Kalorien Grundumsatz

Was ist der Kalorien-Grundumsatz?

Wer erfolgreich abnehmen will, muss seinen Kalorien Grundumsatz kennen. Dieser bezeichnet die Menge an Energie, die der Körper für eine gesunde Funktion benötigt. Atmung, Kreislauf und Stoffwechsel verbrauchen bereits in völliger Ruhe einen Grundumsatz an Kalorien. Dieser Wert ist abhängig von Lebensalter, Geschlecht, Größe und Gewicht. Personen mit hohem Körpergewicht haben einen größeren Kalorien Grundumsatz als Leichtgewichte.

Wie wird der Grundumsatz berechnet?

Kalorienverbrauch & Grundumsatz

Einen ungefähren Wert kann jeder anhand einfacher Formeln berechnen. Frauen benötigen pro Stunde 1 Kalorie je Kilogramm Körpergewicht. Männer verbrauchen im Ruhezustand 1,1 Kalorien pro Stunde. Eine 60 Kilogramm schwere Frau hat demnach einen Grundumsatz von 1560 Kalorien täglich. Dieser Wert ist jedoch ungenau, weil die Formel weder Alter noch körperliche Verfassung berücksichtigt. Genauere Ergebnisse liefert die Spirometrie. Diese kostenpflichtige Analyse bieten Fitnessstudios an.

Der Kalorien-Grundumsatz
1/1

Wer erfolgreich abnehmen will, muss seinen Kalorien Grundumsatz kennen.

Kalorienrechner ermitteln den Grundbedarf an Kalorien

Ein annähernder Grundwert kann mithilfe von Kalorienrechnern berechnet werden. Nach Eingabe der erforderlichen Daten wird der Kalorienbedarf im Ruhezustand ermittelt. Ein dreißigjähriger Mann mit einer Körpergröße von 180 Zentimetern und einem Gewicht von 100 Kilogramm benötigt im Durchschnitt 2100 Kalorien zur Aufrechterhaltung aller lebenswichtigen Körperfunktionen.

Aktivitäten steigern den Kalorienbedarf

Der tatsächliche Kalorienbedarf erhöht sich bei körperlicher und geistiger Aktivität. Diese Energie, die den Gesamtumsatz erhöht, wird als Leistungsumsatz bezeichnet. Bereits ruhiges Sitzen beansprucht körperliche Leistung. Wer Sport treibt, zum Beispiel Inliner läuft oder regelmäßig joggt, verbraucht dementsprechend mehr Kalorien. Normalgewichtige Menschen dürfen den Gesamtumsatz nicht unterschreiten. Wer auf Dauer zu wenig kalorienhaltige Nahrung zu sich nimmt, riskiert Gesundheitsschäden. Nur Menschen mit Übergewicht müssen die Kalorienzufuhr drosseln. Dabei darf der Grundumsatz keinesfalls unterschritten werden.

Muskulöse Menschen haben einen höheren Kalorienbedarf

Mit steigendem Lebensalter baut der Körper Muskelmasse ab. Der Fettanteil steigt. Auch bei einer Diät, sei es die Mate Tee Diät oder eine Diät mit kalorienarmen leckeren Gerichten, geht Muskelmasse verloren. Der Kalorien Grundumsatz sinkt. Durch ein vernünftiges Maß an Bewegung kann dem entgegengewirkt werden. Bei einer Diät ist es ratsam, den Grundumsatz von Zeit zu Zeit neu zu berechnen, denn schwindendes Gewicht senkt den Kalorienbedarf. Der sinkende Grundumsatz erschwert weitere Gewichtsreduktion, sofern nicht gleichzeitig neue Muskelmasse aufgebaut wird.

Mehr zum Thema