Categories
Allgemein

Abnehmen durch Kalorien zählen

Wer sein Gewicht reduzieren möchte, sollte hierzu die Kalorien der verschiedenen Lebensmittel und Speisen kennen. Mit Kalorien (abgekürzt kcal) werden Energieeinheiten gemessen. Der Grund dafür, dass man zum Abnehmen Kalorien zählen sollte, ist der, dass die Energiebilanz alleine darüber bestimmt, ob man an Gewicht verliert oder daran zulegt. Im Grunde handelt es sich um eine einfache Rechnung: Der Körper benötigt für seine tägliche Arbeit Energie. Diese tägliche Arbeit beginnt schon damit, die grundlegenden Lebensfunktionen aufrecht zu erhalten und geht hin bis zu Hochleistungen beispielsweise beim Sport. Für jede dieser Tätigkeiten verbraucht der Körper Energie, natürlich in unterschiedlicher Menge. So verbraucht er beim Schlafen beispielsweise weitaus weniger Energie als z.B. beim Radfahren. Die verbrauchte Energie kann in Kcal gemessen werden. Der Körper benötigt ständig Nachschub an Energie, die er wiederum aus der täglichen Nahrungszufuhr erhält.

Werden über die Nahrungsaufnahme mehr Kalorien aufgenommen, als der Körper verbraucht, dann nimmt man zu und spricht von einer positiven Energiebilanz. Bei einer negativen Energiebilanz isst man weniger Kcal, als der Körper verbraucht und kann hierdurch Gewicht verlieren.

  • Bevor man mit dem Abnehmen beginnen kann, muss zuerst einmal der eigene Kalorienbedarf ermittelt werden.
  • Dieser hängt vom Alter, dem Geschlecht, dem Gewicht, der Größe sowie der täglichen Aktivität ab und setzt sich aus dem Grundumsatz sowie dem Leistungsumsatz zusammen.
  • Ganz einfach lässt er sich mit so genannten Tagesbedarfsrechnern ermitteln.
  • Wer es ganz genau wissen möchte, kann sich seinen individuellen Bedarf auch von einem Facharzt errechnen lassen.
  • Anschließend kann mit der Schlankheitskur begonnen werden.

Am besten eignet sich hierfür ein Kalorienplan zum Abnehmen, bei dem der tägliche Energiebedarf den zugeführten Kcal gegenübergestellt wird. Dabei sollte die täglich aufgenommene Menge auf keinen Fall unter dem eigenen Grundumsatz liegen, da man dann nicht mehr effektiv abnehmen kann. Denn dann verfällt der Körper in eine Art Sparmodus und versucht alles, um nicht an die Fettreserven gehen zu müssen. Das bedeutet, dass dann vermehrt Muskelmasse abgebaut werden würde, was einer dauerhaften Gewichtsabnahme entgegensteht, denn Muskeln verbrennen mehr Energie als die übrige Körpermasse. Außerdem kann dadurch dauerhaft der Grundumsatz reduziert werden, was nach Ende der Fastenkur den gefürchteten Jojo-Effekt hervorruft. Verhindern kann man dieses durch geeignete Sportübungen zum Abnehmen, die den Leistungsumsatz erhöhen und außerdem Muskelmasse aufbauen, was wiederum langfristig den Grundumsatz steigert.

Sobald man weiß, wie hoch der eigene Kalorienbedarf ist, hat man einen guten Anhaltspunkt für das tägliche Essen. Zusätzlich wird noch eine Kalorientabelle benötigt, die eine Übersicht über die Energieeinheiten der einzelnen Lebensmittel informiert. Anschließend kann man sich einen Speiseplan zum Abnehmen erstellen, der auf den Bedarf abgestimmt und idealerweise möglichst ausgewogen ist. Um das Gewicht reduzieren zu können, ist es natürlich ausschlaggebend, dass sehr kalorienreiche Lebensmittel gemieden werden. Greifen Sie dementsprechend bei Speisen wie Sahne, Speck, Frittiertem oder Käse eher selten zu. Stattdessen sollten Sie Produkte bevorzugen, die weniger Kcal enthalten und möglichst lange satt machen. Zu diesen gehören zum Beispiel Gemüse, Vollkornprodukte sowie fettarme Milchprodukte. Denn mit diesen müssen Sie trotz Kalorien zählen zum Abnehmen nicht hungern. Um ein Kilo an Körperfett loszuwerden, müssen Sie übrigens etwa 7000 Kcal extra verbrennen.

Abnehmen mit 1200 Kalorien am Tag

Wer einfach abnehmen möchte, der kann sein Ziel schon bald mit der 1200 Kcal Diät erreichen. Das Prinzip dieser Abnehmmethode ist denkbar einfach, denn die Regel besagt, dass 1200 Kalorien täglich nicht überschritten werden dürfen. Im Vergleich zu einer Haferschleim Diät muss man bei dieser Variante keine bestimmten Lebensmittel meiden, sondern darf sogar Fast Food oder auch Kuchen essen.

Wichtig ist jedoch, sich mit den Kalorien zu befassen, diese bei jeder Mahlzeit zu notieren, und die erlaube Kalorienanzahl pro Tag nicht zu überschreiten. Wählt man überwiegend kalorienarme Zutaten, darf man natürlich von der Menge her mehr essen, als bei Zutaten mit vielen Kalorien.

  • Die 1200 Kcal Diät macht es möglich, ohne einen strengen Diätplan und ohne Verzicht an Gewicht zu verlieren.
  • Im Prinzip sind bei dieser Diät alle Lebensmittel erlaubt.
  • Allerdings nur in Maßen.
  • Um sich trotzdem gesund und ausgewogen zu ernähren, und auch auf bestimmte Speisen nicht zu verzichten, ist eine Kalorientabelle hilfreich.
  • Das Abnehmen mit Hilfe und einer guten Planung macht es möglich, rasch das überschüssige Fett abzubauen.

Erleichtert wird die 1200 Kcal Diät, wenn man diese in drei Mahlzeiten mit jeweils 400 Kalorien einteilt. So ist beim gesunden Abnehmen sichergestellt, dass der Körper regelmäßig mit Nährstoffen versorgt wird und ein Hunger- oder Heißhungergefühl ausbleibt. Ein weiterer positiver Aspekt liegt darin, dass Kalorien, die bei einer vorhergehenden Mahlzeit eingespart wurden, ohne Probleme zusätzlich mit der nächsten Mahlzeit aufgenommen werden dürfen.

Leicht umzusetzende Diät

Wer sich bei der 1200 Kcal Diät einmal die Kalorien und Mengenangaben der einzelnen Lebensmittel notiert, hat es beim anschließenden Abnehmen nicht mehr schwer. Ob das Frühstück also aus drei Scheiben Vollkornbrot, oder einem Stückchen Kuchen besteht, darf jeder selbst entscheiden. Möchte man jedoch größere Portionen essen, sollte man auf kalorienarme Lebensmittel ausweichen. Reichen kleine Portionen, dann können diese auch mehr Kalorien haben. So wird vermieden, dass Heißhunger entsteht oder der Magen beim Abnehmen völlig leer bleibt. Denn je größer das Hungergefühl wird, desto größer ist die Gefahr, zu viel auf einmal zu essen, um dieses Bedürfnis zu befriedigen.

Regelmäßig essen und abnehmen

Den ersten Erfolge der 1200 Kcal Diät stellen sich in der Regel bereits nach einer Woche ein. In dieser Zeit wird zudem ein Gefühl für die Mengen und Kalorien entwickelt, sodass sich die Diät immer leichter umsetzen lässt. Natürlich bessert sich auch das Körpergefühl. Unterstützend und fördernd beim Abnehmen mit dieser Methode ist Sport. Dabei spielt es keine Rolle, ob Jogging oder Schwimmen auf dem Plan steht. Wichtig ist jedoch, sich regelmäßig aktiv zu zeigen, und jeden Tag mindestens eine kleine Traininsgeinheit zu absolvieren. Damit ist diese Methode eine leichte Diät, die sich immer und zu jeder Zeit umsetzen lässt.

Abnehmen durch Kalorien zählen

Dass Abnehmen dauerhaft und gesund nur über die Reduzierung der Kalorien möglich ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Trotz einer unüberschaubaren Anzahl an verschiedensten Diäten auf dem Markt verspricht nur eine Methode wirklich Erfolg. Eine Kalorien Diät ist zwar aufwendiger als eine Abnehmkur mit Kohlsuppe oder mit Protein Shakes, doch nur sie hilft dabei, das gewünschte Gewicht zu erreichen.

Die Gewichtszunahme erfolgt immer über die Aufnahme von zu vielen Kalorien, die der Körper nicht verbrauchen kann. Die überzähligen Nährstoffe lagert er ein und die ungeliebten Fettpölsterchen zeigen sich am Bauch, den Hüften oder anderen Körperstellen.

  • Im Unterschied zu anderen Schlankheitskuren muss bei einer kalorienreduzierten Diät genau beachtet werden, wie viele Kalorien in den einzelnen Lebensmitteln vorhanden sind.
  • Nur eine bestimmte Kalorienzahl darf jeden Tag gegessen werden.
  • Ein gesunder Mensch mit normaler Aktivität verbraucht zwischen 2.500 und 3.000 Kalorien pro Tag.
  • Wenn das Übergewicht verschwinden soll, muss die tägliche Nährwertaufnahme entsprechend niedriger ausfallen.
  • Im Grunde genommen ist es im Unterschied zu einer Atkins Diät egal, welche Lebensmittel verzehrt werden, solange nur so viel davon gegessen wird, dass die angestrebte Kalorienobergrenze nicht überschritten wird.

Auch Fett darf bei dieser Fastenkur durchaus auf den Speiseplan, nur müssen die Mengen eng bemessen sein.

Nährstoffwerte zählen: lästig aber erfolgreich

Wer mit einer Kalorien Diät abnehmen möchte, muss sich vorab über die Lebensmittel informieren. Nur dann kann abgeschätzt werden, wie viel er von einem bestimmten Gericht essen darf. Dass bei dieser Kur Nährwerte zählen eine Voraussetzung ist, macht diese nicht gerade einfach. Am besten ist es, ein Ernährungsbuch zu führen, in dem genau aufgeschrieben wird, was und vor allem wie viel am Tag gegessen wurde. Dabei ist Genauigkeit von großer Wichtigkeit. Auch das Stückchen Schokolade, dem der Übergewichtige nicht widerstehen konnte, muss mitberechnet werden. Welche Kalorienhöhe pro Tag festgesetzt wird, ist eine Frage der persönlichen Entscheidung. Mit einer 2000 oder 1500 Kalorien Diät stellen sich die Erfolge nicht so schnell wie bei einer 1000 Kcal Diät ein. Geduld ist deshalb eine wichtige Voraussetzung.

Das Abnehmen durch die Reduzierung der Kalorien gehört trotzdem zu den besten Diätmodellen. Mangelernährungen, wie sie bei Crash-Diäten oder der Atkins Diät zu befürchten sind, können mit einer abwechslungsreichen Kost verhindert werden. Das Durchhalten fällt oft leichter, weil der Speiseplan nicht eintönig ist. Natürlich muss auch nach der Abnehmkur die Umstellung der Ernährung beibehalten werden. Sonst sind die Pfunde ganz schnell wieder auf den Hüften. Der gefürchtete Jojo-Effekt, bei dem das Gewicht nach der Diät höher ist als vorher, kann durch die Veränderung der Essgewohnheiten vermieden werden.

Die 1000 Kalorien-Diät

Die 1000 Kalorien Diät, die umgangsprachlich auch häufig als FdH („Friss die Hälfte“) Diät bezeichnet wird, zählt sicherlich nicht zu den gesunden Diäten, verspricht dafür aber schnellen Erfolg.

Ziel ist es hierbei, den täglichen Kalorienbedarf von etwa 2000 Kilokalorien nur zur Hälfte zu decken, um dadurch schnell an Körpergewicht zu verlieren.

  • Diese Diätform, die ein strenges Diät Menü und viel Disziplin erfordert, sollte nur das Mittel der Wahl sein, um kurzfristig, beispielsweise vor dem Urlaub oder einer wichtigen Feier, ein paar Kilos abzunehmen.
  • Auch wenn man mit viel Selbstbeherrschung diese Diät durchhalten kann, so erzielt sie doch irgendwann keine Effekte mehr, denn der Körper kann den Stoffwechsel mit der Zeit an die geringere Nahrungszufuhr anpassen, wodurch der Energiegrundumsatz dauerhaft sinkt.
  • Ein starker Jojo-Effekt ist dann die Folge, wenn man die 1000 Kalorien Diät nicht über die nächsten Jahre führen möchte.

Wie schafft man es, nur 1000 Kilokalorien zu sich zu nehmen?

Nur etwa die Hälfte der benötigten Energie zu sich zu nehmen, ist nicht einfach, denn überall lauern Kalorienfallen. Wer bei dieser Diätform nicht hungern möchte, muss streng auf den Kaloriengehalt einzelner Nahrungsmittel achten und keinesfalls zu Chips, Schokolade, Torte, Currywurst oder anderen leckeren Verlockungen greifen. Wichtig ist es, ausreichend ungesüßten Tee oder Mineralwasser zu trinken, denn wenn der Magen mit Flüssigkeit gefüllt ist, kommt nicht so schnell ein Hungergefühl auf. Ein oder zwei Gläser Wasser vor jeder Mahlzeit helfen, sich schneller satt zu fühlen und dadurch weniger zu essen.

Den Hauptbestandteil der Ernährung während dieser Diät bilden Obst und Gemüse, da diese vielseitig, vitaminreich und trotzdem kalorienarm sind, sodass man sie fast unbegrenzt zu sich nehmen darf. Das Gemüse darf selbstverständlich auch gekocht und mit Kräutern und Gewürzen verfeinert werden, nur auf Rahmsoße und üppige Beilagen muss verzichtet werden. Die 1000 Kalorien Diät und die Gurken Diät ergänzen sich gut, da beide auf sehr kalorienarme Ernährung abzielen, um den Gewichtsverlust zu bewirken. Wichtig ist es jedoch, sich auf Dauer auch während einer Diät abwechslungsreich zu ernähren. Eine Waage hilft, den Kaloriengehalt der verzehrten Menge zu berechnen. Diesen Wert sollte man in einem Ernährungstagebuch notieren, damit man leichter die Übersicht darüber behalten kann, was man bereits gegessen hat und wie viele Kalorien vom „Kalorienkonto“ bereits abgegangen sind.

Was kann man tun, um das Gewicht zu halten?

Nur die Hälfte des eigentlich benötigten Kalorienbedarfs zu sich zu nehmen, ist auf Dauer nicht gesund. Der erste Abnehmerfolg, der durch eine solche Diät vergleichsweise schnell erzielt werden kann, könnte jedoch als Ansporn für eine gesündere Lebensweise genommen werden. Sich bewusster mit dem auseinanderzusetzen, was man isst, hilft, versteckte Kalorienbomben zu erkennen und zu meiden bzw. durch kalorienärmere zu ersetzen. Auch ausreichend Bewegung ist wichtig, damit das Wunschgewicht nicht schnell wieder Opfer des Jojo-Effektes wird. Wer bewusst einige Bewegungsübungen oder auch kleine Spaziergänge in den Alltag integriert, muss nicht unbedingt im Fitnessstudio schwitzen. Vielleicht ist aber auch die Aktivität in einem Sportverein, gemeinsam mit Gleichgesinnten, genau das richtige, um das Gewicht zu halten und sich im eigenen Körper wohl zu fühlen.

Die 1200 Kalorien Diät im Überblick

Wenn Sie stetig und dauerhaft abnehmen möchten, dann ist die 1200 Kalorien Diät eventuell genau das Richtige für Sie. Mit diesem Plan können Sie sich den Alltag deutlich erleichtern und Ihre Ernährung ganz einfach im Blick behalten.

Zusammen mit einem regelmäßigen Sportprogramm können Sie auf diese Weise Ihre Traumfigur erreichen, ohne hungern zu müssen.

  • Bei jeder Schlankheitskur geht es natürlich grundsätzlich darum, die Kalorienzufuhr so sehr zu reduzieren, dass der Körper beginnt, Fettreserven abzubauen.
  • Welche Abnehmform für Sie am besten geeignet ist, ist selbstverständlich stark von Ihrem Lebensstil und Gesundheitszustand ab.
  • Die 1200 Kalorien Diät ist grundsätzlich gut geeignet, um stetig und nachhaltig abzunehmen und lässt sich sehr gut in den Alltag integrieren.
  • Möchten Sie nur schnell ein bis zwei Pfund abnehmen, dann ist beispielsweise eine 3-Tages-Kur besser für Sie geeignet.

Je nach Ihren persönlichen Vorlieben können Sie bei dieser Ernährungsumstellung grundsätzlich alles essen, was Sie mögen. Auch ein vegetarischer Ernährungsplan und eine 1200 Kalorien Diät bei Diabetes ist durchaus möglich. Viele Abnehmwillige schätzen die große Flexibilität dieser Abnehmkur – Sie müssen zum Beispiel bei Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten nicht unbedingt aussetzen, solange Sie sich noch immer im Rahmen der 1200 Kalorien bewegen.

Wie kann ich mit dem 1200-Kalorien-Programm am effektivsten abnehmen?

Nehmen Sie sich am besten ein wenig Zeit, um sich mithilfe einer Kalorientabelle einen individuellen Speiseplan zusammenzustellen. Viele Abnehmwillige machen gute Erfahrungen damit, einige Tage im Voraus zu planen und entsprechende Lebensmittel einzukaufen. Möchten Sie lieber spontan sein, dann sollten Sie immer eine Kalorientabelle parat haben. Sollten Sie gesundheitliche Probleme haben, dann sollten Sie die Diät natürlich am besten zuerst mit Ihrem Arzt besprechen. Eine kalorienreduzierte Ernährung bei Diabetes zum Beispiel durchaus möglich, sollte aber ärztlich überprüft werden.

Wenn Sie möchten, können Sie diese Schlankheitskur natürlich mit anderen Ideen und Ernährungsplänen kombinieren – ihre Flexibilität ist schließlich einer Ihrer größten Vorteile. So können Sie zum Beispiel die Atkins Diät oder den Trennkost Diätplan mit einer maximalen Aufnahme von 1200 Kalorien kombinieren. Bedenken Sie in jedem Fall, dass Sport von zentraler Bedeutung ist, um dauerhaft abzunehmen. Wichtig ist es, diese Fastenkur nicht über einen längeren Zeitraum durchzuführen, da sich Ihr Körper ansonsten an die sehr niedrige Kalorienzufuhr gewöhnt und den Energieverbrauch dauerhaft reduziert, was dazu führt, dass sie nur noch sehr langsam an Gewicht verlieren – wenn überhaupt – und zudem nach der Rückkehr zu einem normalen Speiseplan direkt wieder zunehmen.

Blitzschnell abnehmen

Wer schnell einige Pfunde verlieren möchte, sollte sich einen sehr guten Plan zurecht legen und eiserne Disziplin walten lassen – leider schmelzen die Kilos schließlich nicht von allein. Zwar gibt es heute etliche unterschiedliche Diäten mit verschiedenen Schwerpunkten wie Salaten, Säften, proteinhaltigen Speisen oder täglichem Ausdauersport; was beim Abnehmen zählt, ist allerdings immer eine Kalorienaufnahme, die geringer ist als der Kalorienverbrauch.

Eine 500 Kalorien Diät kann daher eine gute Möglichkeit sein, sehr schnell abzunehmen.

  • Diese Form des Abnehmens ist natürlich nicht ganz einfach – Sie müssen sich täglich auf nur 500 Kalorien beschränken.
  • Das heißt allerdings nicht, dass Sie auf Ihre Lieblingsspeisen ganz und gar verzichten müssen.
  • Kalorien zählen steht hier im Mittelpunkt, Sie sollten sich daher mit einer guten, umfassenden Kalorientabelle ausstatten und sich genau überlegen welche Lebensmittel auf Ihrem Speiseplan stehen.

Es gibt im Netz und in speziellen Diätbüchern etliche spannende Rezepte, die Ihnen eine 500 Kalorien Diät deutlich erleichtern können. Wenn Sie sich ein wenig Zeit nehmen, um einige Tage im voraus zu planen, dann gehen Ihnen die Ideen nicht aus und Sie können Ihr Diätziel schon nach kurzer Zeit erreichen. Stellen Sie dabei sicher, dass viel Obst und Gemüse auf dem Teller landet, so dass Sie ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu sich nehmen. Wichtig: Diese Methode sollte niemals über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden, denn eine derart verminderte Kalorienzufuhr ist auf Dauer schädlich für den Körper. Der Grundumsatz würde dauerhaft vom Körper heruntergefahren, was zu einer Gewichtszunahme – dem so genannten Jojo-Effekt – führen würde, sobald wieder „normal“ gegessen wird. Diese Abnehmmethode ist also lediglich als Blitz-Diät geeignet, um ein paar Kilos loszuwerden und nicht, um sehr viel Gewicht zu reduzieren oder dauerhaft die Ernährung umzustellen.

Ist eine andere Fastenkur besser für Sie geeignet?

Wenn es Ihnen zu schwer fällt, sich auf eine 500 Kalorien pro Tag zu beschränken, dann kann eine Sport Diät eventuell die bessere Wahl für Sie sein. Hier steht regelmäßige Bewegung und gezieltes Herz-Kreislauf-Training im Vordergrund um die Kalorienverbrennung anzukurbeln und Muskeln aufzubauen. Der Effektiv ist doppelt vorteilhaft da Sie durch die vermehrte Muskelmasse automatisch mehr Kalorien verbrennen werden.

Wer schnell nach Plan abnehmen möchte und Tee liebt, sollte es für ein paar Tage mit einer Grüntee Diät versuchen. Durch die alleinige Aufnahme von Flüssigkeit können Sie ebenfalls ein paar überflüssige Pfunde loswerden. Dies kann auch als Auftakt eines langfristigeren Diät Planes sinnvoll sein, zum Beispiel bei einem vegetarischen Diätplan über mehrere Wochen.

Gerade Abnehmwillige, die im Alltag wenig Zeit haben, sollten in einfache, schnell zuzubereitende Mahlzeiten investieren. Diät Suppen beispielsweise können Sie ganz einfach mit ins Büro nehmen und bei Bedarf aufwärmen. Suppen sind beispielsweise bei einer Vital Diät eine ideale Ergänzung zu einem fruchtigem Frühstück und einem leichten Abendessen.

Schnell abnehmen mit nur 1000 Kalorien täglich

Ein wahrer Klassiker unter den Diäten ist die 1000 Kcal Diät. Sie ist keine SOS Diät, aber mit dieser Methode ist es möglich, langsam und konsequent sein Gewicht zu reduzieren, im Durchschnitt um ein bis zwei Kilogramm in der Woche abzunehmen. Der langsame und schonende Gewichtsverlust ermöglicht die Anwendung auch über einen längeren Zeitraum hinweg.

Sie eignet sich sehr gut dazu, auch größere Gewichtsreduzierungen zu erzielen, ohne den Körper dabei zu sehr zu belasten.

  • Die 1000 Kcal Diät funktioniert so, wie es ihr Name bereits verrät.
  • Die tägliche Kalorienzufuhr wird auf etwa 1000 Kcal täglich reduziert.
  • Je nach Körpergröße und Belastung nimmt ein erwachsener Mensch im Schnitt täglich etwa 2000 Kcal zu sich.
  • Trotz der Halbierung der Kalorienzufuhr ist es möglich, ein Hungergefühl zu vermeiden.
  • Dieser Umstand unterstützt das Durchhaltevermögen.

Sie ist im Gegensatz zu einer Saft- oder einer Sauerkrautkur weniger einseitig angelegt und darum auch für einen langfristigen Zeitraum geeignet.

Allerdings erfordert diese Schlankheitskur ein wenig Planung. Damit die tägliche Kalorienzufuhr nicht überschritten wird, muss jede Mahlzeit geplant werden. Am einfachsten ist es, bereits für mehrere Tage im Voraus zu planen und einen Ernährungswochenplan zu erstellen, da die Zutaten so besser eingeteilt und kostengünstiger gekocht werden kann. Mit der richtigen Planung ist es mit der 1000 Kcal Diät möglich 3 Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen und noch ein bis zwei Zwischenmahlzeiten mit einzuplanen.

Am einfachsten erreichen Sie eine Kalorienreduzierung, indem besonders viel Wert auf frische Produkte, auf Obst und Gemüse gelegt wird. Daneben sollten eventuell hochkalorische Produkte durch entsprechende leichtere Varianten ausgetauscht werden. So kann zum Beispiel statt Sahne auch Milch zum kochen verwendet werden und Schweinefleisch kann durch Fisch und Geflügelfleisch ersetzt werden. Gleichzeitig sollten Sie auch auf eine ausgewogene Ernährung achten. So ist ein Vollkornbrot zum Frühstück zwar kalorischer als ein Toastbrot, hat aber auch wesentlich mehr Nährstoffe und sättigt über einen längeren Zeitraum.

Die Vorteile und Nachteile

Der größte Nachteil der 1000 Kcal Diät ist vielleicht auch ihr größter Vorteil. Diese Abnehmkur benötigt etwas Zeit. Da die Mahlzeiten am besten bereits über Tage im Voraus geplant werden sollten und häufiges Einkaufen von frischen Zutaten nötig ist, welche dann meist auch noch zubereitet werden müssen, ist der Zeitaufwand relativ hoch. Um einen Einblick in diese Diät zu bekommen und um nicht jede Mahlzeit selbst zu planen, kann gerade am Anfang der Diätphase entsprechende Literatur zum Thema sehr hilfreich sein.

Gleichzeitig ist die intensive Beschäftigung mit der Diät, der Nahrung und der Zubereitung auch ein großer Vorteil. Diese Art der Gewichtsreduzierung bietet eine ideale Möglichkeit, nicht nur sein Gewicht zu reduzieren, sondern auch langfristig eine Ernährungsumstellung zu erreichen. So können Sie Ihr neues Gewicht auch nach der Diät halten und vermeiden den unerwünschten Jo-Jo-Effekt. Ein weiterer Vorteil sind die Freiheiten, die sie bietet. Je nach Vorliebe können die persönlichen Lieblingszutaten ausgesucht werden, es kann sehr abwechslungsreich gekocht werden und auch kleine Sünden, wie ein Glas Wein oder ein paar Kekse, können mit in die Diät eingebaut werden und müssen nicht gleich ihr Ende bedeuten.

Die 1000 Kcal Diät ist besonders für Menschen geeignet, die gerne abwechslungsreich essen, gerne selber kochen und ihre Ernährung grundlegend umstellen möchten. Durch die langsamere und schonendere Gewichtsreduzierung, als bei der 500 Kalorien Diät, ist es möglich, die Umstellung der Ernährung auch über einen längeren Zeitraum anzuwenden. Da die Schlankheitskur sehr abwechslungsreich ist und einige Freiräume lässt, sind die Erfolgsaussichten, auch über einen längeren Zeitraum durchzuhalten, recht hoch anzusetzen.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.