Heilfasten Ablauf

Heilfasten in Oberbayern - Hotels und Pensionen - Hotels für Kinder und Jugendliche

Die Heilfastenkur fängt nicht nur mit dem Ausstieg aus der Festkost an, sondern verfolgt einen strengen Fassplan. Ob in Oberbayern oder im Ausland, im Einzelnen hängt dies natürlich von der Fastenart und der Dauer ab. Dies sind die ersten Tage der Erleichterung, die Fastenperiode selbst und das Brechen des Fastens mit den letzten Tagen des Baus.

Abhängig davon, wo und wie Sie fasten, führt diese Aufteilung zu einer anderen Fastenperiode. Bei uns im Hotel werden nur die Tage gezählt, an denen Sie ganz auf solide Kost verzichtet haben, als Vollverpflegungstage und Fastenzeiten. Natürlich können Sie auch die Tage der Erleichterung und des schnellen Brechens sowie die Bauzeit in unserem Hause genießen.

Was sind die Einzelphasen der Fastenkuren im Einzelfall? Der Hauptzweck dieser Tage der Erleichterung ist es, Ihnen zu helfen, Ihr Fastenprogramm reibungslos und in Harmonie zu beginnen. Die meisten Menschen gehen vor ihrer Ankunft etwas kleiner vor und bereiten sich auf das Fasten vor. Wenn Sie plötzlich mit einer normalen Diät mit dem Fasten anfangen würden, ist es sehr gut möglich, dass Sie in der fastenden Phase viele Krisen erleben würden und dass Sie durch Hunger. Ermüdung. Kopfweh und ähnliche Beschwerden belasten würden.

Wie die Heilfastenkur selbst haben auch die Tage der Erleichterung eine physische und eine mentale Komponente. Gute geistige Vorbereitungen helfen dem Organismus auch, sich rasch auf die kommende Passion einzustimmen. Die Zeit. Je mehr Zeit Sie vor der Heilfastenkur für die Linderungstage planen können, desto besser. Allgemein hat sich jedoch die Faustregel durchgesetzt. Die Tage der Linderung sollten ein Viertel der tatsächlichen Heilfastenzeit erreichen.

Oftmals ist es aus Zeitgründen nur ein Tag der Erleichterung bis zum Start der tatsächlichen Fastenzeit. Selbstverständlich haben Sie nicht unbegrenzt Zeit für eine Heilung, aber die freien Tage sind besonders bedeutsam. Bevor Sie eine Heilfastenkur machen, sollten Sie die tägliche Nahrungsaufnahme verringern, um die Verdauung zu entlasten.

Lebensmittel sollten so gesünder. Ballaststoffe, unverarbeitetes und einfaches Essen wie möglich sein. Zum Beispiel können Sie auch ein wenig Reis, Obst oder Rohkost vor der Heilfastenkur einsetzen. Bei der Heilfastenkur sollten Sie auf keinen Fall Stimulanzien wie z. B. Spiritus. verwenden, Kaffee trinken oder räuchern. Es ist auch ratsam, sich am Tag der Entlassung von diesen Gepflogenheiten zu trennen.

Deshalb ist es gut, dass Sie sich bereits zu Anfang Ihrer Passionszeit mit diesem Thema beschäftigt haben. Vorteilhaft ist es, wenn sie geistig und geistig zur Erholung kommen, bevor sie mit der Heilung des Fastens beginnen. Oftmals dauert es mehrere Tage, um sich geistig auf die Heilfastenkur einzustellen. So können Sie in den Tagen der Linderung möglichst viele äußere Beeinflussungen abbauen, um während der Heilfastenkur eine entspanntere und harmonischere Zeit verbringen zu können.

Die Hauptursache und der wahre Anlass einer Heilfastenkur ist natürlich die Zeit des Verzichts auf Nahrung an sich. Beginnend mit dem konsequenten Ausstieg aus allen festen Lebensmitteln, wie bei der Heil-Fastenkur nach Büchinger, bis hin zu einer rigorosen und auf verschiedene Lebensmittel mit einer basischen Fastenkur beschränkten Fastenkur, ist hier alles möglich.

Hauptunterscheidungsmerkmale der entsprechenden Fastenmethode sind die Form und Frequenz der Darmsanierung, die Form und Quantität der Nahrungszufuhr, das Fasten sowie die mögliche unterstützende Maßnahme zur Entschlackung. In einer Heilfastenkur endet die Fastenphase mit dem Brechen des Fastfastens. Diese Zeitspanne wird auch als Bautage genannt.

Selbstverständlich hängen Typ und Länge der Aufbau-Tage von der von Ihnen durchgeführten Heilfastenkur ab. Wenn Sie während der Fastenkur keine festen Nahrungsmittel gegessen haben, ist natürlich eine sorgfältige Ernährungsstruktur erforderlich. Selbstverständlich sind die Anleitungen vorrätig. Die Montagetage können zu Hause weitergeführt werden.

Wie lange die Bautage dauern. Das ist abhängig von der Länge der Fastenperiode. Die Faustformel besagt, dass die Bautage zumindest ein Viertel der gesamten Dauer der Bauphase ausmachen sollten. Es ist besser, die Bautage als eine Form der Nachbehandlung zu arrangieren. Das gibt dem Organismus genügend Zeit, sich an die tägliche Diät zu gewöhnt.

Wenn es Ihnen nach dem Fasten gelingen sollte, ein oder zwei Ernährungstipps in Ihren täglichen Lebensstil zu übernehmen, können Sie einer großen Zahl von Erkrankungen vorbeugen. Prinzipiell können Sie zuhaus eine Fastenkur machen. Voraussetzung dafür ist, dass der Ablauf und die Vorbereitung der Fastenmahlzeiten bekannt sind. Eine Fastenkur im Hotel ist dann wesentlich entspannender und leichter auszuführen.

Werfen Sie einen Blick in unsere Angebote, wir würden uns über eine Heilfastenkur in Bavaria im Haus Oedhof besonders gefreut haben. Im Bayerischen Forst mit seiner pittoresken Landschaft ist der Bayrische Regenwald ein idealer Ort für eine entspannende Heilfastenkur.

Mehr zum Thema