Wasser Stoffwechsel?

Steigern Sie Ihren Stoffwechsel - so funktioniert es wirklich!

Sie wollen Ihren Stoffwechsel stimulieren, während Sie Gewicht verlieren und hören immer wieder. Sie hören, dass Sie dieses und jenes Essen oder sogar eine Tablette dafür brauchen? In dem folgenden Artikel werde ich Ihnen zeigen, wie Sie Ihren Stoffwechsel wirklich anregen können - ohne jeglichen unsinnigen oder gar riskanten Unsinn! Die Anregung des Stoffwechsels wirkt nicht, wie oft gezeigt wird!

Steigern Sie Ihren Stoffwechsel mit Ingwer-Gurkenwasser! Stimulieren Sie die Verbrennung von Fett mit diesem Haushaltsmittel - Das Honig-Zimtgetränk zum selber machen! 33 metabolische Auffrischungsnahrung zum Abmagern - hochwirksame Fatburning war noch nie so leicht! Deshalb habe ich diesen Beitrag hier geschrieben und Ihnen gezeigt, warum die Beschleunigung des Metabolismus nicht so gut klappt, wie einige unverantwortliche und unverantwortliche Quellen es Ihnen gerne sagen würden!

Homöopathie, die meisten nicht gefährlichen Tabs und vermeintlich besonders wirksamen Tees gehören ebenfalls zur Gruppe der "Abzocke, weil sie unwirksam sind". Zur Verdeutlichung des Themas müssen wir uns zunächst die Frage stellen, was wir im Zusammenhang mit diesem Artikel unter dem Stichwort Stoffwechsel verstehen. Das ist in diesem Falle ganz klar unser Stromverbrauch!

Weil, wenn Sie Ihren Metabolismus stimulieren möchten, dann möchten Sie gerade mehr Energien verwenden, um mehr oder schnelleres fettes aufzubrechen. Aber jetzt stellt sich die Frage: Wie können Sie Ihren Stoffwechsel und Ihren Energiekonsum steigern, damit Sie noch rascher abnehmen oder gar abnehmen? Um dies zu erreichen, müssen wir uns anschauen, wie sich unser Stromverbrauch (Gesamtumsatz) darstellt!

Was ist der Energiekonsum und wie kann man den Stoffwechsel anregen? Die Grundumsatzrate ist die Energiemenge, die unser Organismus braucht, um seine Funktion in völliger Erholung aufrechtzuerhalten. Vielen Menschen gefällt es als Entschuldigung, dass sie einen so langsameren Stoffwechsel haben und deshalb nicht an Gewicht verlieren würden.

Die Grundumsatzrate ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Nahrungsmittel-induzierte Theogenese ist die Energiemenge, die unser Organismus braucht, um Nahrungsmittel zu verarbeiten und die in unserem Organismus enthaltenen Nahrungsbestandteile zu verteilen. Eiweiß hat mit 20-30% die größte thermische Wirkung und trägt daher am stärksten zur Steigerung unseres Verbrauchs bei.

Der Energiebedarf für alltägliche Aktivitäten: Dabei gibt es teilweise gewaltige Differenzen von Mensch zu Mensch. Das ist die Kraft, die wir bei Sportaktivitäten einsetzen: Das ist schlicht und gut die Kalorienmenge, die wir bei unseren Sportarten zu uns nehmen. Natürlich gibt es auch hier enorme Differenzen von Mensch zu Mensch, denn nicht jeder macht gleich viel sportlich.

Wo können wir jetzt anfangen, wenn wir unseren Energiekonsum und damit unseren Stoffwechsel steigern wollen? Die Sauerstoffverschuldung hat unter anderem eine erhöhte Atmungsrate und damit einen leicht gestiegenen Energiebedarf zur Folge. Alle können auch früher aussteigen und den restlichen Weg zur Arbeitsstätte gehen oder 20 Min. am Tag laufen.

So kann jeder Mensch in jeder Hinsicht ganz unkompliziert mehr Strom aufnehmen und damit den Stoffwechsel stimulieren. Der Rest ist nur eine fauler Ausrede! Tafeln, Spezialnahrung und Tees - die Sachen, die nichts oder nur wenig Gutes bewirken! Ob es nun das Limonenwasser ist, das man nach dem Stehen sofort trinkt, um den Stoffwechsel zu fördern, oder andere nicht wissenschaftliche Verfahren.

Nur Ihren Stoffwechsel mit Pillen stärken? Unglücklicherweise geht das nicht mit gesetzlich verfügbaren, ungefährlichen Tabs. Sie können nicht mit einer Kapsel oder einem anderen Mittel arbeiten. Dafür gibt es schlichtweg keine echten wissenschaftlich fundierten Beweise, mit Ausnahmen des Extraktes aus grünem Tee (siehe unten). Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass dies als Märchen bezeichnet wird, da die durch Nahrungsmittel induzierte thermogenetische Entwicklung nicht mehr Strom verbraucht als die Versorgung mit Lebensmitteln.

Zum Beispiel zeigte diese Studie, dass der Konsum von Grüntee-Extrakt den Energiekonsum um etwa 4% erhöht hat. Die Häufigkeit der Mahlzeiten (wie oft Sie pro Tag essen) hat auch weniger Einfluss auf unseren Stromverbrauch, als uns seit Jahren gesagt wird. Mitunter kann das Heilfasten auch zu einem erhöhten Energiebedarf gegenüber vielen kleinen Gerichten beitragen.

Jeder von uns kann seinen Energiekonsum und damit seinen Stoffwechsel steigern. Beide Sachen, die das Verlieren des Gewichts viel härter für Sie bilden können.

Mehr zum Thema