Diät Uhr

Alles im Takt - Abnehmen nach Uhr

Eine Methode, die gut zum Abnehmen geeignet ist und dabei ohne lästiges Kalorienzählen auskommt, ist die Ernährung nach der Diät Uhr. Vom Fitnesstrainer und Bestsellerautor Patric Heizmann erfunden, dient diese Ernährungsform einem langsamen, gesunden Weg für die Gewichtsreduktion und kann dauerhaft angewendet werden. Der Trick dabei ist, dem Körper alle Bausteine, sprich Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett zuzuführen, aber nur zu bestimmten Tageszeiten. Das Prinzip funktioniert nach der Schlank-im-Schlaf-Methode, wird aber durch das Schaubild der Uhr vereinfacht und leichter umsetzbar dargestellt.

Die Schlank-Uhr: was sie sagt, wie sie funktioniert

Diäten im Vergleich

Bereits zum Frühstück kann man laut dieser Uhr eine Vielfalt an Nahrungsmitteln genießen, die in vielen anderen Diäten verpöhnt sind. Brot, Müsli, Schokolade, Milchprodukte und Obst garantieren einen optimalen Start in den Tag. Dabei fällt auf, dass, im Gegensatz zur SiS-Methode, bereits morgens Eiweißträger wie Ei oder Käse erlaubt sind.

Die Diät-Uhr
1/1

Der Hauptvorteil dieser Ernährungsform ist wohl ganz klar: keine Verbote.

Ein ähnlich üppiges Angebot erlaubter Speisen findet sich auch zum Mittag. In dieser Zeit sollten die Kohlenhydratträger wie Pasta, Kartoffeln und Reis zwar bereits reduziert werden, aber gänzlich verzichten muss man auch hier nicht. Hauptbestandteil der Mittagsmahlzeit bilden Gemüse, Hülsenfrüchte und proteinreiches Fleisch oder Fisch.

Erst beim Abendessen werden stärkehaltige Lebensmittel gestrichen und somit setzt sich das Abendbrot aus Gemüse, Salat und Eiweiß in Form von magerem Fleisch, Fisch oder Geflügel zusammen.

Die Diät-Uhr und ihre Vorteile im Überblick

Der Hauptvorteil dieser Ernährungsform ist wohl ganz klar: keine Verbote. Ob Schokolade, Gummibärchen oder Kuchen, nichts ist verboten, solange es zur dafür vorgesehenen Zeit gegessen wird. Durch eine hohe Dichte an Salat, Gemüse und Obst zu den Mahlzeiten wird zudem für eine optimale Vitamin- und Mineralstoffversorgung gesorgt, bei vergleichsweise wenig Kalorien.

Aufgrund des ab Nachmittag angesetzten Verzichts von Kohlenhydraten kann der Körper seine Speicher entleeren und anschließend an die gewünschte Fettverbrennung in der Nacht gehen.

Mit einem Gewichtsverlust von gesunden und der WHO angeratenen 2-4 Kilo im Monat, ist diese Ernährung ideal, um langfristig angewandt zu werden und eine Ernährungsumstellung zur gesunden Mischkost umzusetzen.

Mehr zum Thema