Categories
Allgemein

Hcg Abnehmen

Wenn man sich mit dem Abnehmen im Internet beschäftigt, dann stößt man inzwischen immer wieder auf das Erschlanken mit Hcg. Es handlet sich dabei um eine spezielle Hormondiät, bei welcher neben speziellen Tropfen beziehungsweise der regelmäßigen Hcg-Spritze auch ein strenger Diätplan eingehalten werden muss. Laut Hersteller soll man durch das Schwangerschaftshormon Hcg besonders schnell Gewicht reduzieren können und auch 10 Kilo verlieren soll innerhalb von kürzester Zeit möglich sein.

Die Versprechen ähneln damit denen anderer Diätvarianten, wie zum Beispiel der Herbalife- sowie der Mondkalendar-Kur. Doch wie wirkungsvoll ist der Gewichtsverlust mit diesem Hormon tatsächlich?

  • Der Begriff Hcg ist die Abkürzung für das Hormon humanes Choriongonadotropin, welches während einer Schwangerschaft im Mutterkuchen gebildet wird.
  • Entwickelt wurde diese Diätvariante bereits in den 50er Jahren nach den Vorgaben des britischen Spezialisten Dr.
  • Albert Simeon.
  • Dieser hat mit der Eigenschaft des Hormons, vermehrt die Fettreserven der Mutter anzugreifen, die angebliche Wirkung zum Abnehmen begründet.
  • Bei der Diät wird das Hormon Hcg entweder regelmäßig in Tropfenform eingenommen oder regelmäßig in Form einer Spritze durch den Arzt verabreicht.

Die letztere Variante ist wesentlich kostenintensiver, soll aber laut Fürsprecher dieser Diät auch deutlich wirkungsvoller sein.

Das Diätprinzip sieht neben der Einnahme der Tropfen auch einen strengen Diätplan vor, der genau eingehalten werden soll. Insgesamt sollte die tägliche Essensmenge 500 Kalorien pro Tag nicht überschreiten, wobei keine speziellen Speisen vorgschrieben werden. Verboten ist es jedoch, während der mindestens 3-wöchigen Diätphase Alkohol, Zucker oder auch Süßstoff zu essen. Bei dieser Diät ist es daher notwendig, dass sich die Diätwilligen gut mit den verschiedenen Lebensmitteln und ihren Inhaltsstoffen auskennen. Das Wissen kommt einem auch nach der Durchführung vom Hcg Abnehmen zugute, da zur Vermeidung des Jojo-Effektes nun eine kohlenhydrat- sowie fettarme Ernährung empfohlen wird. Auch das Abnehmen ohne Kohlenhydrate ist als Ernährungsform nach dieser Diät möglich und deckt sich mit den Empfehlungen verschiedener Ernährungsberater.

Sinn und Nutzen dieser Diät

So einfach es zuerst auch klingt, die Hcg Diät ist keine einfache Diätvariante und erfordert einiges von Ihrer Willenskraft. Ein besonders großer Nachteil vom Hcg Abnehmen sind die hohen Kosten für die Hormontherapie, welche je nach Anbieter auch schnell tausend Euro kosten kann. Dabei konnte die angegebene Wirkung des Hormons zum Fasten bisher nicht nachgewiesen werden und auch die strenge Ernährungsart während der Diät wird von vielen Experten als sehr skeptisch betrachtet. Stattdessen ist es wesentlich empfehlenswerter das Abnehmen mit Sport und Ernährung durchzuführen, welches deutlich mehr Vorteile für den Körper hat. Auch hierdurch können Sie in kurzer Zeit 5 Kilo abnehmen und damit zu Ihrem Wunschgewicht gelangen.

Abnehmen mit HCG-Diät-Tropfen

Nahezu quartalsmäßig gelangt die HCG-Tropfen-Diät immer wieder in aller Munde. Entwickelt wurde die ursprüngliche Idee zu dieser Abnehmmöglichkeit bereits vor gut 40 Jahren. Bei dieser Methode werden neben einer strengen Ernährungsumstellung regelmäßig spezielle Tropfen eingenommen, die das Hormon HCG enthalten. So soll laut Hersteller die Gewichtsabnahme beschleunigt werden, da das Hormon eigentlich während der Schwangerschaft produziert wird und dazu dient, das ungeborene Kind ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen. Wenn eine werdende Mutter in der Schwangerschaft zu wenig Energie aufnimmt, dann sorgt das Hormon für einen vermehrten Fettabbau, damit dem Kind trotzdem ausreichend Energie zur Verfügung steht.

Diese Eigenschaft hat den Arzt Dr. Simeon dazu inspiriert, diese auch für Abnehmzwecke zu nutzen.

  • Vor der Durchführung steht zuerst einmal das Kaufen der Tropfen an, denn das Hormon muss dem Körper außerhalb einer Schwangerschaft von außen zugeführt werden.
  • Einige Ärzte bieten die Durchführung der HCG-Diät in Deutschland mittels Hormon-Injektion an.
  • Daneben werden – hauptsächlich im Internet – auch HCG-Diät-Tropfen angeboten, die dann nach Packungsbeilage in Eigenregie eingenommen werden.
  • Die Abnehmkur hat eine Dauer von 21 Tagen, wobei neben der Einnahme der Tropfen auch gleichzeitig eine Reduzierung der Nahrungsaufnahme auf nur 500 Kalorien vorgenommen werden soll.
  • Als Vergleich hierzu ist bereits eine 1000 Kalorien Diät schon sehr stark kalorienreduziert, wenn man bedenkt, dass eine Frau im Durchschnitt um die 2000 Kalorien am Tag aufnimmt.

Laut Hersteller soll das Medikament das Hungergefühl dämpfen, wodurch die niedrige Kalorienaufnahme weniger schwer fallen soll.

Die HCG-Diät-Tropfen sollen täglich eingenommen werden, bei der Auswahl der Speisen bestehen in der Regel keine Vorschriften. Lediglich Zucker, Fett und Süßstoffe sollten gemieden werden, zudem wird eine bunte Auswahl an Lebensmitteln zum Teil empfohlen, womit Mangelzustände verhindert werden sollen. Daneben sollte man am Tag mindestens 2 Liter trinken und viel Sport treiben. Dieses soll durch die Tropfen auch während der drastischen Kalorienreduzierung problemlos möglich sein. Angeblich leidet man nicht an einer Leistungsminderung oder starken Müdigkeitsgefühlen, wie sie häufig bei zum Beispiel der New-York- oder der Tee-Diät auftreten.

Kosten und Erfahrungen

Die Kosten für das Mittelchen sind relativ niedrig, wenn man sie mit den Kosten einer entsprechenden Injektion beim Arzt vergleicht, denn diese kann schnell einmal bis zu 1000 Euro betragen. Es finden sich allerdings auch zahlreiche unseriöse Anbieter, bei denen man die Tropfen für die Diät bestellen kann, daher sollten diese vor dem Kauf genau unter die Lupe genommen werden. In dem ein oder anderen Ernährungs-Forum melden sich Nutzer zu Wort, die auf eine hohe Gewichtsabnahme hinweisen. Wenn Sie auf entsprechende Erfahrungen treffen sollten, dann sollten Sie immer im Auge behalten, dass diese nicht unbedingt echt sein müssen. Eine Energieaufnahme von lediglich 500 Kalorien ist grundsätzlich sehr skeptisch zu betrachten, da diese den Körper stark belastet und Mangelzustände zu erwarten sind. Zudem sind die Tropfen nicht als offizielles Abnehmmittel zugelassen und da es sich um eine Hormontherapie handelt, ist bei der Abnehmkur mit Nebenwirkungen zu rechnen. Sie sollten eine HCG-Tropfen-Diät niemals ohne ärztliche Rücksprache durchführen.

Mit Schwangerschaftshormonen abnehmen

Wenn der Körper kleine Reserven und Pölsterchen angelegt hat, ist das ein Zeichen dafür, dass er mehr Brennstoff bekommen hat als er im Moment verwerten kann. Meistens liegt es daran, dass zu viel oder zu gehaltvoll gegessen wurde, manchmal ist eine Störung des Stoffwechsels die Ursache. Denn dass die Nahrung umgesetzt wird und daraus Energie für unsere Muskeln wird, neue Zellen aufgebaut werden oder andere Vorgänge im Körper ablaufen können, muss die Nahrung verwertet werden und jedes beteiligte Organ genau gesagt bekommen, was es zu tun hat.

Das geschieht über Botenstoffe, über Enzyme und Hormone.

  • Genau an dieser Stelle setzt die sogenannte HCG Diät.
  • Sie beschäftigt sich nicht damit, die aufgenommene Nahrung in Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate einzuteilen und zu regulieren, wie es die Stärkefreie Diät oder auch die No Carb Diät tun.
  • Es geht auch nicht darum normale Produkte durch spezielle Lebensmittel zu ersetzen wie bei der Nutrein D Diät oder der Pudding Diät.
  • Sie steuert vielmehr, wie die Verwertung der aufgenommenen Nährstoffe, die insgesamt auch noch drastisch reduziert werden,geschieht.
  • Das geschieht, indem sie massiv in den Hormonhaushalt eingreift und so den Stoffwechsel beeinflusst.

Eine Schwangerschaft vorgaukeln

Bereits 1954 wurde die HCG Diät erstmals von Dr. Albert Simeons entwickelt und vorgestellt. Seit viele Schauspielerinnen in Hollywood das Diätkonzept wieder entdeckt haben, ist es so populär wie nie zuvor. Zunächst enmal wird die tägliche Kalorienzahl auf ungefähr 500 Kalorien beschränkt. Das ist nicht viel und weniger als bei der Lauf Diät oder der Leichte Diät und wer einmal versucht hat, seine Essensportionen derart zu verkleinern, der weiß, dass große Hungerattacken zu erwarten sind. Um das zu vermeiden, werden bei der HCG Diät Hormone gespritzt, die normalerweise bei einer Schwangerschaft im Mutterkuchen hergestellt werden. Eine Variante der ursprünglichen Diät arbeitet mittlerweile auch mit HCG Tropfen.

Dieses Hormon Chloriongonadotropin sorgt dafür, dass bei einer zu geringen Versorgung mit Nahrung trotzdem sichergestellt wird, dass das Ungeborene ausreichend versorgt wird. Es veranlasst dazu den Abbau von angelegten Fettreserven. Zusätzlich kann dieses Hormon die Stimmungen der Frau positiv beeinflussen, so dass sie den Hunger als weniger belastend empfindet. Bei der HCG Diät wird dem weiblichen Körper also vorgespielt, dass er schwanger sei, um sich der natürlichen Schutzfunktionen dieser besonderen Umstände zunutze zu machen. So verlockend und einfach diese Methode auch klingt: Die Frage, es wirklich gut und gesund sein kann, derart massiv in den Hormonhaushalt einzugreifen, muss jede abnehmwillige Frau für sich selbst entscheiden. Männer sind bei dieser Diät sowieso außen vor…


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.