Categories
Allgemein

24 Std Diät

Bei der 24 Std Diät handelt es sich um eine besondere Art von Stoffwechsel Diät. Sie ist extrem kurz und setzt auf eine Mischung von kalorienreduzierter, sehr eiweißreicher Ernährung und anspruchsvollem Sportprogramm. Tatsächlich können Personen, die diese Kur durchhalten, bis zu 4 Pfund an einem Wochenende abnehmen.

Der Gewichtsverlust wird dabei zum größten Teil durch die Verbrennung von Fett und nicht etwa nur durch das Ausscheiden von Wasser bewirkt.

  • Verschiedene Diäten werden angeboten, wenn man an zwei Tagen etwas für die schlanke Linie machen möchte.
  • Während bei sehr einseitigen Kuren, wie zum Beispiel bei der Kohlsuppen, Eier oder Pilz Diät, nur sehr wenige Kalorien verzehrt werden dürfen, ist dies bei der 24h Diät nicht der Fall.
  • Zwar ist hier die Kalorienanzahl pro Tag auch auf etwa 1.200 kcal beschränkt, doch diese Energiezufuhr reicht aus, um richtig satt zu werden.
  • Dabei soll der Teilnehmer vor allem sehr eiweißreichte Kost essen.

Dementsprechend stehen mageres Fleisch, wie zum Beispiel Geflügel oder Rindfleisch, Fisch und fettarmer Quark und Joghurt auf dem Speiseplan. Damit genügend Ballaststoffe aufgenommen werden, gibt es auch viel kalorienarmes Gemüse und Salat. Bei dieser Diät kommt es nicht nur darauf an, was man isst, sondern auch wann. Die Mahlzeiten sind entsprechend einem ausgeklügelten Plan in bestimmten zeitlichen Abständen vor und nach dem Training einzunehmen.

Das Sportprogramm besitzt bei der 24 Std Diät eine beinahe noch größere Bedeutung als die Ernährung. Denn nur wenn durch mehrere, sehr intensive Übungseinheiten die Verbrennung und der Stoffwechsel stark angekurbelt werden, kann es zum angestrebten Gewichtsverlust kommen. Dabei sollen die Teilnehmer sowohl Sporteinheiten ausführen, die eine Art Krafttraining darstellen, als auch Ausdauertraining über längere Zeiträume. Die Sportarten kann jeder Teilnehmer innerhalb dieses Rahmens nach seinem Geschmack auswählen. Als Kraftsport kommen zum Beispiel Spinning oder Rudern auf einem Hometrainer in Frage. In jedem Fall muss dieses Training ausreichend lang sein und man sollte für einen maximalen Effekt an die eigenen Leistungsgrenzen gehen. Bei den Ausdauereinheiten hat man beispielsweise die Wahl zwischen Joggen, Fahrradfahren oder Übungseinheiten auf dem Cross Trainer.

Vor- und Nachteile der 2 Tage Diät

Viele Experten bewerten die 24 Std Diät positiv. Trotz des sehr kurzen Zeitraums führt sie zu beachtlichen Resultaten. Sie fördert die Gesundheit insbesondere durch das ehrgeizige Sportprogramm, das absolviert werden muss. Mit intensiver körperlicher Betätigung kann man tatsächlich wirkungsvoll Fett ab- und Muskeln aufbauen. Die Teilnehmer fühlen sich nach einer solchen Diät körperlich und seelisch rundherum wohl und leistungsfähig.

Allerdings ist die 2 Tage Diät nur für wenige Menschen geeignet. Sie müssen schon eine gewisse Fitness mitbringen, um das anspruchsvolle Trainingsprogramm überhaupt leisten zu können, ohne ihre Gesundheit zu gefährden. Auch die Anforderungen an die Selbstdisziplin und das eigene Durchhaltevermögen sind hoch. Die zwei Diättage lassen sich bei realistischer Einschätzung nur absolvieren, wenn man in dieser Zeit keine beruflichen oder privaten Verpflichtungen besitzt. Somit ist diese Schlankheitskur wenig alltagstauglich. Es muss darüber hinaus auch bemängelt werden, dass die 24 Std Diät keine Hilfe bei der langfristigen Umstellung der Lebens- und Ernährungsweise darstellt. Nur wenn übergewichtige Personen lernen, langfristig gesünder zu essen und mehr Bewegung in ihren Alltag zu integrieren, können sie dauerhaft schlank bleiben.

Ein Diättag für schnellen Erfolg

Wenn für eine langwierige Diät, keine Zeit mehr ist oder man einfach zwei bis drei Pfund loswerden möchte, ist die 24h Diät die ideale Kur.

Eine lange Diät halten viele gar nicht durch, dann ist es eine echte Erleichterung, einfach einmal pro Woche einen Tag mit der 24h Diät einzulegen.

  • Nun ist die 24h Diät aber keine Hungerkur und man muss einige Dinge beachten.
  • Daher ist es empfehlenswert, die Diät an einem arbeitsfreien Tag zu machen.
  • Wer diese kleine schnelle Diät regelmäßig machen möchte, sollte sie immer am gleichen arbeitsfreien Wochentag machen, beispielsweise dem Samstag.
  • So wird sie zu einer lieben Gewohnheit, die dem Körper guttut.
  • Leichtes essen und viel Bewegung machen die Diät zu einem vollen Erfolg.

Wie immer bei einer Diät ist natürlich viel Flüssigkeit wichtig. Dazu trinkt man am besten etwa zwei Liter ungesüßten Tee oder Mineralwasser. Zur Unterstützung der Diät kann man bereits am Vorabend etwas tun. Dazu isst man mageres Hühnerfleisch oder etwas Fisch und macht etwa zwanzig Minuten Sport, wie beispielsweise Radfahren oder Nordic Walking.

Diät Programm für einen Tag

Direkt nach dem Aufstehen sollte man Wasser trinken, damit der Stoffwechsel angekurbelt wird. Im Anschluss bei geöffnetem Fenster oder auf dem Balkon etwa drei Minuten lang tief ein- und ausatmen. Der Körper wird so mit Sauerstoff versorgt. Zum Frühstück gibt es eine Tasse Entschlackungstee und Müsli. Der Entschlackungstee sorgt für einen regen Stoffwechsel, daher sollte am Vormittag noch eine Tasse getrunken werden. Etwa ein Esslöffel gehackte Haselnüsse werden angeröstet und mit einer halben Papaya, einer halben Banane und 20 Gramm Cornflakes, sowie einigen Himbeeren vermischt. Ein Teelöffel Honig und 150 Gramm Magermilch Joghurt machen die Mahlzeit komplett. Nach dem Frühstück steht eine Sporteinheit von einer halben Stunde an. Dazu kann man Rad fahren, schwimmen oder walken gehen. Die Verdauung und der Stoffwechsel werden zusätzlich angeregt, wenn nach dem Sport drei getrocknete Pflaumen, Aprikosen oder Feigen gegessen werden. Dazu immer reichlich trinken, wobei Wasser mit Zitronensaft zur Diät ideal ist.

Fruchtshake und ein Diät Mittagessen

Zum zweiten Frühstück gibt es einen Drink aus Molke mit Himbeeren oder Erdbeeren. Püriert ist der schnelle Drink ideal gegen Heißhunger. Eiweißreiches Fleisch mit einem Salat ist mit einem Dressing aus Schmand und gehackten Kräutern gut für den Blutzuckerspiegel am Diättag. Nach dem Essen steht ein flotter Spaziergang für eine halbe Stunde an. Über den Nachmittag verteilt gibt es grünen Tee und frisches Obst. Allerdings keine zuckerreichen Obstsorten wie Bananen oder Weintrauben. Unterstützend für den Fettabbau ist ein Steak von etwa 150 Gramm zum Abendessen. Dazu gibt es 200 Gramm Gemüse, wie Brokkoli, Paprika oder Zucchini. Am besten ist eine bunte Mischung, die ohne Fett in der Pfanne angeröstet wird. Zum Gemüse darf natürlich keine Sahnesoße oder Hollandaise auf den Teller, sondern man rundet den Geschmack mit etwas Sojasoße.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.