Welches Eiweiß zum Muskelaufbau

Was ist muskulöser - tierisch oder pflanzlich? Wenn du dir Muskelmasse holen willst, brauchst du Eiweiß, das ist gewiss.
Darüber hinaus, Beefsteaks oder Huhn jeden Tag, die wichtigste Sache ist das magere Fleisch, denn das macht die Muskulatur, ist das Cliché.
Denn nur so können unsere Muskulatur, die ihrerseits vorwiegend aus Eiweiß besteht, mitwachsen. Durch die Bausteine der Diät verdichtet der Organismus die Fasern und es bilden sich neue.
Ist es auch gut für pflanzliche Eiweiße, zum Beispiel aus Hülsenfrüchte wie z. B. Hülsenfrüchte oder Linse.
Rund 82% der Testpersonen konsumierten pro kg des Körpergewichts und Tag zumindest die empfohlenen 0,8g.

Proteinpulver kann den Muskelaufbau unterstützen eine vollständige und ausgewogene Ernährung liefert genügend Protein, so dass ein Proteinpulver völlig überflüssig ist. Darüber hinaus spielt eine ausreichende Versorgung mit Eiweiß eine entscheidende Rolle beim Muskelaufbau. Am Anfang muss während des Trainings ein übertriebener Reiz gesetzt werden, wobei die Muskelzellen ein Signal erhalten: "Jetzt geht kann´s los. Die Muskeln bestehen größtenteils aus Proteinen. Am stärksten wirken die Bausteine, die vom Körper besonders gut verwertet und in neue Proteine eingebaut werden.

Was ist muskulöser - tierisch oder pflanzlich?

Was ist muskulöser - tierisch oder pflanzlich? Wenn du dir Muskelmasse holen willst, brauchst du Eiweiß, das ist gewiss. Die Wissenschaftler haben jetzt eine Lösung für dieses Problem parat. Bügeleisen verbiegen, Eiweiß essen - das ist die Rezeptur, nach der Kraftathleten und solche, die es werden wollen, seit vielen Dekaden ausbilden. Am häufigsten sind Menschen mit starkem Muskelaufbau, die nach dem Sport schnell einen Proteinshake einbauen.

Darüber hinaus, Beefsteaks oder Huhn jeden Tag, die wichtigste Sache ist das magere Fleisch, denn das macht die Muskulatur, ist das Cliché. Und: Ganz gleich, ob Sie ein Kraftprotz auf der Suche nach Masse sind oder nur etwas für Ihre eigene Fitness tun wollen: Es ist unbestreitbar, dass Ihr Organismus Eiweiß benötigt, um nach dem Training Muskelmasse aufzubauen.

Denn nur so können unsere Muskulatur, die ihrerseits vorwiegend aus Eiweiß besteht, mitwachsen. Durch die Bausteine der Diät verdichtet der Organismus die Fasern und es bilden sich neue. Allerdings ist die Herkunft des Proteins, um die besten Resultate zu erreichen, noch nicht klar ersichtlich. Ist das tierische Eiweiß besser geeignet, da es in mageren Fleischsorten wie Rindfleisch oder Huhn und in Fischen oder Molkereiprodukten auftritt?

Ist es auch gut für pflanzliche Eiweiße, zum Beispiel aus Hülsenfrüchte wie z. B. Hülsenfrüchte oder Linse? Für ihre Arbeiten hatten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Ergebnisse der bekannten Framingham-Studie auswertet. Mittlerweile nutzen die Wissenschaftler die zwischen 2002 und 2011 erhobenen Ergebnisse der dritten Datengeneration. Sowohl die Essgewohnheiten, die die täglich aufgenommene Proteinmenge angeben, als auch die Entstehung der Eiweiße wurden mitprotokolliert.

Rund 82% der Testpersonen konsumierten pro kg des Körpergewichts und Tag zumindest die empfohlenen 0,8g. Ausgehend von den per Befragung erhobenen Nährwertdaten wurden sechs verschiedene Arten entwickelt: Fastfood und fettreiche Lebensmittel, Fische, Rotfleisch, Hühnerfleisch, Vollmilch und Geflügel. Außerdem sammelten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Informationen über die Dichte der Knochen und die Stärke der Oberschenkelmuskeln.

Dabei wurde die so genannte Appendicular Skelettmuskelmasse (ASMM) gemessen - eine Größe, mit der unter anderem die Stärke zur Kontrolle der Gliedmaßen errechnet wird. Bei einem Vergleich der Ergebnisse wurde deutlich, dass Menschen, die einen erhöhten Eiweißkonsum hatten, in der Regel mehr Muskeln und körperliche Stärke hatten. Auf seinem Höhepunkt verbrauchten die Bewohner von Framingham bis zu 1. 8 g Protein pro kg des Körpergewichts pro Tag, aber im niedrigeren Prozentbereich zumindest die angegebene tägliche Dosis.

Jemand, der in die Kategorie für Rotfleisch eingeordnet wurde, erreichte ähnliche Muskelergebnisse wie eine Frau aus der Hülsenfrucht. Dabei haben die Wissenschaftler Faktoren wie z. B. Lebensalter, körperliche Aktivität, Konsum von Zigaretten und alkoholischen Getränken sowie die Aufnahme von Nahrungsergänzungen wie Calcium aus ihrer Analyse ausgeschlossen. Außerdem wurde der Großteil der Untersuchungen nur an hellen Menschen durchgeführt, was die Aussagen für die dunkelhäutigen Menschen einschränkt, weisen die Wissenschaftler selbst darauf hin.

Ebensowenig erlaubt sie eine Aussage darüber, ob nur Protein für die erhöhte körperliche Belastbarkeit zuständig ist. Menschen mit einem höheren Muskelgehalt können auch ganz normal mehr Eiweiß zu sich nehmen. Allerdings könnte es einen für Ältere bemerkenswerten Effekt geben: Obwohl die aktuelle Arbeit keinen signifikanten Einfluss auf den Eiweißkonsum, die Ernährung und die Dichte der Knochen im Laufe des Lebensverlaufs hatte, hatten sie ihn in einer früheren Arbeit aufgedeckt.

Hier hatten Menschen, die ihre Eiweiße hauptsächlich aus roten oder verarbeiteten Fleischsorten gewonnen hatten, eine niedrigere Dichte an Knochen. Das, was die Wissenschaftler nun in Bezug auf die Leistungsfähigkeit pflanzlicher Eiweiße aus wissenschaftlicher Sicht nachweisen konnten, ist in der praktischen Anwendung bereits vielfach bewiesen. Wo wir gerade von Hackfleisch sprechen - erkennen Sie Ihr Futter in der Nähe?

von Michaela Herzog