Individueller Kalorienbedarf

Allerdings MÜSSEN diejenigen, die Muskelaufbau wollen, mehr als sie verbrauchen. Weil der Organismus für neue Muskelmasse zusätzlich Kraft und "Baustoff" benötigt.
Die Grundumsatzrate (GU) gibt an, wie viele Calorien der Organismus in kompletter Erholung zur Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen aufnimmt.
Die Grundumsatzrate ist von Person zu Person verschieden und wird durch die Faktoren Alters stufe. Sie wird durch die Faktoren des Alters, des Geschlechts, der Körpergröße und des Gewichts festgelegt.
Aktivitätsvolumen ermitteln: Und was sagt mir der Umsatz? Die Aktivitätsumsätze sind die (zusätzliche) Menge an Energie, die durch sportliche Betätigung benötigt wird.
Aus diesen Werten wird dann Ihr individueller Kalorienbedarf ermittelt. Bislang gibt es keine genaue Rezeptur, mit der man exakt errechnen kann.

Welche Menge an Energie benötige ich für die tägliche Gewichtsabnahme oder den Muskelaufbau? Gerade beim Abmagern ist es besonders bedeutsam, den täglichen Kalorienbedarf zu wissen. Denn nur wenn Sie weniger Energie verbrauchen, als Sie tagsüber verbrauchen. Das bedeutet, dass Sie abnehmen. Andererseits, wenn Sie mehr Energie verbrauchen, als Ihr Organismus konsumiert, gewinnen Sie an Gewicht.

Allerdings MÜSSEN diejenigen, die Muskelaufbau wollen, mehr als sie verbrauchen. Weil der Organismus für neue Muskelmasse zusätzlich Kraft und "Baustoff" benötigt. Aber wie berechnen Sie Ihren Tagesbedarf an Kalorien? Daraus berechnet das kostenfreie Online-Tool Ihren persönlichen Basisumsatz (GU) und Ihren Aktivitätsumsatz (LU). Basalmetabolismus berechnen: Wie ist der Basalmetabolismus zu verstehen?

Die Grundumsatzrate (GU) gibt an, wie viele Calorien der Organismus in kompletter Erholung zur Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen aufnimmt. Allerdings muss das Herzschlag und die Verdauung des Darms noch immer stattfinden - dafür benötigt der Organismus täglich eine gewisse Energiemenge.

Die Grundumsatzrate ist von Person zu Person verschieden und wird durch die Faktoren Alters stufe. Sie wird durch die Faktoren des Alters, des Geschlechts, der Körpergröße und des Gewichts festgelegt. Die Muskulatur sorgt zum Beispiel auch dafür, dass der Basalstoffwechsel zunimmt. Die Berechnung des Grundumsatzes erfolgt auf Basis der so genannten "Harris-BenedictFormel". Weil Bewegung aber beim Basalumsatz keine Bedeutung hat, muss neben dem Basalumsatz ein zusätzlicher Betrag errechnet werden: Weil Bewegung aber beim Basalumsatz keine Bedeutung hat, muss neben dem Basalumsatz ein zusätzlicher Betrag errechnet werden. Der Basalumsatz (LU) wird errechnet - unser Kalorienbedarfskalkulator macht das natürlich auch ganz automatisiert.

Aktivitätsvolumen ermitteln: Und was sagt mir der Umsatz? Die Aktivitätsumsätze sind die (zusätzliche) Menge an Energie, die durch sportliche Betätigung benötigt wird. Abhängig davon, wie viel sportlich Sie sind und ob Sie lieber als Office-Hengst arbeiten oder eine körperliche Anstrengung leisten. Das Leistungsniveau ist ebenfalls unterschiedlich. Mit Hilfe sogenannter PAL-Faktoren (PAL steht für "Physical Activities Level") kann dann der Aktivitätsumsatz einzeln berechnet werden.

Aus diesen Werten wird dann Ihr individueller Kalorienbedarf ermittelt. Bislang gibt es keine genaue Rezeptur, mit der man exakt errechnen kann. Denn jeder Mensch ist ein Unikat. Aus diesem Grund sind Schwankungen des Grundumsatzes und des Leistungsumsatzes von +/-10% oder Teilen davon üblich.