Categories
Allgemein

Acai Beere Abnehmen

Seit einiger Zeit wird auf dem Markt eine Beere aus Südamerika als wahrer Fatburner angepriesen. Mit der Acai-Beere soll sich danach ganz leicht abnehmen lassen. Aufgrund ihres hohen Anteils an sekundären Pflanzenstoffen, den Anthocyanen, sorgt das Obst nach Meinung vieler Diätanbieter dafür, dass man durch den Verzehr der Beere radikal abmagern kann.

Bei den Stars ist die Botschaft, dass sich das Obst zum Erschlanken besonders gut eignet, bereits angekommen. Immer mehr Übergewichtige greifen deshalb zu Produkten aus Acai, die als Extrakt, Pulver, Kapsel oder Saft zum Kilos verlieren im Handel erhältlich sind.

  • Bei den Beeren handelt es sich um Früchte der sogenannten Kohlpalme, die in den Dschungeln des Amazonas beheimatet ist.
  • Von der einheimischen Bevölkerung wird das besondere Obst wegen ihren hohen Vitaminanteils für naturheilkundliche Behandlungen eingesetzt.
  • Nachgesagt wird der Acai, dass sie das Hungergefühl bekämpft und Fettpolster am Körper fast ohne weiteres Zutun schmelzen lässt.
  • Viele Diätprogramme sind mittlerweile auf die dunkelblaue Beere abgestimmt.
  • In Großstädten gibt es sogar Cafés, in denen die Mistify genannten Drinks zum Abnehmen angeboten werden.

Unbestritten ist es, dass die Frucht gesund ist. Ihre Inhaltsstoffe sind im Rahmen einer gesunden Ernährung durchaus nützlich. Allerdings ist der weite Transportweg ein Problem. Die Beere zum Abnehmen muss als frische Frucht innerhalb von 36 Stunden nach der Ernte verzehrt werden. Der Handel hat sich deshalb auf Extrakte und Acai in Pulver- oder Kapselform spezialisiert.

Wer mit Acai abnehmen möchte, sollte allerdings beachten, dass es sich bei einer Diät mit Acai um eine Monodiät handelt. Über ein paar Tage durchgeführt, lässt sich schnell Gewicht abnehmen, doch handelt es sich dabei hauptsächlich um Körperwasser. Nach dem Absetzen der Diät besteht die Gefahr des Jojo-Effekts. Für eine langfristige Zeit sind die speziellen Beeren zum Abnehmen nicht geeignet. Um gesund abzunehmen, ist es nötig, die Ernährung umzustellen und sich mehr zu bewegen. Nur so verbraucht der Körper mehr als die ihm zugeführten Kalorien und beginnt, die Fettpolster abzubauen.

Gesund Ergänzung des Speiseplans

Im Rahmen einer Ernährungsumstellung ist die Frucht eine gesunde Ergänzung des Speiseplans. Allerdings hat sich herausgestellt, dass heimische Früchte wie Kirschen, Johannisbeeren oder Himbeeren ebenfalls die sekundären Pflanzenstoffe enthalten, die das Obst zum Gewichtsverlust geeignet machen. Der Vorteil des heimischen Anbaus liegt darin, dass die Transportwege wesentlich kürzer sind. Die Früchte enthalten dadurch mehr gesunde Inhaltsstoffe als die Acai Beere, billiger sind sie außerdem. Früchte in den Speiseplan einzubauen, ist nie verkehrt, unabhängig davon, ob es sich um Johannisbeeren oder die Acai Beere zum Abnehmen handelt.

Die Diät mit Beere

Die Acai Beeren Diät ist seit der Talkshow von Oprah Winfrey weltweit bekannt, denn sie enthüllte die Beere als heimlichen Abnehmtrick der Stars. Die Beere stammt von der Kohlpalme aus dem Amazonasgebiet und bringt eine Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen mit sich. Nennenswert hoch ist ihr Gehalt an Ballaststoffen, Calcium, Eisen, Vitamin A, B und C sowie die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffen.

Inzwischen wird diese Beere als Wundermittel gehuldigt, denn sie soll den Stoffwechsel anregen und damit die Fettverbrennung in Gang setzen. Sie gehört wie die Japanische Diät zu den Schlankheitskuren im Ausland, die längst ihren Weg in andere Länder gefunden hat und dem Anwender verspricht, dass mit ihr die anderen Diäten, wie zum Beispiel die von Axel Stein völlig unnötig werden.

  • Die Beere soll den Körper zum Abnehmen verhelfen, wobei laut vielen Quellen keine weiteren Änderungen nötig sind.
  • Man soll lediglich einmal täglich den Wirkstoff in Form von Kapseln oder auch Saft zu sich nehmen und schon soll die Wunderwirkung der Frucht beginnen.
  • Andere Quellen empfehlen allerdings gleichzeitig eine Ernährungsumstellung laut Ratgeber und eine Erhöhung der sportlichen Aktivität.
  • Der hohe Anteil an Ballaststoffen in der Acai Beere soll selbst bei stark energiereduzierten Ernährungsweisen, wie beispielsweise der Fdh Diät, das Hungergefühl dämpfen und zu einem schnellen Sättigungsgefühl verhelfen.
  • Durch die Inhaltsstoffe soll während der Schlankheitskur der Körper zudem von schädlichen Giftstoffen gereinigt werden, was das Wohlbefinden steigern und die Gesunderhaltung des Körpers unterstützen soll.

Ebenfalls sind in der Beere hohe Anteile an den wertvollen Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren zu finden, welche neben den enthaltenen Phytosterinen den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen sollen. Und auch im Bereich Anti Aging ist die Beere inzwischen stark vertreten, denn die Wunderbeere aus Brasilien soll ebenfalls eine Schutzfunktion gegenüber der Hautalterung haben. Die Dauer der Anwendung wird je nach Quelle unterschiedlich angegeben, wobei sich der Zeitraum schon über mehr als einen Monat hinziehen sollte. Als 3 Tage Diät oder auch 4 Wochen Diät ist die Acai Beeren Diät laut Hersteller nicht geeignet und würde nicht den erwarteten Erfolg bringen.

Die Acai Beere auf dem Prüfstand

Die Erfahrungen sind laut vieler Anwender durchaus positiv und es wird häufig von einem sehr schnellen Gewichtsverlust gesprochen. Tatsächlich ist die Acai Beere mit zahlreichen Inhaltsstoffen versehen, die den Körper bei seiner Gesunderhaltung unterstützen können. Doch die Ernährungswissenschaftler konnten bisher noch keine Beweise zur angeblichen Fettverbrennungswirkung der Acai Beere finden, dieses scheint nur eine reine Werbemaßnahme zu sein. Daher ist es auch sehr unwahrscheinlich, dass Sie nur durch den alleinigen Verzehr einer Kapsel oder von einem Glas Acai Beeren Saft tatsächlich abnehmen würden. Für eine wirksame Acai Beeren Diät müsste auch immer eine Ernährungsumstellung stattfinden, dann kann die Beere unterstützend wirken. Allerdings sollte es sich um eine gesunde Ernährung handeln und nicht um eine eher ungünstige Abnehmkur, wie beispielsweise die BCM Diät, da es dann trotz der Wunderbeere zu Mangelzuständen im Körper kommen würde.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.