Weizenkleie Abnehmen

Abnehmen mit Weizenkleie

Mit Weizenkleie kann man sehr günstig abnehmen, denn diese ist in jedem gut sortierten Supermarkt in der Regel unter einem Euro erhältlich. Damit hebt sich diese Diätvariante gegenüber Yakeba Abnehmen oder auch Schüssler Salze zum Abnehmen positiv ab, da die benötigten Diäthelfer hier einige Zusatzkosten verursachen. Zudem handelt es sich bei der Weizenkleie um ein Naturprodukt, so dass hier auch nicht mit negativen Auswirkungen auf den Körper gerechnet werden muss. Zumindest nicht, wenn man sich an die Empfehlungen zur Verwendung von Weizenkleie hält.

So kann man mit Weizenkleie abnehmen

Gesund Abnehmen

Weizenkleie sind die Rückstände der Schalen vom Weizenkorn und weisen daher einen Ballaststoffgehalt von knapp fünfzig Prozent auf. Ballaststoffe sind ein Bestandteil pflanzlicher Nahrungsmittel und können vom Körper nicht verdaut werden. Dennoch haben Ballaststoffe wichtige Funktionen bei der Verdauungstätigkeit, wobei für das Abnehmen vor allem das verbesserte Sättigungsgefühl eine wichtige Rolle spielt und diese damit ein gutes Mittel zum Abnehmen sind. Die Ballaststoffe haben die Eigenschaft, dass sie in Verbindung mit Flüssigkeit quellen, weshalb sie im Magen für ein größeres Volumen des Speisebreies sorgen. Ist der Magen gefüllt, dann erhält das Gehirn die Botschaft der Sättigung und man beendet nun in der Regel die Mahlzeit. Da Ballaststoffe keine Kalorien haben, kann man mit diesen also die Nahrung energieärmer und gleichzeitig sättigender gestalten. Man nimmt daher beim Weizenkleie Abnehmen weniger Kalorien auf und kann dadurch ohne Hungergefühl leichter abnehmen. Zudem enthält die Weizenkleie noch eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen, so dass Mangelerscheinungen bei dieser Diätvariante optimal vorgebeugt werden können.

Weizenkleie zum Abnehmen
1/1

Mit Weizenkleie kann man sehr günstig abnehmen.

Wenn Sie die Weizenkleie gezielt zum Abnehmen verwenden möchten, dann brauchen Sie die Weizenkleie hierfür nur in die geeigneten Speisen und Getränke einzurühren. Sehr gut geeignet sind zum Beispiel Milchshakes, Quarkspeisen und Joghurt. Beginnen sollten Sie mit einem Esslöffel Weizenkleie pro Tag und können diese Menge schließlich bis zu drei Esslöffeln Weizenkleie am Tag ausweiten. Wenn Sie direkt mit der vollen Menge an Weizenkleie zum Abnehmen beginnen würden, dann könnte es hierdurch schnell zu Verstopfungen oder auch einem unangenehmen Sättigungsgefühl kommen. Ihr Körper muss sich erst einmal an die erhöhte Ballaststoffzufuhr gewöhnen. Sie sollten zudem unbedingt darauf achten, dass Sie zu jedem Esslöffel der Weizenkleie mindestens ein Glas Wasser zusätzlich trinken, da diese nur dann ausreichend quellen und somit zum gewünschten Sättigungsgefühl führen kann. Natürlich darf auch hier die Motivation zum Abnehmen nicht fehlen und Sie sollten darauf achten, dass Sie Ihren sonstigen Speiseplan auch wesentlich fettärmer gestalten und zudem eine geeignete Sportart aufnehmen.

Mehr zum Thema