Fasten Getränke

Fastenkur

Das hat nur etwas mit Religionen zu tun, so oft ist die Ansicht, wenn das Fasten oder Fasten zur Heilung angesprochen wird. Aber lange vor einem religösen Hintergrund haben menschliche Triebe das Fasten geprägt. Auch heute noch verzichten Menschen auf den Verzehr von Lebensmitteln, wenn sie unter gewissen Bedingungen wie Übelkeit. Brechreiz. Übelkeit, Erbrechen oder Verdauungsprobleme auftreten.

Die Nahrung wird für eine Weile ausgelassen und der Körper kann zur Erholung kommen. Noch vor wenigen tausend Jahren traten die religiösen Grundlagen des fastenden Lebens ans Licht, obwohl diese Art des fastenden Lebens nichts mit der heilsamen Kraft des fastenden Lebens zu tun hat. Nahrungsergänzungsmittel aus aller Welt, Fastfood. Mit Konservierungsstoffen. Glutamate und dergleichen, aber auch gentechnisch veränderte Produkte liefern dem Organismus nur das, was er braucht, um seine Gesundheit zu erhalten.

Der Effekt einer solchen Ernährung kann durch zahlreiche Krankheiten und Zustände bestätigt werden: Kardiovaskuläre Probleme. Zu den vielen Symptomen der Krankheit gehören unter anderem kardiovaskuläre Probleme. Dazu gehören unter anderem Migration. Die Migräne, Kopfschmerzen. und Rheumatismus. Andererseits fördert das therapeutische Fasten den menschlichen Verstand. Es ermöglicht den Verdauungstrakt und das gesamte System zur Erholung. Schlacke wird ausgespült und gibt dadurch für Leib und Seele die Chance zur Regeneration.

Zusätzlich findet der Mensch nach einem solchen therapeutischen Fasten den Weg zurück in sein inneres Zentrum und kann seine Abhängigkeit vom Nikotin oft überwinden. Seit eine Heilfastenkur vor allem den Organismus strapaziert, weil es sehr unbekannt ist, auf die konventionelle Ernährung zu verzichten, sollte man dies in eine Zeit stecken, in der man Ferien hat.

Erholung. Bewegungs- und Meditationstechniken fördern die Entschlackung von Leib und Geist. Dazu gehört das "Einstimmen" auf die kommenden Fastentage, zum Beispiel durch die Reduktion der Nahrungsaufnahme und die Verwendung von Glauber's Salz oder Darmbewässerung, sowie die langsamere Rückkehr zur normalen Ernährung. Eine Fastenkur unter medizinischer Kontrolle ist prinzipiell für nahezu jeden Menschen gut zu gebrauchen.

Zu den Fastenprodukten von Büchinger und der Firma G. H. Lützner gehören unter anderem die kalorienfreien Getränke, Frucht- und Gemüsesäfte sowie die Gemüsebrühe. Festkost wird nicht konsumiert und die Kalorienzufuhr beträgt ca. 300 kcal pro Tag. Zum Fasten des Saftes gehört die Zufuhr von reichlich Trinkwasser und ungesüßten Tees sowie 1 Liter Obst- und Gemüse-Saft, der den ganzen Tag über konsumiert wird.

Jedoch hat jede Heilfastenkur eines gemeinsam: viel Alkohol. Viel Alkohol. Viel Erholung und sanftes Training. Das Heilungsfasten kann eine wundervolle Art und Weise sein, die Heilung zu unterstützen, dem Organismus und dem Verstand eine Zeit der Entschlackung zu geben und das eigene System zu kräftigen. Selbst diejenigen, die sich von Nikotinabhängigkeit oder schwerem Übergewicht trennen wollen, können durch Fasten den ersten Schritte in diese Richtungen gehen.

Mehr zum Thema