Kalorienverbrauch Walking Berechnen

Die meisten Athleten haben nur eine ungefähre Ahnung, wie viele Kilokalorien während des Trainings eingenommen werden.
Auf vielen Netzseiten werden für den durchschnittlichen Athleten Daten angegeben, die sich auf eine bestimmte Distanz bezogen.
Damit diese berücksichtigt werden können, gibt es daher eine Faustregel für die Errechnung. Die Energieumsätze = ein Kilo pro Kilo und pro km.
Dabei wird ignoriert, ob sich z. B. ein Teilnehmer mit 10, 20 oder 30 Stundenkilometern bewegt. Schriftsteller und Buchautor Dr.
Nach dem obigen Beispiel heißt das, dass der 55 kg schwere und 10 km lange Teilnehmer 8,7 kg pro Sekunde aufnimmt.

Der Kalorienrechner ermöglicht es Ihnen, Ihren eigenen Kalorienverbrauch schnell, einfach, kostenlos und ohne Registrierung zu berechnen. Solche großen Unterschiede im Kalorienverbrauch beim Nordic Walking ! Wieviele Kalorien verbrennen Sie bei welcher Aktivität? Berechnen Sie hier Ihren individuellen Kalorienverbrauch. Ausdauersportarten wie Joggen, Wandern oder Schwimmen eignen sich hervorragend zum Abnehmen.

den Kalorienverbrauch beim Laufen, Radfahren oder Wandern berechnen

Die meisten Athleten haben nur eine ungefähre Ahnung, wie viele Kilokalorien während des Trainings eingenommen werden. Ob Radfahren, Jogging oder Wandern, der Kalorienverbrauch kann überschlägig geschätzt werden. Jeder, der schon einmal nach Kalorienverbrauch beim Rennen oder Gehen im Netz gesucht hat, sollte das gefunden haben, wonach er gesucht hat.

Auf vielen Netzseiten werden für den durchschnittlichen Athleten Daten angegeben, die sich auf eine bestimmte Distanz bezogen. Auf den anderen Informationsseiten finden Sie dagegen Kalkulationsprogramme, die auf Tastendruck die gewünschte Information bereitstellen. Berechnet werden sollen Körpergrösse, Lebensalter, Dauer und Auslastung des Training und Gewicht. Aber auch wenn immer die gleichen Daten angegeben werden, unterscheidet sich das Resultat von einem zum anderen, so dass der Athlet keinen exakten Anhaltswert hat.

Damit diese berücksichtigt werden können, gibt es daher eine Faustregel für die Errechnung. Die Energieumsätze = ein Kilo pro Kilo und pro km. Wenn der Athlet zum Beispiel 55 kg wiegt und eine Distanz von 10 km zurücklegt, ergibt sich folgende Berechnung: 55 kg mal 10 km = 550 km.

Dabei wird ignoriert, ob sich z. B. ein Teilnehmer mit 10, 20 oder 30 Stundenkilometern bewegt. Schriftsteller und Buchautor Dr. H. Williams schildert in seinem Werk "Ernährung, Gesundheit und Sport" den durchschnittlich erzielten Umsatz pro Sekunde. Die Rangliste basiert auf dem Gewicht und der Geschwindigkeit des Teilnehmers.

Nach dem obigen Beispiel heißt das, dass der 55 kg schwere und 10 km lange Teilnehmer 8,7 kg pro Sekunde aufnimmt. Wenn die Läuferin nur 50 min für die gleiche Distanz braucht, beträgt der Umschlag bereits 11,6 kcal pro Min. und die Läuferin die gleiche Distanz in nur 30 min. zurückgelegt hat, sind es bereits 17,4 kcal proMin.

Stimmt das aber auch, wenn die Gewichtsklassen auf 75 kg erhöht werden? Wenn die Fahrgeschwindigkeiten von oben gleich sind, ergeben sich 12, 16,1 und 24,1 Kilometer pro Sekunde.