Beste Ernährung Muskelaufbau

Die 15 wichtigsten Lebensmittel für den Muskelaufbau

Aus diesem Grund wird die beste Proteinversorgung durch die Kombination von pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln erreicht. Erst mit einem Überschuss an Kalorien kann man Muskeln aufbauen. Entscheidend für den muskelaufbauenden Ernährungsplan ist jedoch vor allem die Versorgung mit Eiweiß. Welchen Ernährungsplan Sie verwenden, um die besten Ergebnisse beim Muskelaufbau zu erzielen, hängt stark von Ihrem Körpertyp ab. Allerdings, je nach Ihren primären Zielen, müssen Sie möglicherweise Ihre Kalorienbilanz anpassen:

Die 15 wichtigsten Nahrungsmittel für den Muskelaufbau

Nicht ganz so falsch: Sie können sich in der Turnhalle nach Herzenslust arbeiten, wenn Ihre Ernährung schlecht ist, werden Sie keinen oder kaum Erfolg beim Muskelaufbau haben. Um sicher zugehen, dass Ihnen das nicht geschieht, finden Sie die besten Nahrungsmittel für den Muskelaufbau und alles, was Sie über die richtigen Diäten für bestimmte Gewinne wissen müssen.

Nahrung und Muskelaufbau: Welche Bedürfnisse hat der Organismus? Sie wissen, dass neben intensivem Sport auch Eiweisse für den Muskelaufbau unentbehrlich sind. Es ist ganz simpel, die Muskulatur besteht aus Proteinen - wenn man seinen Organismus nicht ausreichend mit Proteinen füttert, fehlen ihm lediglich die Materialien zum Muskelaufbau.

Aber das bedeutet nicht, dass man von nun an nur noch fettarmen Quark, Steaks und Eier essen muss, denn vieles bringt nicht viel! Sie sind mit 1,5 - 2 g Protein pro kg Gewicht auf dem besten Weg. Doch neben der Proteinmenge bestimmt auch die Güte, ob ein Nahrungsmittel für den Muskelaufbau in Frage kommt oder nicht.

Dies ist ein Maß, das anzeigt, wie viele g des körpereigenen Proteins Ihr Organismus aus 100 g zugesetztem Eiweiss zubereiten kann. Der Leit- und Bezugswert ist das Hähnchenei mit einem Gegenwert von 100 Übrigens: Auch wenn oft das Gegenstück beansprucht wird - auch für den Muskelaufbau findet der Veganer ausreichend Nahrung. Dennoch gibt es einen Funken an Wahrheiten in diesem Ernährungsmythos: Das tierische Eiweiss wird vom Organismus besser absorbiert als das pflanzliche Eiweiss.

Und was sind Amino-Säuren? Proteine bestehen aus so genannten Amino-Säuren. Es gibt 23 unterschiedliche, die eiweißbildend sind, d.h. eine Rolle im Muskelaufbau spielen. Das Symbol für das gesamte Protein, die Einzelperlen sind die Amino-Säuren. Ihr Organismus kann nicht alle Fettsäuren selbst produzieren, Sie müssen die neun so genannten essenziellen Fettsäuren über die Nahrung bereitstellen.

Ja, auch Kohlehydrate sind ohne Zweifel Teil der Ernährung für den Muskelaufbau! Selbst die Hauptenergiequelle für Ihr Sport - wenn die Glycogenspeicher aufgebraucht sind, kann sich eine Kurzhantel zweimal so stark fühlen.... Außerdem sind sie unentbehrlich für die Muskelregeneration - und die Regenerierung ist neben der Ausbildung und Ernährung die dritte Stütze für Ihren Traumkörper.

Sie werden sich wahrscheinlich nicht darüber wundern, dass Schokoladenriegel, Weißmehlröllchen und Teigwaren nicht die beste Nahrung für den Muskelaufbau sind. Komplizierte Kohlehydrate aus Vollkorn -Produkten, Erdäpfeln, Gemüsen, Hülsenfrüchten, Quinoa usw. Und selbst wenn die Low-Carb-Diät boomt: So lange Sie nicht vollständig eskalieren, müssen Sie nicht jedes Kilogramm wiegen! Neben den drei Mikronährstoffen sind natürlich auch Vitamin- und Mineralstoffpräparate Teil der Ernährung für Ihre Gewinne, denn sie fördern die Regenerierung und stellen sicher, dass in Ihrem Metabolismus alles glatt läuft.

Welche Bedeutung hat dies für die Wahl der geeigneten Nahrung für den Muskelaufbau? Was sind die wichtigsten Faktoren beim Muskelaufbau? Die gute Nachricht: Muskeltraining wirkt nur in Verbindung mit Nahrung - und zwar ausgiebig! Zum Aufbau neuer Muskelmasse und zum Erhalt bereits trainierter Muskelmasse braucht Ihr Organismus ca. 300-500 kcal mehr als Sie verbrauchen - pro Tag!

Kurze und knackige - so sollten Sie Ihre Ernährung aufstellen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen: Genügend Tatsachen und Hinweise - mit diesen Nahrungsmitteln zum Muskelaufbau kann man zuschlagen: Wie gesagt, das Ei der Henne hat den höchsten biologischen Wert und kann daher sehr gut vom Menschen eingenommen werden. Außer den Vitaminen versorgt es Sie mit allen Vitaminen und vielen Mineralien.

Weil die Eizellen aufgrund ihres Eiweißgehalts lange Zeit ihre Fülle behalten, sind sie nicht nur für den Muskelaufbau, sondern auch für den Abbau von Fett ideal einsetzbar. Nährwertangaben pro 100 g: Rind beinhaltet viel Eiweiß und Vitamine der Sorte C12, was unter anderem das Wachstum der Zellen beeinflusst - auch für die Muskelzelle! Obwohl es eine so gute Nahrung für das Muskelwachstum ist, sollte Ihr roter Braten nicht so oft gegessen werden, da er auch viele ungesättigte Säuren beinhaltet und im Zweifelsfall das Krebsrisiko erhöht.

Sie können es also auf Lager erwerben und haben immer ein sehr gutes Essen zum Muskelaufbau bereit! Zusätzlich zum sehr geringen Blutzuckerspiegel, der den Zuckerspiegel nur allmählich ansteigt und Hunger verhindert, bietet das so genannte Pseudocerealien alle (!) neun essenziellen Fettsäuren - alles andere als natürlich für eine pflanzliche Nahrung!

Sie versorgt Sie mit dem für den Aminosäurenstoffwechsel wichtigen Vitaminen B6: Je mehr Eiweiß Sie jeden Tag essen, desto größer ist Ihr Bedürfnis nach diesem. Trotz weniger Energie verbraucht Broccoli viele Nahrungsfasern und wichtige, gesundheitsförderliche Bestandteile.

Auch ein gutes, pflanzliches Essen zum Muskelaufbau! Besonders für Athleten ist es von Interesse, dass Omega-3-Fettsäuren stressbedingte Entzündungsreaktionen in Muskel und Gelenk verhindern. Nährwertangaben pro 100 g: Kuhfladenmilch wird als ein effektives Regenerationsgetränk nach dem Sport angesehen. Sie ist eine gute Kalziumquelle, bietet kräftige Gebeine und bildet die Grundlage für den Aufbautraining.

Nährwertangaben pro 100 ml (1,5% Fettmilch): Schalenfrüchte enthalten einen hohen Anteil an essenziellen Aminosäuren und sind gleichzeitig Superproteinquellen. Jedoch sind sie gerade so groß für Gebäudemuskel wie Tonsillen, Cashewnüsse und dergleichen, also, wenn Sie Mühe haben, Ihre erhöhte Kalorieanforderungen während der Aufbau-Phase zu erfüllen, kann eine Umhüllung der Muttern oder ein Esslöffel der Mutterbutter helfen. an.

Es mag einige Leute überraschen, aber es ist auch eine perfekte Nahrung für den Muskelaufbau: Coffein wirkt wie ein natürliches Auffrischungsmittel. Dadurch erhalten Ihre Muskulatur den notwendigen Anreiz zum Wachstum. Rice enthält viele lang kettige Kohlehydrate, verhältnismäßig viel Protein und praktisch kein Fette. Die zinkhaltigen Keime spielen eine wichtige Rolle im Protein-, Kohlenhydrat- und Fettmetabolismus und sind für die Regenerierung, das Wachstum der Zellen, den Muskelaufbau und die Heilung der Wunden von Bedeutung.

Harzkäse ist eine gute Methode, um viel Protein bei einem sehr geringen Fettanteil zu absorbieren - aber man muss sich mit dem Duft und den Geschmäckern abfinden, an die man sich erst gewöhnen muss. Nährwertangaben pro 100 g: Ein Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie mit diesen Nahrungsmitteln Bio-Lebensmittel kaufen. So wie sich gewisse Nahrungsmittel auf das Muskelwachstum auswirken, gibt es auch solche, die es ablehnen.

Um diesen keine Speiche in Ihren Rollstuhl zu stecken, habe ich hier meine persönliche 5 No-Go Nahrung zum Muskelaufbau für Sie zusammen gestellt. Diese sind auch für die Verlangsamung des Stoffwechsels verantwortlich: Natürlich steht der Genuss von Spiritus an erster Stelle: Er ist nicht nur reich an leeren Kohlenhydraten, sondern regt auch den Hunger an (wissen Sie, oder haben Sie Menschen?).

Das Muskelwachstums-Hormon par excellence ist es. Bitteschön: Spiritus entwässert Ihren Organismus - also das, was er braucht, um Nahrung in die Muskulatur zu befördern. Mit regelmässigem und grösserem Alkoholgenuss wird nicht nur der Muskelaufbau gehemmt, sondern auch die Muskulatur kann nachlassen! Kurzum: Spiritus und sportliche Betätigung sollten Sie für sichtbaren Erfolg malen!

Sie sollten sich bewusst sein, dass Diabetes im Allgemeinen nicht die beste Nahrung für Ihre eigene Leistungsfähigkeit ist. Tipps können dazu führen, dass Ihr Organismus vorgibt, voll zu sein - mit dem Ergebnis, dass Sie die wichtigen Speisen verbrauchen oder kleiner auslassen. Tödlich für den Muskelaufbau, denn einerseits entziehen Sie Ihren Muskelzellen dringende essentielle Fettsäuren, andererseits haben Sie keine Kraft im Fitnessstudio und andererseits versorgen Sie die Muskulatur nicht regelmässig mit Nahrung.

Ich muss nicht sagen, dass Ihnen kein Vitamin oder Nährstoff zur Verfügung steht, oder?! Selbst wenn es beim Muskelaufbau nicht um das Zählen von Energie geht, sollten Sie Hamburger, Fritten und dergleichen vermeiden. Die Kalorienmassen stammen aus ungesunden Fetten, Zuckern und oft zu viel Speisesalz - alles überschüssige Energie ohne Mehrwerte.

Wer statt dessen Vollkornmehl verwendet, wird nicht nur von dieser Fahrt mit der Achterbahn verschont, sondern auch seine Muskulatur mit allen Arten von Mikronährstoffen und Energien versorgen, die sie für ihr Wachsen benötigt. Tatsächlich keine Nahrung, sondern Nahrungsergänzungen. Unglücklicherweise verwenden einige Athleten sie mehr als Nahrung und tauschen ganze Gerichte gegen Schütteln, Tabletten und dergleichen aus, in dem Wissen, dass sie etwas Gutes für sich und ihren Organismus tun.

Es gibt nichts falsch mit einer Proteinerschütterung nach Ihrem Training oder einem Proteinstab in-between - aber, wenn Sie beginnen, Omega-Fettsäuren, Vitamin-Tabletten und anderes Material zu verschlucken, also müssen Sie nicht auf eine gesundes und ausgeglichenes Diät achten und haben anstatt eine freie Gewissenhaftigkeit über Fertiggerichte und Schokolade, muss ich Sie enttäuschen:

Ich kann natürlich beide Aufzählungen - die mit der besten Nahrung für den Muskelaufbau, aber auch die mit den besten tabuisierten - unendlich fortsetzen, aber so haben Sie schon einen guten Einblick, was ich Ihnen mitteile. Bitte lassen Sie mich wissen, welche Nahrungsmittel Sie in Ihrer Ernährung nicht verpassen sollten!

Mehr zum Thema