Grundumsatz Erhöhen

Mehr Kalorien verbrennen - wie Sie Ihren Energiebedarf erhöhen

Möchte man seinen Grundumsatz erhöhen, ist dies ein nicht ganz einfaches Unterfangen. Jeder Körper speichert seinen für sich optimalen Wert der Energiezufuhr ab und reagiert dementsprechend, wenn sich dieser Durchschnitt verändert. Der Kalorienbedarf richtet sich dabei nach verschiedenen Faktoren wie Gewicht, Muskelmasse, aber auch nach dem Stoffwechsel und daran, ob Sie Mann oder Frau sind. Soll der Grundumsatz gesteigert werden, ist es also notwenig, an den Rädchen des Körpers zu drehen, die genau dies beeinflussen. Diese Erhöhung des Grundumsatzes kann zudem bei einer Abnahme helfen und diese positiv beeinflussen.

Muskeln, Schilddrüse, Ernährung - das A und O des Grundumsatz

Kalorienverbrauch & Grundumsatz

Wird ein erhöhter Bedarf angestrebt, ist es am Einfachsten dafür zu sorgen, dass der eigene Körper einen Grund dafür hat, diesen auch zu brauchen. Dafür bestens geeignet ist Sport. Sowohl Ausdauer- als auch Krafttraining führen durch Verbesserung der Herzleistung und Aufbau von Muskulatur für eine Erhöhung. Muskeln als Brennöfen des Körpers brauchen sowohl in Ruhe, als auch in Bewegung Energie um optimal zu funktionieren. Einmal aufgebaut fordern sie ganz automatisch eine Anpassung des Grundenergiebedarfs.

Den Grundumsatz erhöhen
1/1

Muskeln sind die Brennöfen des Körpers.

Möchte man den Grundbedarf erhöhen kann es zudem dienlich sein, auf seine Schilddrüse zu achten und ihre Funktion durch angepasste Ernährung zu fördern. Obwohl Deutschland zu keinem Jodmangelgebiet gehört, leiden viele Menschen unter eben diesem. Um der Schilddrüse unterstützend bei der Regulation des Grundumsatzes beizustehen, sollte daher auf ausreichend Jod geachtet werden. Angereicherte Lebensmittel wie Mineralwasser oder Salz helfen dabei.

Des weiteren sollte, egal ob Sportler oder Abnehmwilliger, ein Augenmerk darauf geworfen werden, dass die tägliche Energieaufnahme ausreichend ist, um einer Erhöhung nicht entgegenzuwirken. Wieviel Kalorien man täglich zu sich nehmen darf, kann über die Grundumsatzberechnung ermittelt werden. Er bildet den Minimalwert der Kalorienaufnahme, den Grundbedarf an kcal.

Schilddrüsenhormone zur Erhöhung - ein gefährliches Spiel

Eine zeitlang war es regelrechter Trend, mittels Schilddrüsenhormonen den Grundumsatz erhöhen zu wollen. Davon ist jedoch schlichtweg abzuraten. Besteht keine Unterfunktion kommt es im Körper zu Fehlern in der Balance des Stoffwechsels, was zu Erkrankungen wie Bluthochdruck führen kann. Zudem kann die zusätzliche Einnahme von Thyroxin zur Erlahmung der Schilddrüse führen, was bei Absetzen des Medikaments zur drastischen Herabsetzung des Grundumsatzes und weiteren schwerwiegenden Problemen führen kann.

Mehr zum Thema