Protein Shake nach dem Sport

"Zu viele Spezialprodukte lassen dich an Gewicht zunehmen"

Sie sind im Freizeitsport nicht notwendig. Ich stelle euch heute meinen PROTEIN SHAKE VARIANT ("POWER SHAKE") vor, den ich gleich nach dem Aufstehen (z.B. MORGEN) bevorzuge. Herkömmliche Proteinshakes können mit den richtigen Zutaten geschmacklich aufgepeppt werden.

Obwohl man auch Stunden nach dem Training eine Wirkung erzielen würde, aber das wäre wahrscheinlich weniger. Sie sollten erst nach dem Training Dinks mit Milchprodukten trinken.

"Zu viele spezielle Produkte machen dich dicker."

Sehr geehrter Herr Kollege Koehler, viele Freizeitsportler verzehren kostspielige Proteinpräparate, um den Muskeltonus zu steigern. Funktionieren die Nahrungsergänzungen wirklich? Es stimmt: Durch die Verbindung von Kräftigungstraining und Proteinzufuhr kann man sogar mehr Muskeln aufbauen als durch alleiniges Ausbilden. Ebenso gut sind herkömmliche Nahrungsmittel wie z. B. Molkereiprodukte, Rindfleisch oder Sojabohnen. Wieviel Protein sollte man einnehmen, um eine Wirkung zu haben?

Könhler: Rund um das Trainieren genügen 20 g Protein, das sind etwa ein halber l Vollmilch oder ein halber Hektoliter Cacao. Sie mischen ihre Eiweiß-Shakes ohnehin in die bereits proteinhaltige Muttermilch. Also hat das kostspielige Proteinpulver, das der Muttermilch beigemischt wird, keinen zusätzlichen Nutzen? KÖHLER: Mir ist keine Untersuchung bekannt, die belegt, dass ein Eiweißpräparat besser ist als eine herkömmliche, qualitativ hochstehende Proteine.

Andererseits gibt es einen weit verbreiteten Glauben unter den Athleten, dass viel auch viel nützt. Die Studiensituation ist klar: Alles über 20 g Protein pro Essen geht kaputt und hat keine muskelaufbauenden Effekte. Um Muskeln aufzubauen, ist es mehr eine Frage der Aufnahme des Proteins zu einem bestimmten Zeitpunk. Mehr vor oder nach dem Kurs?

Könhler: Die Angaben sind nicht ganz klar. In den meisten Fällen heißt es: sofort nach dem Aufbautraining. Es gibt jedoch nur wenige Forschungen mit Personen, die vor dem Sport Proteinprodukte eingenommen haben. KÖHLER: Zwei Dinge müssen zusammenwirken, damit Protein in den Körper eindringen kann: Zugleich müssen durch den Trainingreiz in der Muskulatur Wachstumshormone und andere wichtige Stoffe freigesetzt werden.

Nur durch dieses Zeichen kann der Muskeln die Nahrung wiedergewinnen. Auch wenn man stundenlang nach dem Sport eine Wirkung erzielt, aber das wäre wahrscheinlich weniger. Es gibt Eiweiße, die rascher sind und Eiweiße, die weniger gut durchdacht sind. Ist es wahrscheinlicher, dass die besser verdaubaren Eiweiße in speziellen Zubereitungen gewonnen werden? KÖHLER: Nein, auch die gut geförderten Produkte enthalten Eiweißquellen, die rasch und schonend verdaulich sind.

Beim Fasten erreicht man unmittelbar eine Erhöhung der Konzentration des Blutes, beim Langsameren eine längere Wirkung. Köhler: Auf der einen Seite belasten sie Ihren Portemonnaie, jedenfalls wenn Sie auf kostspielige Sonderprodukte zurückgreifen. Zu viel Protein kann auch Flatulenz verursachen. Könhler: Viele Athleten beziehen über das Netz sogar verbotene Medikamente, meistens Anabolika, die als Dopingsubstanzen angesehen werden und daher keine zugelassenen Medikamente sind.

Dies sind in der Regel Erzeugnisse, die für extreme Muskelbildung wirbt. Könhler: Das sind Dopingsubstanzen, die mittelbar den Aufbau von Muskeln fördern, indem sie mehr ausbilden. "Ausbildung ist die größte Attraktion." KÖHLER: Creatin ist eine aminosäureähnliche Verbindung, die auch im Spitzensport vorkommt. Tatsächlich sorgt die Aufnahme von Creatin für einen schnelleren Aufbau der Muskulatur - natürlich nur in Verbindung mit Kräftigungstraining.

Nach Angaben der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit sind bis zu fünf g pro Tag ungefährlich. Holzkohlebrenner: Mein Fitnesstraining kann ich mit einer gesunden Diät fördern, aber nicht mit einer gesunden Diät allein, ohne Ausbildung! Die größte Attraktion ist das Thema Ausbildung. Welches normale Essen sollte man um das Krafttraining herum einnehmen, wenn man Muskulatur aufbaut?

Könhler: Zum Beispiel fettarmer Cacao. Ein Ei mit Kartoffel oder ein fettarmer Quark mit Obst ist aber auch gut - das hat den Vorzug, dass ich Kohlehydrate mit Protein mische. Entscheidend ist: So natürlich wie möglich ernähren, so hochwertig wie möglich - also aus tierischem Protein - verzehren und wenn möglich mit Kohlehydraten mischen. Denn die Aufnahme von Kohlehydraten führt zu einem Insulinausstoß.

Dies kann helfen, mehr Kohlenhydrate und Kohlenhydrate in den Muskeln aufzunehmen und das Muskelwachstum zu stimulieren.

Mehr zum Thema