Kalorien

Die tägliche Energiequelle des Körpers

Beschäftigt man sich mit Ernährung, spielt das Thema Kalorien eine entscheidende Rolle. Dabei wird das Wort häufig für die korrekte Bezeichung Kilokalorie eingesetzt. Möchte man abnehmen, ist es wichtig seinen täglichen Energiebedarf, kurz EtB zu kennen. Dieser berechnet sich zum Einen aus dem Grundbedarf und dem Leistungsbedarf. Die Summe beider ergibt die tägliche Menge an Energie, die dem Körper zugeführt werden muss, um das momentane Gewicht zu halten.

Kalorien und Abnehmen

Kalorienverbrauch & Grundumsatz

Ein Kalorien-Kalkulator hilft dabei, den eigenen Tagesbedarf zu ermitteln. Möchte man abnehmen, muss ein Defizit geschaffen werden. Dies bedeutet: Es müssen weniger Kalorien aufgenommen werden, als durchschnittlich verbraucht. Dies gelingt entweder über die genaue Berechnung der am Tag zugeführten Energie über Lebensmittel oder über einen höheren Verbrauch, der durch Sport erreicht wird.

Kalorien
1/1

Beschäftigt man sich mit Ernährung, spielt das Thema Kalorien eine entscheidende Rolle.

Dabei ist jedoch wichtig, es niemals zu übertreiben. Sinnvoll ist eine Differenz von 500 kcal am Tag. Um ein Kilogramm Fett zu verlieren, muss man theoretisch 7000 kcal einsparen. Auf eine Woche hochgerechnet, ergibt also eine Ersparnis von 500 kcal eine Abnahme von etwa einem halben Kilogramm pro Woche. Ein Ziel, dass auch angesehene Gesundheitsorganisationen für erstrebenswert, nachhaltig und gesund halten.

Möchte man schneller abnehmen und versucht dies zu erreichen, indem man sehr wenig Energie zuführt, läuft man Gefahr, den Stoffwechsel zu verlangsamen und somit einen Stillstand oder gar eine Zunahme trotz Diät zu erreichen. Deshalb sollte niemals der Grundverbrauch des Körpers unterschritten werden, sondern lieber mit Sport eine Verbrennung überschüssigen Fettes angestrebt werden.

Eine Stunde Laufen kann dabei schon knapp 600 kcal verbrauchen, je nach Intensität und Ausgangsgewicht.

Einen Tagesplan erstellen

Soll auf die Ernährung geachtet werden, gibt es online, aber auch in Buchform zahlreiche Tabellen, die das Auflisten und Berechnen der täglichen Energieaufnahme erleichtern. Ob Apfel, Brot oder auch das leckere Eis im Sommer, alles lässt sich finden. Ein gesunder, ausgewogener Tagesplan beinhaltet dabei drei bis fünf Mahlzeiten, dabei sollten die Hauptmahlzeiten etwa 80 Prozent des täglichen Bedarfs abdecken, die Snacks jeweils 10 Prozent. Auch hier sollte stets darauf geachtet werden, den Grundumsatz nicht zu unterschreiten.

Zusätzlich zur Ernährung kann auch ein Tagebuch über den Umsatz beim Sport angelegt werden. Dort können neben dem Verbrauch auch Ziele gesteckt werden, die neue Motivation liefern können. Ob die stetige Erhöhung von SitUps, eine Stunde Schwimmen oder sogar die Dynamik eines Gruppenzieles, alles kann in einem solchen Tagebuch seinen Platz finden und zeigt auf, was alles schon geleistet wurde und wieviel Energie dabei verbraucht wird.

Mehr zum Thema