Akupunktur Abnehmen

Abnehmen durch chinesische Akupunktur

Eine Möglichkeit um gesund abzunehmen bietet die Akupunktur, ein Teilbereich der traditionell chinesischen Medizin. Hierbei werden dünne Nadeln an festgelegte Akupunkturpunkte gesetzt, die sich auf den Energiebahnen im Körper befinden. Die traditionelle chinesische Medizin geht davon aus, dass Störungen in diesem Energiesystem zu Krankheiten führen. Durch das Stimulieren der Akupunkturpunkte wird der Energiefluss, auch Chi genannt, beeinflusst und Energiefüllen oder -leeren werden ausgeglichen.

Gesund Abnehmen

Je nach Art des Übergewichts liegt eine Störung in diesem System vor und kann durch die Akupunktur positiv beeinflusst werden. Ein erfahrener Therapeut wird dies durch eine gründliche Anamnese feststellen und dementsprechend behandeln. Bei dem Einsatz am Körper verbleiben die Nadeln dort für ca. 20 Minuten und werden dann wieder entfernt. Akupunktur zum Abnehmen wird aber meist nicht aufgrund von körperlichen Ursachen eingesetzt, sondern die Gründe für zu viel Gewicht liegen oftmals in einem anderen Bereich.

Akupunktur zum Abnehmen
1/1

In den meisten Fällen reicht Akupunktur alleine nicht aus, um erfolgreich abzunehmen.

Die Psyche spielt eine große Rolle

Unser Unterbewusstsein hat beim Thema Gewicht oftmals entscheidenden Einfluss, denn wer aus Frust, Langeweile oder depressiven Verstimmungen heraus isst, entwickelt häufig eine Art Suchtverhalten. In diesem Bereich hat sich besonders die Ohrakupunktur bewährt. Hier werden im Gegensatz zur Akupunktur am Körper, kleinere, kürzere Nadeln verwendet, die dann auch für eine längere Dauer am Ohr verbleiben. Diese Art der Akupunktur zum Abnehmen hilft dabei, den Kreislauf aus Gefühlen und Essen zu durchbrechen. So kann man gesund abnehmen, ohne ständig gegen die eigenen Empfindungen kämpfen zu müssen.

Die Nadeln für die Ohrakupunktur sind nur ca. 2mm lang und werden mittels eines kleinen Pflasters am Ohr fixiert. Damit ist der Patient in seinem Tagesablauf kaum gestört. Durch Drücken der Nadeln kann auch gezielt die Wirkung verstärkt werden, zum Beispiel bei Heißhungerattacken, die so gemildert werden können. Anstatt von Nadeln können auch kleine Kügelchen eingesetzt werden, die mithilfe eines Pflasters auf die passenden Akupunkturpunkte zum Abnehmen geklebt werden. Allerdings ist die Wirkung hier deutlich schwächer.

Die Akupunktur unterstützt die Ernährungsumstellung

In den meisten Fällen reicht eine solche Behandlung alleine nicht aus, um erfolgreich abzunehmen. Aber der Einsatz der Akupunktur kann maßgeblich dazu beitragen, dass es einfacher wird, das Essverhalten dauerhaft zu verändern und damit auch für immer schlank zu bleiben. Ein weiterer positiver Effekt stellt sich oftmals auch dadurch ein, dass sich der Patient energiegeladener fühlt, da sich der Energiefluss im Körper wieder harmonisiert. Beim Abnehmen mit Sport und Ernährung hilft die Akupunktur dabei, dass man langfristig abnehmen kann.

Interessant dabei ist, dass der wissenschaftliche Nachweis für die Wirkung einer Akupunktur im Bereich von Migräne und Schmerzbehandlungen inzwischen anerkannt ist und man daher davon ausgehen kann, dass Abnehmen mit Akupunktur funktioniert. Nicht jeder mag mit einem Protein Shake abnehmen, daher ist die Alternative das Essverhalten unter Kontrolle zu bringen. Hierbei kann die Akupunktur ein wertvoller Helfer sein. Denn mit den richtigen Mahlzeiten zum Abnehmen steht dem Erfolg nichts mehr im Wege.

Mehr zum Thema