Arten von Fetten

Fettarten

Lebensmittelfette werden nach ihrer Herkunft in tierische und pflanzliche Fette eingeteilt. Fettsäuren sind wichtige Bausteine der Fette. Alle sind typische Vertreter von Fetten. Die Fette lassen sich in pflanzliche und tierische Fette, Mineralöle und Speiseöle oder fette Öle und ätherische Öle unterteilen. Man unterscheidet zwei Arten von Fett: gute und schlechte Fette.

Fettarten

Bei den meisten Fetten, z.B. Butterschmalz, Backfett, Sahne und Ziehfett, handelt es sich nicht um "reine" Fettsäuren, da sie mehr als nur aus dem tatsächlichen Nährfett sind. Es enthält Komponenten wie z. B. Mineralwasser (immer in unterschiedlicher Menge) sowie geringere Anteile an Proteinen, Zuckern und Mineralien. Da diese Substanzen mit Fetten vermischt werden, sprechen wir hier von Fettgemischen und wegen der speziellen Form der Fettmischung.

Reinfette, die nur aus dem Nährwert "Fett" zusammengesetzt sind, sind Öl wie Oliven- und Sonnenblumenöl bzw. ausgehärtete Ölarten wie z. B. ausgehärtetes Erdfett oder Palmfett. Wie Zucker besteht das Frittierfett aus den Bestandteilen Kohlenmonoxid, enthält aber viel weniger sauerstoffreich. Eine Fettmoleküle entstehen durch die Verknüpfung (Veresterung) eines Zuckermoleküls mit sehr spezifischen Organsäuren, den sogenannten Speisefettsäuren.

Glyzerin kann mit drei verschiedenen Säuren binden. Glyzerin ist in jedem Körperfett zu finden, aber die Säuren können unterschiedlich sein. Das ist es, was die Natur des Fetts auszeichnet. Dabei gibt es sowohl die gesättigten als auch die ungesättigten Säuren. Die Sättigung einer Säure liegt vor, wenn exakt die doppelte Menge an Wasserstoffatomen vorliegt. Wenn jedoch 2, 4, 6 oder 8 Wasserstoffatome ausbleiben, dann ist die Säure mehrfach ungesättigten Ursprungs (einfach, zweifach, dreimal oder mehrfach ungesättigt).

Die Umwandlung einer ungesättigten zu einer gesättigten Säure ist technologisch möglich. Der Flüssigfettanteil wird hart und man redet von verhärteten Fetten oder verhärteten Fetten.

Vier Fettarten, die Sie für Ihre Gesundheit benötigen

Sie wissen nicht, welche Fettsorten Sie essen? In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Fettarten Sie verwenden können, um den Ernährungs-Kickdown richtig anzukurbeln. Der Fettgehalt beträgt 9 kcal pro g. Die Arbeit des Körpers ist sehr ergiebig. Ihr Organismus braucht vor allem zwei ungesunde Säuren, die er nicht selbst zubereiten kann: die Fettsäuren:

linoleic acid, eine Omega-6-Fettsäure und linolenic acid, eine Omega-3-Fettsäure. Was ist mit Omega-3? Was ist mit Omega-6? Um die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern oder besser auf Brote zu verteilen, wurden die Fettstoffe vom Menschen umgestellt. Wurst, Kokosnussöl oder Molkereiprodukte beinhalten ungesättigte Säuren. Die gesättigten Speisefettsäuren haben keine negative Wirkung auf Sie. Meldungen über einen verschlechterten Cholesterinspiegel durch zu viele ungesättigte Säuren stammen hauptsächlich aus einem Fehlvergleich.

Dabei wurde berücksichtigt, wie viel LDL-Cholesterin (das "schlechte" Cholesterin) von ungesättigtem und wie viel von ungesättigtem Fett produziert wird. In diesem Bereich entwickelten sich die Sättigungsfette etwas ungünstiger. Keine Furcht vor ungesättigtem Fett. Aber es gibt für Sie die besseren Säuren. Für Ihre gesundheitliche Situation sind dies ungetrübte Säuren.

Dieses Fett soll den größten Teil Ihrer Fettaufnahme wiederherstellen. Das Öl ist die beste bekannte Herkunft von leicht gesättigten Speisefettsäuren. Dabei ist es besonders auf ein gutes Miteinander aller Familienangehörigen angewiesen. Gleiches trifft auf polyungesättigte Speisefettsäuren zu. Wenn ihre Beziehung nicht richtig ist, bist du im Nachteil. Ihr Organismus kann diese Speisefettsäuren nicht selbst produzieren.

Polyungesättigte Fettstoffe werden in Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren untergliedert. Das Fett der Omega-6-Fettsäuren wird durch die übliche Diät abgedeckt. Ganz anders bei den Omega-3-Fettsäuren. Wie entzündungsanfällig Ihr Organismus ist, hängt vom Mischungsverhältnis der beiden Säuren ab. Tatsächlich ist das Seitenverhältnis oft 10:1 oder mehr.

Insbesondere Fische enthalten Omega-3-Fette. Bis zu zwei g Omega-3-Fett pro 100 g Wasser. Wenn Sie Ihren Omega-3-Bedarf nicht durch Nahrung decken können, ist es sinnvoll, ein Ernährungsergänzungsmittel zu verwenden. Bei Veganern kann Omega-3 aus Alge eine vernünftige, aber kostspielige Variante sein. Der Effekt von Omega-3-Fettsäuren ist hauptsächlich auf den Anteil an Fettsäuren des Typs UPA ( "Eicosapentaensäure") und des Typs Dokosahexaensäure ("DHA") zurückzuführen.

Beim Kauf eines Omega-3-Ergänzungsmittels sollten Sie auf den Inhalt dieser Speisefettsäuren achten. Das Aufzählen der Pluspunkte einer gesunden Omega-3-Versorgung, wie von einem Supplementshop-Mitarbeiter, der schon während seiner Bemerkungen Dollar-Zeichen in den Augen hat. Verwenden Sie viele ein- und mehrmals gesättigte Fette. Konzentrieren Sie sich hauptsächlich darauf, Ihren Fettbedarf an Omega-3-Fettsäuren zu befriedigen.

Wie finden Sie die unterschiedlichen Speisefettsäuren?

Mehr zum Thema

Die 5 typischen Ursachen für ein Hochplateau
Strudellasagne mit wildem Knoblauch
Wie ist die Paleo-Diät? Schnell und einfach alle Ihre Anfragen beantworten
Das Kunststück mit Low Carb. Essen (fast) ohne Kohlenhydrate.
KETTLER besteht bereits seit über 60 Jahren und prägt immer den Sport- und Freizeitmarkt mit zukunftsweisenden Produktlösungen.
Schulungsziel
Durch individuelle Trainingspläne und aktuelle Gesundheitschecks ist Studio Kieser-Training eine gute Wahl.
Nach dem Aufwärmen werden in einer Unterrichtseinheit verschiedene Übungen erlernt und durchgeführt, die die gesamte Muskulatur (insbesondere Bauch, Beine, Po, Rücken, Beckenboden) stärken und den Körper langsam und gleichmäßig in Form bringen.
Trauben, kernlos
Gegebenenfalls die äußeren Blätter vom Kohl entfernen, den Kohl längs vierteln, den Stiel abschneiden und quer in Streifen schneiden.
Gegenstand des Unternehmens ist die Beratung und Gestaltung von Fitness- und Wellnessanlagen sowie der Handel mit Fitness- und Wellnessgeräten.
Die Schwindelgefühle führen zu Unsicherheit und einem erhöhten Risiko, dass die Senioren stolpern und sich schwer verletzen, sich die Beine brechen oder einen langwierigen Oberschenkelhalsbruch erleiden.
mw-headline" id="Leben</span>Leben</span><span class="mw-editsection"><span class="mw-editsection-bracket">[</span><a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php ? php?title=Jerry_Reed&amp;action=edit&amp;section=1" title="Edit Section:
strong>Runtastic: GPS, walking and fitness</strong>
Ernährungsergänzungen: Was Sie wissen müssen
Kaufen Sie Ihr individuelles Fitnessrad, Crossrad, ATB oder Singelspeed zum besten Preis in Hamburg Altona.
Fitnessstudio