr Wohlbefinden und weniger Gesundheitsrisiken. Ganz wichtig ist es auch, sich über kleine Erfolge zu freuen. Eine Gewichtskurve, auf der die Abnahme eingetragen wird, veranschaulicht beeindruckend, wie viel man schon geschafft hat. Wenn man die ersten 10 kg losgeworden ist, sollte man sich auch unbedingt mit dem Einkauf eines schönen, neuen Kleidungsstücks in einer kleineren Größe belohnen.

Auch Sport gehört zum Abnehmen mit Genuss unbedingt dazu. Besonders motivierend ist es, wenn man sich zum Erlernen einer neuen Sportart entschließt, die man schon immer gerne einmal ausüben würde. Wer sich mit Freude bewegt, vergisst dabei völlig die Anstrengung und fühlt sich nach dem Training einfach nur erschöpft und glücklich. Auf diese Weise werden spielend große Mengen an Kalorien verbrannt, ohne dass man sich quälen müsste.

Mehr zum Thema