Globuli Stoffwechsel

Förderung des Stoffwechsels mit HCG-Globuli - Erklärung und Fakten

Metabolismus beschreibt biochemische Prozesse (innere und äußere Atmung, Transportprozesse, Ernährung) in lebenden Organismen, die für den Aufbau, die Umwandlung und den Abbau von Vitalstoffen und deren Austausch mit der Umwelt verantwortlich sind. Jetzt ist es möglich, diese Diät zu befolgen und das Hormon bequem und risikofrei in Form von Globuli einzunehmen. Dieses Hormon wird während der Schwangerschaft produziert, um die Nährstoffversorgung des ungeborenen Kindes sicherzustellen. Von der langen Liste der Globuli gibt es zum Beispiel eine Alge namens Bladderwrack, die die Schilddrüse als Rohstoff stimuliert und so für eine Steigerung des Grundumsatzes sorgt. Der Madarstrauch hingegen regt den Stoffwechsel an und hat eine entgiftende Wirkung im Körper.

Stoffwechselanregung mit HCG-Globuli - Erklärungen und Tatsachen

Die Hormone des Hormons Gonadotropin (humanes Choriongonadotropin) ermöglichen es dem Organismus, seine Fettreserven unterschiedlich zu behandeln. Die erfinderische Ärztin entwickelt die HCG-Diät. Jetzt ist es möglich, diese Ernährung zu befolgen und das Medikament komfortabel und risikolos in Tablettenform einnehmen. Der Grundgedanke der HCG-Diät ist simpel, die Nährstoffzufuhr ist nicht ausreichend, dann fällt der Organismus auf die Fettzelle zurück und das macht die Kilos stolpern.

Der Speiseplan gliedert sich in zwei Phasen: Der Diätzyklus sollte mindestens 21 Tage dauern. Das sollte dazu führen, dass der Stoffwechsel in den nächsten Tagen richtig in Gang kommt. Gleichzeitig beginnen Sie mit der Aufnahme der HCG-Globuli. Was ist mit HCG-Globuli zu tun? Sie müssen für diese Ernährung keine Sexualhormone einnehmen.

Globuli sind Medikamente mit entsprechender Wirksamkeit. Dabei gibt es Differenzen zwischen den Potenzen: Bei geringen Werten kann das Ausgangsmaterial in der Globuli detektiert werden. Bei mittlerer Leistung ist die Substanz bereits kaum wahrnehmbar. Sie werden in den hohen Konzentrationen 12, 30 oder 60 genommen. Als Substanz kann das hormonelle Mittel in dieser Wirksamkeit nicht mehr nachvollzogen werden.

Sie sind kleine Zuckerkugeln, die die Informationen des hormonellen Systems enthalten. Der Einlass ist für Sie vollkommen unproblematisch. Sie sollten die Globuli nicht verschlucken, sondern unter die eigene Nase stecken und schmelzenlassen. Auf diese Weise kann die Substanz gut über die Oralschleimhaut absorbiert werden. Es sollte separat von anderen Substanzen eingenommen werden.

Warten Sie also etwa eine halbstündige Mahlzeit oder nehmen Sie die Globuli 30 Min. vor dem Verzehr ein. Falls Sie an einer Sackunverträglichkeit leiden, sollten Sie Stürze vermeiden. Nehmen Sie die Drops eine halbe Stunden vor den Speisen ein. Im Allgemeinen ist an den Globuli selbst nichts auszusetzen. Schlimmstenfalls haben die Globuli keine Auswirkungen auf Sie, aber sie werden Ihrem Organismus keinen Schaden zufügen.

Allerdings empfehlen Kritikern, seinen Organismus im Zuge der HCG-Diät nicht mit so wenig zu ernähren. In Anbetracht der Tatsache, dass eine Patientin etwa 2.000 Kilokalorien pro Tag konsumieren sollte und ein Mann bis zu 3.000 Kilokalorien benötigt, ist das Fehlen der HCG-Diät bereits klar. Als Proteohormon ist es mit seiner beabsichtigten Funktion übersteuert, da diese für die Wirkung injiziert werden müssen.

Zusammengefasst können HCG-Globuli ohne zu zögern einnehmen werden. Durch die kalorienarme Aufnahme während der Ernährung kann der Stoffwechsel langfristig reduziert werden. Weil jeder Organismus anders reagieren kann, sollten Sie sich und Ihren Organismus gut überwachen und, wenn Sie eine Herzrhythmusstörung oder andere Nebeneffekte bemerken, die Ernährung aufhören.

Mehr zum Thema