Tägliche Vitamine und Mineralstoffe

Spurenelemente für die tägliche Versorgung

Der Inhalt der Vitamine ist als Richtwert zu verstehen (essbarer Anteil). Auch Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente) werden wie die energieversorgenden Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Proteine und Fette) kontinuierlich aufgenommen und müssen dem Körper täglich und in ausreichender Menge zugeführt werden. Die Vitamine und Mineralien sind Bausteine des Lebens und unverzichtbar für unseren Körper. Diese Nährstoffe kann unser Körper nicht selbst herstellen, deshalb müssen sie täglich in ausreichender Menge über die Nahrung aufgenommen werden. Das reine Vitamin A (Retinol) ist ein fettlösliches Vitamin.

Spurenelemente für die tägliche Ernährung

Sämtliche vom menschlichen Koerper benoetigten Naehrstoffe muessen im Koerper in einem ausgeglichenen Verhaeltnis vorliegen, um das natuerliche Gleichgewicht beizubehalten. Ebenso wie die Energie liefernden Macronährstoffe (Kohlenhydrate, Proteine und Fette) werden auch Micronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente) ständig aufgenommen und müssen dem menschlichen Körper tagtäglich und in ausreichenden Mengen zur Verfügung gestellt werden.

Zum Beispiel werden im Schnitt nur etwa 50% der Einwohner angemessen mit Vitaminen und Mineralstoffen beliefert. Die Spurenelemente Zn und C sind ebenfalls kritische Mikronährstoffe. Bei Männern und Frauen verbraucht ein Drittel nicht genügend Zinn und die Vitamin-C-Versorgung erweist sich vor allem bei Kleinkindern als unteroptimal.

In einer guten Grundversorgung müssen alle wesentlichen Vitamine, Mineralstoffe, Mineralien, Spurenelemente und biologischen Wirkstoffe in einem ausgeglichenen Mengenverhältnis sein. Reinstoffpräparate sind in der Anwendung für den Einsatz von modernen, bewährten resorbierbaren Mikronährstoffverbindungen (aktivierte Vitamine, organische Mineralstoffe) verfügbar und gewährleisten eine optimale Kompatibilität durch antiallergische Rezepturen. Die zielgerichtete Grundversorgung in angemessener Menge fördert die Zufuhr von Spurenelementen, erhält Lebensfreude und Wohlergehen und leistet somit einen wesentlichen Teil zur Erleichterung des Lebens.

Auch in gewissen Lebens- oder Stressphasen kann der Einzelbedarf an Vitalstoffen, Mineralien und Mineralien signifikant gesteigert werden. Das bedarfsgerechte Nährstoffangebot ist zu einer wesentlichen Basis für die Förderung der Gesundheit geworden. Die vernünftige und optimierte Nährstoffversorgung ist eine wesentliche Vorraussetzung für alle biologisch-chemischen und regulatorischen Vorgänge im Organismus.

Lediglich ca. 14% verzehren pro Tag genügend Frischobst und Frischgemüse. Im Hinblick auf Mikronährstoffe ist die Zufuhr von Vitaminen der Formel 1, Beta-Carotin und Folsäure über die Nahrung als entscheidend anzusehen. Außerdem ist die Zufuhr von Vitaminen des Typs 6 aufgrund der generell höheren Proteinzufuhr in den Industriestaaten in der Regel ungenügend. Mit zunehmender Menge an Proteinen wächst auch der Verbrauch an Vitaminen des Typs M6.

Oft werden auch die Verzehrsempfehlungen mit Kalzium, Magnesit, Jod, Zn, Eisen und Eisen nach verschiedenen Ernährungsuntersuchungen nicht erfüllt. Beim Einsatz eines Multi-Vitamins, das in der Regel auch Mineralien und Spurenelemente beinhaltet, ist es aufgrund der gegebenen Zusammensetzung nicht möglich, unterschiedliche Zeiten beizubehalten. Multivitaminen werden vorzugsweise zu den Hauptgerichten eingenommen, um die Absorption von fettarmen Nährstoffen (z.B. Koenzym Q 10, Karotinoide, Vitamine E und D) zu sichern.

Mit den anderen Lebensmittelbestandteilen werden die in Wasser löslichen Vitamine ebenfalls sehr gut aufgenommen. In der folgenden Übersicht sehen Sie anhand von ausgewählten Beispielen, welche Funktion die Spurennährstoffe im Organismus erfüllen. Damit Sie den Blick nicht verliert, haben wir hier einige Vitamine, Mineralstoffe und Mineralstoffe zusammengestellt, die unseren Organismus gut versorgt. Vitaminkarotin (Beta-Carotin): Beta-Carotin ist ein Proviant, aus dem im Organismus Vitamine hergestellt werden.

Zum Beispiel für das normale Sehen. Doch auch für das Abwehrsystem und den Eisenhaushalt ist es wichtig. Interessantes über das Thema Vitamine A: Beta-Carotin ist eine unbedenkliche Zufuhr von Vitamine und Mineralien, da die Umsetzung zu Vitamine und Mineralien im Verdauungstrakt mit steigender Dosierung abnimmt. Die Vitamine der Gruppe sind unter anderem folsäure, vitamine der Gruppe B2 und Biotine.

Vitamine der B-Gruppe sind für ihre Stoffwechselaktivität bekannt. Vitamine wie z. B. Vitamine der Formel 12 und folglich Säure helfen, Ermüdungserscheinungen zu reduzieren. Interessantes über B-Vitamine: Das wohl am besten bekannte aller Vitamine - vor allem im Bereich des Immunsystems. Außerdem hilft es, die Zelle vor oxidativen Belastungen zu schonen.

Interessantes über das Thema Vitamine C: Vitamine sind in der Umwelt oft zusammen mit Flämchen zu finden. Vitamine der Sorte B: Der Organismus kann das Sonnevitamin nur produzieren, wenn es im Außenbereich ausreicht. Besonders für das körpereigene System ist es von Bedeutung. Nützliche Informationen über Vitamine und Mineralien: Der wichtigste Punkt ist, eine angemessene Zeit in der prallen Luft zu sein.

Dazwischen wird die Vitamin-D-Versorgung über den Blutzuckerspiegel bestimmt. E-Vitamine: E-Vitamine helfen, die Zelle vor oxidativen Belastungen zu schonen. Der Organismus braucht genügend Vitamine für die Regenerierung von E. Interessantes über das Thema Vitamine E: Die Vitamine sind nicht nur Antioxidanzien, sie sind auch ein gutes Gegenüber.

Kalzium: Kalzium ist ein vor allem für seine Wichtigkeit für die Gebeine bekanntes Minerals. Vitamine und Kalzium haben synergetische Wirkungen. Kalzium ist auch wichtig für die Muskelfunktionen. Interessantes über Calcium: Das "Knochenmineral" wirkt in enger Zusammenarbeit mit den Vitaminen der Gruppe V. Kräftige Gebeine benötigen daher Sonnenschein und eine angemessene Zufuhr des Minerals Kalzium.

Magen-Darm-Trakt: Magen-Darm-Trakt: Magnesium ist vor allem aus dem Sportbereich bekannt, weil es zur gesunden Muskulatur beizutragen hat. Außerdem ist es für den Elektrolythaushalt und den Energiehaushalt von Bedeutung. Interessantes über Magnesium: Man spricht oft vom "Anti-Stress-Mineral". Es erfüllt wesentliche Funktionen im Hinblick auf die normale Muskeltätigkeit und ist wichtig für die Nervensystem-Funktionen.

Selbstvertrauen: Selen: Die Spurenelemente des Selens tragen zu einer gesunden Funktionsweise der Drüse bei. Unser Organismus benötigt aber auch für das Abwehrsystem und den Schutz der Zellen durch Antioxidantien Selbstschutz. Interessante Fakten über Selen: Unser Selenangebot ist abhängig von der Nahrungsmittelkette - wenn der Erdboden bereits wenig selenhaltig ist, sind auch die darauf wachsenden Gewächse wenig selenhaltig.

Die Spurenelemente tragen zur gesunden Kognition bei und werden für die Bildung von Schilddrüsenhormonen gebraucht. Nützliche Informationen zu Jod: Die Gesellschaft für Ernährungswissenschaft (DGE) rät zu einer Einnahme von 180 Milligramm pro Tag, bei Schwangeren und stillenden Müttern zu mehr. Zinn: Muscheln sind gut für die Fortpflanzung? Interessantes über Zink: Wenn es um das Thema Zinn geht, sind der Kürbiskern, der Leinsamen und der Leinsamen führend.

Weil Zinn für das Abwehrsystem wichtig ist, sollte vor allem im Sommer eine gute Versorgung gewährleistet sein. Sie spielen eine bedeutende Funktion im Energiehaushalt und tragen so zur Reduzierung von Ermüdungserscheinungen bei. Interessante Fakten über Eisen: Am besten wird es über das Futter vom Organismus absorbiert, weshalb man besonders bei veganen oder vegetarischen Diäten auf den Eisengehalt achten sollte.

Mehr zum Thema