Crash Diät Plan

Innerhalb kurzer Zeit viel Gewicht verlieren

Diäten, mit denen man innerhalb sehr kurzer Zeit viel Gewicht verlieren möchte und deswegen die Kalorienzufuhr entsprechend stark drosselt, genießen einen eher zweifelhaften Ruf. Tatsächlich können sie jedoch insbesondere zu Beginn einer langfristigen Schlankheitskur sehr sinnvoll sein, weil sie die Umstellung des Organismus an reduzierte Nahrungsmengen erleichtern und darüber hinaus auch durch den Erfolg auf der Waage für viel Motivation zum Durchhalten sorgen. Allerdings ist Voraussetzung für diese Wirkungen, dass der Crash Diät Plan so gestaltet ist, dass man ihn auch wirklich einhalten kann.

Verschiedene Formen von Crash Kuren

Diäten im Vergleich

Ein Crash Diät Plan basiert meistens darauf, dass die Kalorienzufuhr auf ein absolutes Minimum beschränkt wird. In der Regel dürfen bei einem derartigen Diät Plan nicht mehr als 800 kcal pro Tag verzehrt werden, bei manchen sogar noch deutlich weniger. Nicht selten wird auch auf eine sehr einseitige Ernährung gesetzt, wie zum Beispiel bei der Kohlsuppen oder Ananas Diät. Hungergefühle sind bei einer solchen Schlankheitskur beinahe unvermeidbar. Deswegen ist diese Diätform auch grundsätzlich nur Personen zu empfehlen, die einen starken Willen und viel Selbstdisziplin besitzen. Selbstverständlich darf eine Crash Kur nur für wenige Tage durchgeführt werden. Denn bei einer so geringen Kalorienaufnahme drohen ansonsten Mangelerscheinungen, die zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen können.

Crash-Diät-Plan
1/1

Nicht selten wird auf eine sehr einseitige Ernährung gesetzt.

Eine Ausnahme macht hier die 24 Stunden Diät, bei der deutlich mehr Kalorien erlaubt sind. Dieser Crash Diät Plan sieht vor, dass man bis zu 1.200 kcal pro Tag essen darf. Allerdings sind dabei nur sehr eiweißreiche Mahlzeiten vorgesehen, ein typisches Diät Menü besteht zum Beispiel aus einem Stück mageren Fleisch mit großer Gemüsebeilage. Auf diese Weise ist man schnell satt und bleibt leistungsfähig. Das ist bei dieser Diät auch erforderlich, denn der Gewichtsverlust soll hierbei mit sehr intensiven Trainingseinheiten erreicht werden. Es ist unbedingt ratsam, vor einer solchen Diät den Arzt zu fragen, ob die eigene Gesundheit diese Belastungen verkraftet.

Vor- und Nachteile von Crash Kuren

Ein Crash Diät Plan ist besonders beliebt, wenn es darum geht, schnell ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden. Dies ist zum Beispiel häufig nach den Weihnachtsfeiertagen der Fall, wenn man einfach zu viel geschlemmt hat. Manchen Menschen fällt es auch leichter, immer wieder einmal ein paar strenge Diät Tage einzulegen, um ihr Wunschgewicht zu erreichen, als sich dauerhaft an Diätpläne zu halten. Wenn eine Crash Diät tatsächlich nur für wenige Tage eingehalten wird und nicht mit unkontrollierten Essattacken endet, ist nicht viel gegen sie einzuwenden, vorausgesetzt, der Diätteilnehmer ist völlig gesund. Auf gar keinen Fall sollte ein Crash Diät Plan als Basis für eine 15 Tage Diät dienen - dieser Zeitraum ist viel zu lang für eine so reduzierte Ernährung.

Ganz anders verhält es sich, wenn bestimmte Erkrankungen bestehen. Als Diät bei Diabetes ist eine Crash Kur zum Beispiel komplett ungeeignet, weil sie den Stoffwechsel und Blutzuckerhaushalt völlig durcheinander bringt. Genauso wenig gesund ist ein Crash Diät Plan für Personen, deren Übergewicht auch schwere psychische Ursachen hat. Sie scheitern mit ziemlicher Sicherheit an radikalen Diäten und erleiden danach den Jo Jo Effekt, der unweigerlich zu weiteren Frustrationen führt. Sie sollten als erfolgreiche Diät besser eine gesunde, kalorienreduzierte Mischkost wählen und sich bei der Änderung ihres Essverhaltens professionell helfen lassen.

Mehr zum Thema