Fitness Abendessen

Dieses ist, was das vollkommene niedrige Vergaserabendessen wie aussieht

Die richtige Fitness-Dinner ist von erheblicher Bedeutung für den Aufbau von Muskelmasse vor allem nach dem Training. Sogar Menschen, die Sport treiben, haben oft Probleme mit Bauchspeck. Am Abend sollten Sie einen Salat oder gekochtes Gemüse essen. Als ich abends vom Training zurückkomme, habe ich großen Hunger. Besonders die Zeit nach der Fitness-Sitzung entscheidet darüber, wie effektiv das Schwitzen wirklich war.

Dieses ist, was das vollkommene niedrige Vergaserabendessen wie aussieht

Eine Grundvoraussetzung ist jedoch, dass Sie die Hände vom traditionellen Abendessen nehmen und statt dessen echte Eiweißbomben verwenden. Andere proteinreiche Nahrungsmittel wie Krabben, Ei, Käse, Tintenfisch, Tunfisch, Tofu, Wild, Hackfleisch oder Geflügelfleisch sind ebenfalls eine gute Grundlage für Ihr Low-Carb-Dinner. Salat, Suppe, Gemüse dazu gibt es zu allen möglichen Gerichten wie z. B. Rindfleisch oder Fischen, Omelettes, Tofus - die Palette der köstlichen Low-Carb-Abendessen ist groß.

Wenn Sie nicht auf Ihr Essen verzichtet haben wollen: Man schneidet sie in lange Stücke, brät sie und bedeckt sie wie Brötchen? In der folgenden Rezeptgallerie (Rechtsklick oben in der Medienschau) findet man viele weitere köstliche und gesättigte Rezepturen für das optimale Low-Carb-Dinner. Gutes Hackfleisch und frische Saisongemüse: Das ist alles, was Sie für ein schmackhaftes und gesundheitsförderndes Abendessen brauchen.

Zuerst einen Topf sehr heiss werden und dann die geklärte Butter dazugeben. Die Filets auf jeder der Seiten ca. 2 Minute braten, um eine gute Bräune und Rinde zu erhalten. Danach entweder in Aluminiumfolie einwickeln oder zusammen mit der Form in den Backofen stellen und 6-8 Minuten mittel und 8-10 Minuten gut durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebel klein würfeln und das Olivenöl in einer neuen Form aufwärmen. Sprossen und Röstzwiebeln darin braten, mit etwas Zucker und Kräutern anrichten. Das Rindersteak aus dem Backofen nehmen, mit Steakpaprika und Speisesalz bestreuen und mit den Sprossen anrichten. Hackfleisch und Paprikaschoten in kleine Stückchen zerkleinern. In einem Topf das Olivenöl erwärmen, das darin gebratene Rindfleisch gut durchbraten.

Zwiebeln, Paprikaschoten und Fisolen dazugeben, weitere 4 Min. anbraten. Die gewürfelten Gemüsestücke mit Olivenöl in einer Omelettpfanne bei schwacher Flamme einige Min. anbraten. Danach den Bacon und die Schalotte unter gelegentlichem Rühren hinzugeben. Nach ca. 2 Min. die leicht verquirlten Eizellen in die Form füllen, mit Petersilien, Speisesalz und Paprikaschoten nachwürzen.

Das Ei am Pfannenrand kleben bleiben und mit einem hölzernen Löffel nach außen falten. Die Mozzarellas abgießen und in Streifen geschnitten. Die Eimasse in die Form füllen und kurz ziehen. Die Tomate, die Zwiebel und die Frühlingszwiebeln in feine Streifen oder kleine Stücke zerschneiden.

In die Mitte des Papiers legen, den Salat darauf legen und mit etwas Zitronensaft und Paprika anrichten. Falte das Ofenpapier in ein Paket und backe es im Backofen für ca. 20-25 Min.. Die Zwiebeln in Streifen und die Olive in Streifen geschnitten. Restliche Ingredienzen unter das Soße mischen und über den Tunfischsalat gießen.

Schalotten in feine Würfel schneiden und mit dem Hackfleisch vermischen, salzen, pfeffern und erneut durchkneten. Erwärmen Sie das Olivenöl in der Wanne bei mäßiger Hitze. Frittieren Sie die Pasteten und drücken Sie sie dann zur Seite. Was? Die Knoblauchzehe klein schneiden und in die Hälfte legen, 30 Sek. dämpfen. Den Topf abdecken und ca. 3 Min. kochen, bis das Eiweiss klebt.

Den Blattspinat und die Spiegeleiern zum Braten hinzufügen oder alles gleich in der Form anrichten. Frittierempfehlung: Jede Bratpfanne hat verschiedene Zonen. Falls (wie hier) nicht alles zugleich genügend Raum in der Wanne hat, von links nach rechts arbeiten: alles am Rande wärmen, die mittlere nachfüllen.

Um zum feinen orangefarbenen Fleisch zu kommen, schneidet man zuerst die Haut mit einem Skalpell ab. Das orangefarbene Fleisch mit einem Filiermesser aus jedem Teilstück herausschneiden. Zur Salatsoße den Saft in eine Tasse legen. Salzen, pfeffern, salzen, pfeffern, Essig, Gran dmarnier und Rahm zufügen, alles unterrühren. Das Haselnussöl nach und nach hinzugeben und verquirlen, bis eine Creme entsteht.

Das pflanzliche Öl in einer Bräterpfanne aufwärmen. Die Filets mit etwas Peperoni und etwas Öl abschmecken und in sehr heißes Öl geben. Die Lachse kurz anbraten (1-2 Min. auf jeder Seite), bis sie leicht bräunen. Vorsicht: Die Lachse nicht zu lange in der Wanne liegenlassen, sonst zerfällt das Teil.

Serviervorschlag: Den Kopfsalat auf den Tellern anrichten und mit etwas Soße auffüllen. Je weils zwei Stück des noch heißen Lachsfilets auf den Kopfsalat tun, die Orangenfilet zwischen den Kopfsalat setzen, noch etwas Soße dazugeben und ein wenig gehackte Schalenfrüchte auf den Kopfsalat auflegen. Blattsalate putzen, Rettich in Spalten geschnitten, Paprikaschoten in Spalten geschnitten, Tomaten geviertelt und alles vermischt.

Truthahnbrust in feine, handdicke Scheiben geschnitten und in Raps-Öl gebraten, dann über den Blattsalat gestreut. Hühnerbrust und Paprikaschote in große Stücke geschnitten, Broccoli in Blümchen geschnitten (oder gefrorenen Broccoli nehmen) und in eine kleine Kasserolle gefüllt. Öl und Kräuter hinzufügen, alles gut verrühren und im Backofen ca. 15-20 Min. dünsten.

Die Knoblauchzehe auspressen, die Zwiebeln klein schneiden und in 1 Esslöffel Rapssamenöl dünsten. Das Huhn einsalzen, würzen und im übrigen Fett anrösten. Den Blattspinat mit etwas Kochsalz und Paprika würzen, den Schafskäse zerbröckeln und das Huhn vor dem Anrichten auf das Feta-Spinatbett stellen. Zum Abdecken: Backofen auf 180° vorwärmen. Die Teigzutaten in eine Schale füllen und mit einem Handmixer zu einem geschmeidigen Knetmasse verrühren.

Die Pfannkuchen in den Herd stellen und ca. 20 Min. ausbacken. In der Zwischenzeit den gekochten Schinken in Würfeln, die Zwiebeln in halbe Ringe und die getrockneten Zwiebeln in Streifen geschnitten. In eine kleine Schale die getrockneten Pizzateigwaren legen und mit den Kräutern zu einer würzigen Pizzasauce würzen. Nach 20 Min. das Tablett mit den Pizzatörtchen aus dem Backrohr nehmen, die Torten umdrehen und kurz abkühlt.

Den Teig mit etwas Frischkäse übergießen und weitere 5 bis 10 Min. backen. In einem Topf etwas Fett erwärmen, Broccoli, Knoblauch und Zwiebel dazugeben und kurz umrühren. Das Omelett mit dem Reibkäse beträufeln, mit etwas Speisesalz und Paprika nachwürzen. Das Hüftsteak in 1 Esslöffel Olivenoel auf jeder der Seiten 5min anbraten. Danach abschmecken und in Scheiben geschnitten.

Die Frühlingszwiebeln in kleine Würfel geschnitten, die Zwiebeln in große Stücken. Salzen und pfeffern. Bei den Beilagen mit Bärlauch: Für die Gemüsebeilage: Für die Gemüsebeilage die Erdbeeren in zwei Hälften teilen und mit etwas Paprika, Balsamessig, Zitronenschalen /Saft und etwas Öl einlegen. Die Knoblauchkruste in kleine Stückchen zerkleinern und mit Öl, Zitronensaft/Schale, Sirup, Most und Mandel mischen.

Cashewnüsse hinzufügen und mit etwas Speisesalz und Paprika abschmecken. In einer Bratpfanne etwas Öl erwärmen, Spargeln hinzufügen und bei starker Hitze unter ständiger Rührung ca. 2-3 Min. braten. In einer anderen Kasserolle Öl erwärmen, Beefsteak hinzufügen und auf jeder der Seiten 1,5 Minute bei starker Hitze braten. Salzen und pfeffern, mit Bärlauch bestreuen und im Ofen bei 200°C 3-minütig backen.

Danach weitere 3 Min. bei 160 °C Heißluft+Grill braten. In der Zwischenzeit den verbliebenen Knoblauch in große Stücke geschnitten und zusammen mit den Himbeeren zum Spargeln gegeben und kurz (!) gedünstet, Rezept: Niedrige Shiratakinudeln mit Spargeln & Co. Spargelnudeln mit niedrigem Vergasergehalt mit Spargeln & Co. in kleine Stücke mit einem Pflanzenschäler geschnitten und in kochendem Wasser gekocht.

Etwa nach 3 bis 5 min. entfernen und kurz abtrocknen. Tomate, Peperoni und Mozarella würfeln, die Basilikumscheiben klein würfeln und zusammen mit dem Spargeln und den Erbse zu den Teigwaren mischen. Olivenöl, Zitronensaft, Salz u. Paprikaschoten zu einem Salatdressing verrühren, gut vermischen, gar. Die Speckstreifen 3 bis 5 Min. bei schwacher Flamme in einer großen Bratpfanne braten, bis sie gut durchwachsen sind.

Dann auf ein Papiertuch zum Ablassen geben und das Speck in der Wanne auslassen. Der Rest der Soße aus der Form kann als Soße über den Blattsalat gestreut werden. Zur Zubereitung des Honig-Senf-Dressings: Olivenöl in einer Wanne aufwärmen. Truthahnfilets putzen, trocknen, salzen, würzen und beidseitig braten. Vom Topf abnehmen und aufwärmen.

Zur Zubereitung des Honig-Senf-Dressings alle Bestandteile in den Streuer füllen und mind. 1 Min. durchschütteln. Die Gemüsesorten auf Teller verteilen, mit den Kräutern bestreuen und mit dem Verband übergießen. Truthahnfilets in Scheiben geschnitten, auf den Blattsalat gelegt und zubereitet. Nein. Dann versuchen Sie Folgendes: Den Porree in feine Scheiben geschnitten und mit etwas Fett in einer großen Bratpfanne braten, bis er zart ist.

Salzen und gehackter Bärlauch dazugeben. Kochen Sie das Ganze, bis es gut riecht. Nach Belieben mit Paprika würzen. Das Ei in der Form schaumig rühren, den Rand auflegen und bei schwacher Flamme ca. 5 Min. ziehenlassen. In der gebratenen Version im knusprigen Salatbett: Für das Dressing: Backofen auf 200° vorwärmen.

Kürbisstückchen in einer Schale mit Olivenöl, Kochsalz und Paprika mischen und lose auf ein mit Papier ausgekleidetes Blech stellen. Vom Herd genommen und vollständig abgekühlt werden. Die Dressingzutaten in einen Behälter mit Klappe stellen und gut schütteln (z.B. ein gewaschenes Konfitürenglas o.ä.), bis das Getränk eine cremigere Masse hat.

Der gebackene Mürbeteig wird gleichmäßig auf die einzelnen Menschen aufgeteilt und auf das Bett gelegt. Abschließend das Sauce über den Blattsalat gießen und geniessen. Zerbröckeln Sie den Ziegelkäse und fügen Sie die Pinienkerne, Blattspinat, Speisesalz und Paprika hinzu. In der Dose 25 Min. braten, bis das Ei klebt. Das pochierte Ei auf Spargeln ist ein leichter Lunch oder Dinner, da es wenig Kalorien und Kohlenhydrate enthält.

Für das Wildern der Eiern, bringen Sie bitte etwas kochendes Salzwasser, Weinessig und Kochsalz mit. Ein Ei nach dem anderen schlagen, in eine Schale füllen, das Ei sorgfältig in das Salzwasser schieben und 3-4 Min. abkochen. Grüner Spargelspargel in einem Seiher 5 Min. dämpfen. Spargeln mit den Eiern, dazu etwas salzen und pfeffern und Parmesankäse, zerkleinern.

Zur Salatzubereitung: Speck und 2 Hähnchenbruststreifen (etwa fingerdick geschnitten) in Olivenöl dünsten. Zwiebeln, Tomaten, Avocados, Salate und das hartgekochte Ei hacken. Die restlichen Zutaten vermischen, über die Hühnerstücke gießen und beiseite stellen, damit sie durchlaufen können. Den Herd auf 180° vorwärmen. Etwa 7 Min. in der Bratpfanne backen, dann 15 Min. in eine Dose mit einem hohen Topfrand einlegen.

Kurze Zeit ziehen, mit der entstandenen Sauce bestreuen und weitere 10 Min. im Backofen backen. Schlagen Sie die Eizellen mit Wasser, Speisesalz und Paprika auf. Butterschmalz in einer Kasserolle aufwärmen. Omelett auf einen mitgelieferten Flachteller drehen, in die Form zurückschieben und backen.

In einer zweiten Bratpfanne 1 Esslöffel kaltgepresstes Speiseöl aufwärmen. Tomaten in zwei Hälften teilen und 5 Min. dünsten. Abschließend mit etwas Peperoni und etwas Wasser abschmecken. Für das Sauce, vermischen Sie Weinessig, Sirup und Bienenhonig, 1 Esslöffel Olivenoel, etwas Speisesalz und 1 Esslöffel Brauchwasser. Geräucherten Lachs in Stücke zerschneiden. Zur Salatzubereitung: Speck und 2 Hähnchenbruststreifen (etwa fingerdick geschnitten) in Fett dünsten.

Zwiebeln, Tomaten, Avocados, Salate und das hartgekochte Ei zerkleinern. Salatgurken in kleine Stücke geschnitten, die Zwiebeln in kleine Stücke geschnitten und den Käse darin zerkleinert. Zur Salatsoße mit 2 Esslöffeln und 2 Esslöffeln Olivenöl, etwas Salzwasser, etwas Peperoni und etwas Süßem verrühren. Restliches Fett in einer Bratpfanne erwärmen und das Fillet auf beiden Seiten 3-4 Min. bei schwacher Flamme anbraten.

1-2 Min. unter ständigem Umrühren kochend aufkochen. Mit etwas Peperoni, etwas Peperoni und etwas Puderzucker würzen und den Käse untermischen. Achtung: erst nach dem Wäschewaschen abschneiden, sonst werden die enthaltenen Nährstoffe ausgewaschen. Schneidet die Zucchini: Frittieren Sie das Fleisch je nach Geschmack und Fleischdicke: mittel, blutrünstig, gut durch. In der Zwischenzeit die Tomate in acht Stücke zerschneiden, die Zwiebeln in kleine Stücke zerkleinern, den Knoblauch würfeln und die Gurken in kleine Stücke zerbröckeln.

Entnehmen Sie das Hackfleisch aus der Form und bedecken Sie es mit Alufolie, damit die Wärme nach innen gelangt - das hält das Filet satt. Den Topf mit Olivenöl erwärmen, bis er geraucht hat. Zwei bis drei Min. braten. Die gleiche Anzahl noch einmal zugeben, dann alles in der Form belassen, bis die Zucchinischeiben knusprig sind. Die Kunst besteht darin, nicht zu viel Zitronensaft auf einmal zu trinken, da sonst zu viel Flüssigkeit in der Wanne ist.

Danach das Rindersteak in kleine, feine Stücke zerschneiden. Stellen Sie die Klingen in einem 45 Gradwinkel und sägen Sie sie gegen die Faden! Streuen Sie mit etwas Speisesalz und Paprika aus der Kaffeemühle. Erhitzen Sie eine Wanne aus Grauguss oder rostfreiem Stahl bei mittlerer Temperatur und fügen Sie etwas Olivenöl hinzu. Rind mit Peperoni und Peperoni abschmecken und in eine heisse Form geben.

Beidseitig ca. 3 bis 4 Min. anbraten, bis die Oberfläche gebräunt ist und schwarze Flecken entstehen. Verringern Sie die Wärme unter der Wanne. Die Cherrytomaten und den Bärlauch in die Form füllen und 1 bis 2 Min. anbraten.

Balsamessig hinzufügen und weitere 2 Min. anbraten, bis die Schale der Tomate zu zerplatzen anfängt. Pfanne vom Feuer nehmen, Tomate mit etwas Öl und Paprika nach Belieben einwürzen. In einer großen Schale mit dem Öl zu einer Masse verrühren, mit etwas Öl und etwas Zucker auffüllen. Bedecken Sie es mit Folien und legen Sie es für 10 bis 30 Min. in den Kühlraum.

Krabben auf jeder der Seiten ca. 3 Min. garen, bis sie gar sind. Backofen auf 200 Grad vorwärmen. Blümchen gut austrocknen, in große Stückchen zerschneiden und in einer Maschine auf Reiskorngröße zerschneiden. Im Backofen ca. 10 Min. lang anbraten. Karfiol kurz erkalten und in einer Schale mit den Eier, dem Kokosnussmehl, den geriebenen Mandelblättern, 1 Teelöffel Orange und etwas Speisesalz gut verrühren.

Das restliche Öl auf dem Teller verteilen und den Blumenkohlboden im Backofen ca. 20 Min. bräunen. Zum Garnieren die gesiebten getrockneten Paradeiser mit Origano, Thhymian, Salz u. Paprika mischen. Wieder in den Backofen stellen und weitere 3-5 Min. aufbacken. Auf mittlerer Flamme grillen, die Beefsteaks auf beiden Seiten mit Öl, Kochsalz und Paprika bepinseln und 3 bis 4 Min. anbraten.

Danach innen und außen mit Salz und Paprika nachwürzen. In den Backofen stellen, bis das Fleisch-Thermometer an der stärksten Stelle des Fischs in der Kopfnähe eine Temperatur von 55oC hat. Schätzen Sie ca. 10 min. Backdauer pro Kilogramm Körpergewicht, d.h. 20 min. für den 1 kg schweren Rot-Schnapper.

Die Knoblauchzehen und Knoblauchzehen abschälen und in kleine Stücke zerkleinern. Schale und Chili-Ingwer. Die Gemüsestücke putzen, in Streifen geschnittene Zucchinis, gewürfelte Paprikas. Frühlingszwiebeln, Bärlauch, Ingwer und Chilischoten in einer Kasserolle mit etwas Raps-Öl braten, die Cucchini hinzugeben und bei schwacher Flamme 5 Minuten braten. Salzen, pfeffern, mit Tomate und Spinat abschmecken, umrühren und servieren.

Lauchzwiebeln auswaschen und in kleine Stücke zerschneiden. Die Basilikumscheiben auswaschen, trocknen, in kleine Stücke zerschneiden. In einer Schale Ei, Butter, Milch, Speisesalz, Paprika und Chilisauce mischen. Blattspinat gut reinigen und in heißem Wasser 1 Min. kochen, abgießen und erkalten lassen, ausdrücken und in kleine Stücke zerschneiden. Schneide die Cucchini in dünne Bänder. Das halbe Öl in einer Wanne erwärmen.

Zum Braten: Für die Sauce: Backofen auf 180°C vorwärmen. Mischen Sie den Kaffe mit dem Pfeffer und dem Speisesalz. Kokosnussöl in einer Bratpfanne bei mäßiger Hitze erwärmen und das Filet 2 Min. braten. Dann in eine feuerfeste Form oder einen Röster legen und in der Mitte des Ofens ca. 15 Min. backen.

Gekochtes Schweineschnitzel aus dem Backofen holen, in Aluminiumfolie einwickeln und ca. 10 Min. ausruhen. In einer Pfanne bei mäßiger Hitze das Öl erwärmen und die Schalotten darin anbraten. Die Blaubeeren dazugeben und unter stetigem Aufrühren ca. 3 Min. dünsten. Danach in ca. 15 Min. zu einer Rahmsauce unter gelegentlichem Herumrühren aufkochen.

Die Filets in Streifen geschnitten und mit der Soße serviert. Zwiebeln, Knoblauch und entkernte Tomaten in feine Würfel geschnitten und in Öl dünsten. Danach das gehackte Fleisch dazugeben und bröckeln. Bei 180 Grad 40 Min. mit Aluminiumfolie zudecken. Die Beefsteaks abtupfen und mit etwas Peperoni und Speisesalz abreiben. Olive kleinwürfelig rühren, mit Quark und 2/3 der Krautbutter vermischen und mit Balsamico-Sahne, Speisesalz und Paprika nachwürzen.

Die Paprikaschoten in Scheiben geschnitten, die Zwiebeln in zwei Hälften und die Zwiebeln in Scheiben geschnitten. Tomatensalat putzen, in zwei Hälften teilen, in Fett braten, pökeln und wieder ausstechen. In den Topf das Olivenoel legen, die Eiermasse dazugeben und aushärten liessen. Das Omelett dann auf den Tellern wenden, in die Form zurückschieben (gute Drehtechnik!) und wieder bräunen.

Das Omelett mit Tomate und Kruste auf eine Seite legen, dann zusammenklappen und einschaufeln! Hackfleisch schräg in feine Scheiben zerschneiden. In einem Topf mit Olivenöl braten. Die restlichen Bestandteile in einen Tiefkühlbeutel legen, dann blitzschnell marinieren (schütteln, bis alles durchmischt ist). Fügen Sie den Fleischinhalt in der Form zu.

Unter ständigem Rühren 5 Min. garen. Die Speck-Würfel in einer Bratpfanne in ihrem eigenen Frittierfett braten und ausnehmen. Die Pilze in Streifen geschnitten und in der halben Menge Olivenöl 5 Min. braten. Das Ei mit Wasser aufschlagen, mit etwas Wasser und etwas Wasser nachwürzen. Das restliche Olivenöl zu den Pilzen zugeben. Salzen und pfeffern.

Den Backofen auf 150°C vorwärmen. Das Filet mit etwas Kochsalz und Paprika abschmecken und in eine Kasserolle geben. Mit 490 Milliliter Öl abdecken und im Backofen 20 bis 25 Min. dünsten. In der Zwischenzeit 10 Milliliter Öl und die Butterschmalz in einer großen Kasserolle auf dem Backofen anbraten. Speckwürfel dazugeben und ca. 3 Min. anbraten.

Bei langsamer Bräunung mit etwas Kochsalz und Paprika abschmecken und ca. 15 Min. dünsten. Champignons und Zwiebeln zufügen und weitere 5 Min. auf dem Ofen stehen bleiben lässt. Die Frühlingszwiebeln in kleine Stücke schneiden, mit Ei und Muttermilch vermischen und nachwürzen. In einem Topf das Raps-Öl erwärmen und die Eimasse zugeben.

Zuerst werden die Frühlingszwiebeln und der Staudensellerie in kleine Scheiben geschnitten. Braten Sie den gebratenen und beiseite gelegten Salat in der Form. In 5 x 2 Zentimeter große Scheiben zerschneiden. Beide in einen Kochtopf stellen und mit Kaltwasser zudecken. Aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 10 Min. aufkochen. Hähnchen in kleine Stückchen pflücken und zur Sauce hinzufügen.

Die Pampelmuse filtern, alle pflanzlichen Zutaten in kleine Stücke teilen und in einer Dose mischen. Die Lachse in einer Kasserolle kochen, dann in kleinen Stücken über den Blattsalat gießen und mit Sauce abschmecken. Paprikaschoten und Cucchini in kleine Stücke teilen, Karotten und Frühlingszwiebeln abziehen und in kleine Stücke zerkleinern. Truthahn in Münzen zerschneiden. 1/3 des Öles in einem Topf (oder in einer überzogenen Pfanne) erwärmen und die Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Chilischoten und Ingwer dünsten.

Im zweiten Teil des Gemüses (außer den Bohnen) knusprig rösten und ausstechen. Den Truthahn im übrigen Fett dünsten. Den Backofen auf 225°C vorwärmen. In einer ofenfertigen Backform die halbe Ölmenge mit Bärlauch und Chilischoten auf dem Backofen aufwärmen. Sobald der Bärlauch goldbraun wird, die Tomate zugeben und bei schwacher Hitze dünsten.

Die Fische mit Meeressalz und Paprika abschmecken, neben den getrockneten Zwiebeln in die Pfanne geben und mit etwas Flüssigkeit ablöschen. Frittieren Sie das Ganze 5 Min., dann im Backofen ca. 15 Min., bis der Braten eine Temperatur von 60° C hat oder das Innere des Fleisches nicht mehr gläsern ist. Die gehackte Petersilien und das übrige Öl zugeben und mit etwas Öl und etwas Peperoni abschmecken.

Mehr zum Thema