Fitness Studium

Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Deutschland

Wenn Sie an Fitness denken, denken Sie an Hanteln, Muskelaufbau und energetische Sportkurse? Nun, man kann nicht nur Fitness betreiben, man kann auch lernen! Informieren Sie sich hier über geeignete Studiengänge in diesem Bereich: Inhalte, Anforderungen, Studienformen und Karrierechancen. Alle dualen Studiengänge rund um das Thema Gesundheit und Fitness sind aufgelistet. Der Fitness- und Gesundheitsbereich erfreut sich vor allem bei jungen Menschen großer Beliebtheit.

Universität für Vorsorge und Gesundheitswesen in Deutschland

Der individuelle Fitnesskurs ist in zwei große Lerngruppen aufgeteilt: Bei denjenigen, die sich mit Fitness-Management befassen und bei denen, die sich mehr um den Trainings-Charakter kümmern. Fitness Management Kurse konzentrieren sich in erster Linie auf die betriebswirtschaftlichen Grundzüge, eingebunden in den Themenbereich Fitness. Der genaue Inhalt variiert von Universität zu Universität.

Die Studieninhalte, die in nahezu allen Studienrichtungen mit dem Schwerpunkt Fitness-Management zu finden sind, sind: Hinzu kommen weitere fachliche Schwerpunkte, wie zum Beispiel: Studienangebote rund um Fitness und Gesundheitswesen verbinden sowohl sportwissenschaftliche als auch bewegungs- und präventivwissenschaftliche Fächer. Für ein Studium im Fitness- und Gesundheitsbereich ist in der Regel mindestens das sogenannte AB- oder FH-Studium erforderlich.

Eine Ausnahme stellen teilweise Studienangebote an Universitäten oder vergleichbaren Einrichtungen dar. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in der Studienberatung der jeweiligen Hochschule. Der Einstieg ins Fitnessstudium ist aber auch ohne Schulabschluss möglich. Teilweise müssen die Antragsteller ihre physische Fitness in einem sportlichen Eignungstest nachweisen (nicht bei managementintensiven Fitnesskursen).

Diese kann bis zu 20 Fächer beinhalten und ist je nach Universität unterschiedlich. Die Anmeldeschlusszeiten für die Sporttauglichkeitsprüfung sollten im Blick haben - falls diese versäumt wird, ist eine Anmeldung für den angestrebten Abschluss erst im kommenden Jahr möglich. Studienangebote in den Fächern Fitness und Wellness werden nahezu ausschliesslich an Privatuniversitäten und Institutionen durchgeführt.

Ein erfolgreiches Bewerbungsschreiben oder ein Vorstellungsgespräch sind beispielsweise Voraussetzung für eine gute Bewerbungsmappe, da diese Universitäten in der Regel über ein eigenes Aufnahmeverfahren verfügen. Welche Erwartungen Sie in einem solchen Vorgehen haben und wann die Universitäten eigene Antragsverfahren haben, erläutern wir Ihnen auf der Anmeldeseite zum Bereich der Sportstudien. Einige Fitnesskurse sind als duale Studiengänge konzipiert, so dass einige Universitäten bei der Anmeldung einen Ausbildungsvertrag vorlegen müssen.

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Fitnesskurs kann auch der Beleg eines sportlich relevanten Praxissemesters einer gewissen Zeitdauer sein. Wenn Sie beispielsweise auf der Managementebene eines Fitnesszentrums oder einer Einrichtung des Gesundheitswesens tätig sein wollen, sind gute Mathematikkenntnisse und Führungsqualitäten unabdingbar. Ein Studium im Fitnessbereich dauert je nach Studienrichtung zwischen sechs und sieben Semester.

In der weiteren Studienzeit ist es gewöhnlich, sich nach eigenen Wünschen zu vertiefen, d.h. weiterführende Seminare zu absolvieren. Die meisten Universitäten bieten mehrere Möglichkeiten. Das Training von bestimmten Interessensgebieten findet oft erst in der zweiten Studienhälfte statt. Wenn Sie bereits vor dem Studium einen konkreten Plan für Ihre weitere Berufslaufbahn haben, sollten Sie sich über die angebotenen Studienschwerpunkte erkundigen - diese können von Universität zu Universität variieren.

In den meisten Studienrichtungen im Bereich Fitness ist ein Auslandspraktikum nicht geplant. Unternehmer wissen es zu würdigen, wenn der Antragsteller bereits während des Studienaufenthaltes praktische Erfahrungen gesammelt hat und die Studienpause einen hinreichend großen Zeitrahmen für ein Auslandspraktikum bietet. Potentielle Auftraggeber für ein Fitness- und Healthpraktikum sind Fitnessstudios, Therapieeinrichtungen, Rehabilitationskliniken, Spitäler oder Unternehmen der Touristik.

Als letztes wird in der Regel die Abschlussarbeit durchgeführt. Während dieser Zeit nehmen die Studenten an keiner Lehrveranstaltung teil, um sich voll auf ihre Abschlussarbeit fokussieren zu können. Geltungsbereich und Zeitrahmen der Bachelorarbeiten können von Universität zu Universität unterschiedlich sein. Sie haben mit Ihrer Abschlussarbeit Ihr Lernziel erreicht: Ihren Universitätsabschluss.

Die Fitnesskurse werden neben dem Studium im Rahmen des Vollzeitstudiums auch in anderen Studiengängen durchgeführt. Damit ist es möglich, ein Fitness-Studium als Fernlehrgang zu durchlaufen. Im Fernunterricht werden die meisten Lerninhalte im Eigenstudium vermittelt. Das macht diese Studienform besonders für Menschen attraktiv, die neben ihrem Berufsleben lernen wollen. Das Ineinandergreifen von Wissenschaft und Forschung ermöglicht auch ein Doppelstudium in den Bereichen Fitness und Wellness.

Neben der Praxis im Betrieb führt dieses spezielle Lernmodell auch zu einem Bachelor-Abschluss. Gängige Ausbildungsgänge, die mit einem Doppelsportmanagement verbunden sind, sind der Sporthändler oder der Sportspezialist. Die Palette der reinrassigen Fitness-Masterstudiengänge ist recht knapp. Das liegt daran, dass sich viele Studenten spezialisiert haben und sich für fortgeschrittenere Studienrichtungen wie Prävention und Rehabilitationsport entscheiden.

Aber auch die allgemeinen Fitness-Studiengänge befassen sich vorwiegend mit konkreteren Themen als das breite Bachelor-Studium. Postgraduale Kurse in allen Bereichen der Fitness führen in der Regel zum Magister. Ein Bachelorabschluss (oder ein gleichwertiger Abschluss) im Bereich Sport muss für die Aufnahme in den Masterstudiengang Fitness-Sport nachweisbar sein.

Ein Sporttauglichkeitstest für die Aufnahme in den Fitness-Master muss nicht mehr durchgeführt werden, da dieser im Zweifelsfall bereits für die Aufnahme in den Bachelor-Abschluss erfolgt ist. Dadurch wird die notwendige physische Fitness des Bewerbers (falls überhaupt erforderlich) gewährleistet. Diejenigen, die Fitness- und Gesundheits-Sport studieren, werden sicherlich mit anderen Menschen, seien es nun Patientinnen und Patienten, Kundinnen und Kunden oder Kolleginnen und Kollegen, in ihrem Arbeitsleben mitarbeiten.

Der Master-Studiengang im Bereich Fitness umfasst in der Regel vier Studiensemester. Ein Pflichtpraktikum im Master-Studiengang ist ebenfalls nicht vorgeschrieben. Es schadet jedoch nicht, bereits während des Studium erste Praxiserfahrungen mitzubringen. Der Master-Abschluss in Fitness wird mit der Vorlage der Master-Thesis beendet. Der Arbeitsumfang und Zeitrahmen variiert von Universität zu Universität.

Viele Master-Studiengänge im Fitness- und Gesundheitsbereich werden bisher nur in einem klassisch ganztägigen Studium durchgeführt. Das Studium im Fitnessraum ist vielfältig und fachübergreifend. Entsprechend vielfältig sind die Karrierechancen für Hochschulabsolventen mit Fitnessabschluss. Abhängig vom gewählten Studienschwerpunkt haben Sie verschiedene berufliche Perspektiven.

Ein Master -Abschluss in Fitness und Gesundheit kann Ihnen weitere Berufschancen aufzeigen. Je nach Studienverlauf und Spezialisierung können folgende Berufe und Tätigkeiten für Sie von Interesse sein: Die Gehaltsfrage kann nicht durchgängig beantwortet werden. Dabei kommt es sehr darauf an, welche Leistungen Sie erworben haben und welche zusätzlichen Qualifikationen möglich sind.

Wenn Sie bereits während Ihres Studienaufenthaltes relevante Erfahrung in der Praxis oder in Teilzeitjobs gesammelt haben, kann Ihnen dies durchaus einen Nutzen bei der Stellensuche bringen. Hochschulabsolventen mit einem Master-Abschluss können während der Gehaltsverhandlungen mehr Poker spielen als mit einem Bachelor-Abschluss. Eine große, weltweit vertretene Fitness-Firma bezahlt in den meisten FÃ?llen viel mehr als ein kleines mittelstÃ?ndisches, z.B. ein Fitness-Club oder ein Reha-Zentrum.

Selbstständiger Fitness-Coach zu sein, muss auch nicht die beste sein. Hier können mit viel Erfolg nach einigen Jahren Berufspraxis 6.500 EUR netto in eine Führungsposition investiert werden - aber das ist im Fitnessbereich durchaus der Fall und als Ausbilder schwer zu erringen.

Mehr zum Thema