Abnehmen Sport Ernährung

Sportnahrung

Die Experten wissen, dass regelmäßiges Training die Gewichtsabnahme erleichtert und verlängert. Eine Diät-Tagebuch kann helfen. Hier haben wir Tipps zum Essen nach dem Sport zusammengefasst, um Muskeln aufzubauen und Gewicht zu verlieren. Am Anfang ist das Wichtigste: Sie sollten nach dem Sport essen. Viel Eiweiß, viele gute Fette, wenig Kohlenhydrate - die Basis für die Sporternährung zum Abnehmen.

Sportnahrung

Abendessen nach dem Sport? Hier haben wir für Sie zusammenfassende Ernährungstipps zum Aufbau von Muskelmasse und zum Abnehmen zusammengestellt. Am Anfang ist das Wichtigste: Sie sollten nach dem Sport etwas zu sich nehmen. Ob Sie nun Muskelmasse bilden, abnehmen oder ganz normal dastehen. Weil dies ein entscheidender Faktor bei der Entscheidung ist, was nach dem Sport am besten auf den Tisch kommt.

Die ersten 45-60 min nach dem Sport verwendet Ihr Organismus Eiweiß für den Aufbau von Nerven. Optimal sind 20 Gramm Eiweiß in Verbindung mit Kohlehydraten oder BCAA. Anabole Wirkung hat es, d.h. es baut die Muskulatur auf und fördert so die "Reparatur" der Muskulatur nach dem Aufbautraining. Keine Muskulatur ohne Ausbildung - so ist das nun mal.

Wir können Ihnen das nicht abnehmen. Im Gegenzug aber den Aufbau der Muskulatur fördern. Entscheidend für den Markterfolg ist eine qualitativ hochstehende Sporternährung. Unser Muskelaufbaupaket kombiniert die klassischen Krafttrainingsnahrungen wie Molkenprotein, L-Glutamin und Kreatin. Zum Aufbau von Muskulatur müssen Sie mehr Energie verbrauchen als Sie verbrauchen. Wovon soll Ihr Organismus noch Muskelmasse aufbauen?

Mehr Ausgewogenheit in Ihrer Ernährung, desto besser wird Ihr Organismus mit allen wichtigen Mineralstoffen, Nährstoffen und Mineralstoffen ausgestattet. Am besten eignet sich ein guter Organismus für den Muskelaufbau. Im Grunde sollten Sie darauf achten, dass Sie proteinreiche Nahrung zu sich nehmen. Am besten ist es, qualitativ hochwertige Bio-Fleisch und -Fische zu verwenden und immer pflanzliches Eiweiß wie Leguminosen, Quinoas, Avocados und Nüssen in die Ernährung nach dem Sport zu integrieren.

Kichererbse zum Beispiel ist perfekt: Sie liefert Eiweiß und Kohlehydrate zugleich, Kohlehydrate unterstützen Sie dabei, Ihre überschüssigen Kalorien zu gewinnen und stellen Ihnen kostbare Spurenelemente zur Verfügung. Wenn Sie abnehmen wollen, sollten Sie nach dem Sport verhungern. Auch wenn Sie abnehmen wollen, können und sollten Sie nach dem Sport etwas abessen. Weshalb erklären ein Blick hinter die Kulissen die Gründe für eine Gewichtsabnahme?

Aber wenn Sie nicht schlank, sondern klar und deutlich wirken wollen, benötigt Ihr Organismus genügend Nähr- und Energiequellen, um seine Muskelkraft zu schonen. Wer nach dem Sport nicht ißt, dem wird das Fettpolster drohen. Dünne, mit viel Gewicht, ohne Muskel. Für einen festen und festen Rumpf benötigt man Muskelmasse. Deshalb sollten Sie abnehmen:

Unmittelbar nach dem Training sind 20 Gramm Eiweiß für den Aufbau von Muskeln geeignet. Zum Abnehmen ist die beste Art, nach dem Sport zu ernähren, eine Mischung aus Eiweiß und Faser. Eiweiß fördert den Aufbau von Muskeln und beugt dem Abbau von Muskeln vor, während Nahrungsfasern Sie lange Zeit satt machen. Idealerweise wäre dazu der Einsatz von Tintenfisch oder Tintenfisch in Verbindung mit Salaten oder Gemüsen.

Übrigens müssen Sie nicht auf dickes Öl verzichten: Kalt gepresstes Öl für Salate, Kokosnussöl zum Braten und Avocados haben viele unbelastete Fettsäuren, die Sie auch nach dem Sport ohne zu zögern einnehmen. Welche Proteine passen zu Ihnen? Unmittelbar nach dem Sport ist ein klassischer Molkenprotein immer eine gute Entscheidung. Molkenprotein kann Ihr Organismus besonders rasch nutzen und gut zum Aufbau von Muskeln nutzen.

Aber auch eine Mischung aus Molkeprotein und Kasein, wie unser Shapeshake, ist hervorragend geeignet. Das Molkeprotein wird rasch verbraucht, das Kasein liefert Ihren Muskel bis zu 7h. Veganes Eiweiss ist für eine ausgeglichene und lactosefreie Proteinversorgung geeignet. Besonders wenn Sie viel Eiweiss konsumieren, sollten Sie unterschiedliche Eiweissquellen verwenden und auch pflanzliches Eiweiss einbauen.

Nebenbei: Wie viel Eiweiß, Fette und Kohlehydrate Sie eigentlich benötigen, können Sie in unserem Makro-Nährstoffrechner errechnen. Besseres Eiweiß vor oder nach dem Aufbautraining? Es gibt noch immer wissenschaftliche Unterschiede, ob Proteine nach dem Sport ausreichend oder auch vor dem Sport ausreichen. Im Anschluss an das Seminar ist es wichtig, dass Sie Ihr Trainingsziel einhalten.

Besonders während des Muskeltrainings sollten Sie den ganzen Tag über ausreichend Eiweiß zu sich nehmen - bei Bedarf auch vor dem Aufbautraining. Aber es gibt auch Studien, die zeigen, dass Proteine die Proteinsynthese vor dem Sport stimulieren und den Aufbau von Muskeln während des Sports fördern. Gerade vor dem Sport ist die Verbindung mit leicht verwertbaren Kohlehydraten oder BCAA' sinnvoll: Sie geben zusätzliche Kraft für das Krafttraining.

Was auch immer Ihr Reiseziel ist: Nach dem Sport zu speisen ist die Grundvoraussetzung dafür. Ihre Ernährung sollte immer ausgeglichen und vielfältig sein. Eine eiweißreiche Ernährung ist sowohl für das Muskelwachstum als auch für die Gewichtsabnahme von Bedeutung. Tip: Für den individuellen Ernährungs- und Trainingstipp gibt es jetzt auch unseren Gratis-Körpercheck.

Mehr zum Thema