Categories
Allgemein

Abnehmen Männer

Während die Themen Idealgewicht und Traumfigur für Frauen immer präsent sind, ist das starke Geschlecht durchweg mit einem gesunden Selbstvertrauen gesegnet. Selbst wenn ein Blick auf die eigenen Zehen kaum noch möglich ist, bringt das Männer selten um ihre Seelenruhe. Attestiert ein Arzt ihnen allerdings gesundheitliche Defizite, sind sie bereit zu handeln. Ist ihr Entschluss gefasst ihr Gewicht zu optimieren, sind sie in der Regel sehr erfolgreich.

Auch beim Abnehmen sind Männer Strategen und Kämpfer, ein Misserfolg kommt für sie nicht infrage. Während Frauen häufig mit dem Jo-Jo-Effekt zu kämpfen haben, können die meisten Männer ihr Gewicht nach einer Diät halten.

  • Komplizierte Rezepte und Kalorienzählen ist nichts für Männer, schon das Wort Diät behagt ihnen nicht.
  • Gezielt abnehmen können sie am besten durch eine Veränderung ihres Lebensstils nach einem festgelegten Programm mit den Schwerpunkten Sport und Ernährung.
  • Verzichten fällt Männern häufig schwer, deshalb sind ein Feierabendbier und das Grillsteak am Wochenende hin und wieder erlaubt.
  • Andere Sünden werden allerdings rigoros gestrichen.
  • Softdrinks, Alkohol, Döner und Currywurst sowie Süßes aller Art sind tabu.

Eine Giftliste hilft Männern ihre Vorsätze durchzuhalten, sie spornt ihren Ehrgeiz beim Abnehmen nach Plan an. Parallel dazu müssen sie lernen regelmäßig zu essen, denn oft ist Fast Food die Ursache für ihr Übergewicht. Mit einem vorgegebenen Wochenplan fällt ihnen das leicht. Speisepläne mit kalorienreduzierten, eiweißreichen Gerichten gibt es im Internet, niemand muss sie mühsam selbst zusammenstellen. Als Faustregel gilt: Das Frühstück ist üppig, das Mittagessen leicht und das Abendbrot bescheiden.

Sport ist der Königsweg

Sport ist das A und O beim Abnehmen der Männer und ihnen auch mental näher als jede Diät. Körperliche Bewegung zur Gewichtsabnahme ist zudem optimal für den männlichen Körper. Er hat mehr Muskelmasse als ein weiblicher und damit einen höheren Kalorienverbrauch. Gewinnt er dann noch an Muskulatur dazu, erhöht sich auch der Energieumsatz. Sport wirkt also doppelt: Er hilft dabei Übergewicht zu verlieren und schützt durch den Muskelaufbau davor, wieder zuzunehmen. Mit einer einweißreichen Ernährung, Protein Shakes sind ideal, kann man diesen Prozess gezielt unterstützen. Ausdauersportarten wie Laufen, Joggen oder Schwimmen sind bei einer Reduktionskur eine gute Wahl. Doch letztlich ist jeder Sport wirkungsvoll, wenn er regelmäßig betrieben wird, und dreimal in der Woche ist Pflicht. Wenn Sie sich nicht spontan für eine Sportart entscheiden können, empfiehlt sich die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio. Dort wird Ihnen das Abnehmen leicht gemacht. Professionelle Trainer stellen Ihnen nach einem Leistungscheck ein individuelles Sportprogramm zum Abnehmen zusammen.

Eiweiß und Sport

Mehr Männer als Frauen leiden in unserem Land unter Übergewicht, ohne dass dies im öffentlichen Bewusstsein deutlich wird. Diätangebote werden in der Regel direkt an Frauen gerichtet und in ihren bevorzugten Medien vorgestellt. Das liegt sicher auch am gesunden männlichen Selbstbewusstsein. Außer in sehr jungen Jahren stellen sich Männer wegen einiger Kilo zu viel selten infrage. Erst wenn der Arzt warnt und dazu auffordert abzuspecken, erkennen sie ihr Problem und gehen es an. Anders als viele Frauen sehen sie das Abnehmen als Herausforderung, die sie unbedingt bewältigen wollen.

Sie gehen die Sache strategisch an und sind damit überwiegend erfolgreich. Eine spezielle Männer Diät gibt es nicht, doch ist eine Eiweiß Diät für das männliche Geschlecht erfahrungsgemäß gut geeignet.

  • Diäten sind für Männer kein Thema mit dem sie sich gerne beschäftigen.
  • Deshalb sind aufwendige Methoden, wie die Johanna Budwig Diät, bei ihnen nicht sonderlich beliebt.
  • Auch Kalorienzählen und Askese ist nicht ihr Ding.
  • Eine Diät für Männer sollte deshalb immer klar konzipiert und stark körperorientiert sein.
  • Eine Kombination aus fettarmer und eiweißreicher Ernährung ist die beste Methode für übergewichtige Herren, denn sie nehmen anders ab als Frauen.

Der Anteil an Muskelmasse in ihrem Körper ist wesentlich höher. Es besteht also die Gefahr, dass Muskulatur statt Fett abgebaut wird, gerade in der Anfangsphase. Das läst sich nur durch hohe Eiweißgaben und ein gezieltes Training verhindern.

Ein Mann mag klare Vorgaben

Die wenigsten Männer wollen nach einem einseitigen Kartoffel Diät Plan leben. Eine Ernährungsumstellung funktioniert bei ihnen deshalb am besten durch eine detaillierte „Giftliste“, die bestimmte Lebensmittel und Verhaltensweisen mit einem Tabu belegt. Fast Food und das abendliche Bier werden ebenso gestrichen wie kalorienreiche Getränke. Neben Softdrinks gehören dazu auch beliebte Kaffeekreationen wie der Latte macchiato, mit denen sich viele gern durch stressige Tage retten. Die Bernd Stelter Diät macht deutlich, wie Abnehmen bei Männern optimal funktioniert. Dickmacher weglassen und konsequent durch gesunde Alternativen ersetzen, reicht oft schon für einen kontinuierlichen Gewichtsverlust beim Mann aus.

Inzwischen gibt es einige Diätratgeber, die von Männern für Männer geschrieben wurden und ausgezeichnete Anleitungen sind. Bewährt haben sich auch Smartphone Apps, mit denen das Abspeckprogramm unterstützt wird. Besonders Technikverliebte lassen sich gerne von ihrem Smartphone auf dem Weg zum Traumkörper begleiten. Es fungiert dabei als Diät Coach. Alle Mahlzeiten werden gespeichert, das ermöglicht eine genaue Kontrolle der Nahrungsaufnahme. Auch Sporttermine und erzielte Leistungssteigerungen werden dokumentiert, was zusätzlich motiviert. Als Fazit lässt sich sagen, dass eine pragmatische Männer Diät die besten Erfolge beim Kampf gegen die Rettungsringe zeigt. Die Ideal Diät gibt es nicht, doch jede eiweißbasierte Ernährung, gegebenenfalls auch unterstützt durch Eiweißdrinks, helfen beim Kampf gegen die Pfunde. Kommt dann noch ein regelmäßiges Training hinzu, wird der Erfolg nicht ausbleiben.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.