Categories
Allgemein

Abnehmen für Kinder

Wenn Kinder abnehmen müssen, dann geht dies nur, wenn der Spaß am Essen bleibt und das Hungergefühl immer gestillt werden kann.

Eine Nulldiät oder einseitig Diäten sind bei Kindern nicht anzuraten, da es zu gesundheitlichen Problemen kommen kann.

  • Kinder verstehen oft nicht, warum eine Diät nötig ist.
  • Zudem können sie nur sehr schwer verzichten, wodurch eine ganz besondere Diät für Kinder zu bevorzugen ist.
  • Zudem ist es wichtig, dass die Kinder immer mit entscheiden dürfen.
  • Das beginnt beim Einkaufen, wo sie tatkräftig mit helfen können, aber auch bei der Zubereitung der Speisen und beim Diätplan.
  • Wer den Kindern buntes Obst und Gemüse schmackhaft macht, der hat gute Chancen, das Gewicht langsam aber dauerhaft zu senken.

Essen zum Abnehmen muss für die Kinder nicht nur lecker aussehen, es muss auch lecker schmecken. Überzeugt werden können die meisten Kinder, wenn sie selbst einen leckeren Obstsalat zubereiten dürfen, wenn Gemüse bunt geschnitten zu einem Bild auf dem Teller angerichtet wird, oder wenn aus einem einfachen Naturjoghurt ein leckerer Nachtisch wird. Beim erfolgreichen Abnehmen für Kinder ist also viel Kreativität und vor allen Dingen Ausdauer erforderlich. Wichtig sind auch aufklärende Gespräche, die anhand von Bildern und Geschichten noch einmal verdeutlicht werden können.

So schmeckt das Essen

Abnehmen bei Kindern sollte nie in einem strengen Diätplan enden. Je weniger die Kinder essen oder naschen dürfen, desto größer ist die Gefahr, dass sie sich Süßigkeiten oder Fast Food selbst holen. Hilfe beim Abnehmen können kreative Gerichte sein, die kindgerecht zubereitet und angerichtet werden. Hilfe beim Abnehmen ist hier in erster Linie das aktive Mitwirken der Kinder. Denn das selbst geschnittene Gemüse und der selbst gemischte Obstsalat schmecken viel besser, als einfach aufgetischte Rohkostplatten. Wer nur fettarme und zuckerfreie Zutaten kauft, der sollte seine Kinder ruhig einmal selbst an die Arbeitsplatte lassen.

Unterstützend ist es, was auch beim Abnehmen für Jugendliche gilt, wenn alle Familienmitglieder diese Diätkost zu sich nehmen. Wenn jeder das Gleiche isst, fühlt sich niemand benachteiligt, und durch ein paar aufmunternde Worte lässt sich eine selbst gekochte Gemüsesuppe direkt viel besser essen. Abnehmen für Kinder fordert also in erster Linie von den Eltern große Disziplin und Verantwortung. Sie sollten den Kindern das Essen schmackhaft machen, viel über die Herkunft der Zutaten erzählen, und natürlich auch immer wieder kleine Belohnungen vergeben, wenn sich das Kind an die Diät gehalten, und Gewicht verloren hat. Die Diät muss ohne zu hungern stattfinden, muss aus frischen und gesunden Lebensmitteln bestehen, und den Körper täglich und in einem ausgewogenen Verhältnis mit Mineralien, Vitaminen, Spurenelementen und Kohlenhydraten versorgen.

Schmackhafte Diäten für Kinder

Die Zahl der übergewichtigen Kinder nimmt leider im Laufe der Jahre immer mehr zu. Daher ist es sehr wichtig schon in jungen Jahren bei Kindern auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten.

Eine Knäckebrot Diät kommt bei den Kindern aber nicht so gut an.

  • Als Eltern möchte man das Beste für seine Sprösslinge und steht daher oft vor der komplizierten Frage, welche Ernährung gesund und wirklich wertvoll für die Kinder ist.
  • Viele Eltern sind oft sehr unsicher, weil eine breite Palette der sogenannten Kinderlebensmittel angeboten wird.
  • Doch leider ist nicht immer alles so gut für die Kinder, was heutzutage in den Regalen der Supermärkte und Discounter angeboten wird, sodass dann nur die Diät für Kinder als Lösung bleibt.

Da viele Kinder leider schon übergewichtig sind, verordnet der Kinderarzt spezielle Kinder Diäten.

Darunter gibt es einige gesunde Möglichkeiten, den Kinder das Essen so appetitlich wie möglich anzurichten. Man kann zum Beispiel einen leckeren Obstsalat oder Obstspieße mit frischen Früchten der Saison zubereiten. Dieses kann sehr gut zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit gegessen werden. Das Mittagessen sollte möglichst wenig Fleisch enthalten, das spart sehr viel Fett. Besonders gut eignet sich gedünstetes Gemüse, ohne Fett, als Beilage gekochte Kartoffeln, Nudeln oder Reis, am besten ohne zusätzliche Soße. Das Essen kann man super als Gesicht auf dem Teller anrichten, damit die Kinder mit Genuss und Freude bewusstes Essen erlernen. Diese Diäten für Kinder sind lecker, nahrhaft und machen den Kids Spaß.

Leckeres Essen für Kids

Zum Abendessen kann man sehr gut Rohkost bereitstellen, dazu einen Dip mit Magerquark zubereiten und eine Scheibe Vollkornbrot, welches man wieder liebevoll garnieren kann.

Den Magerquark kann man individuell auch mit Früchten mischen, das ist besonders an heißen Sommertagen sehr beliebt bei den Kleinen.

Trinken sollten die Kinder nach Möglichkeit viel Wasser und wenn sie mögen auch Buttermilch oder Tee, der jedoch nicht mit Zucker gesüßt werden sollte. Hierbei kann auch ergänzend die Saft Diät genutzt werden, welche ebenfalls viele Möglichkeiten und leckere Drinks bietet. Ein paar leckere Diät Drinks am Tag ersetzen so eine komplette Mahlzeit.

Auch ausreichend Bewegung und Sport ist bei der Diät für Kindern von großer Bedeutung. Um das Kind zur Bewegung zu animieren, kann man zum Beispiel mit ihm schwimmen gehen. Die meisten Kinder lieben Wasser, sodass man die Bewegung spielerisch fördern kann. Auch gern gesehen bei den Kids sind Ballspiele jeglicher Art. Versuchen Sie ihrem Kind ein paar verschiedene Varianten des Essens und der Bewegung aufzuzeigen, damit es zwischen den einzelnen Punkten wählen kann, was es am liebsten machen möchte. So macht das Ganze noch mehr Spaß und ihr Kind wird Freude daran haben. Die Diät für Kinder ist sehr vielfältig und man kann sie nach den Bedürfnissen des Kindes abwandeln und anpassen.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.