Categories
Allgemein

Abnehmen ohne Diät

Obwohl es sich beinahe zu schön anhört, um wahr zu sein, funktioniert das Abnehmen ohne Diät tatsächlich, wenn man sich dabei an ein paar Regeln hält. Zu Recht gilt diese Art der Gewichtsreduktion sogar als besonders empfehlenswert, denn sie basiert auf einer grundlegenden, gesundheitsfördernden Umstellung der Lebensweise.

Wird diese Verhaltensänderung auch nach der Gewichtsabnahme beibehalten, stehen die Chancen ausgezeichnet, das erreichte Gewicht auf Dauer ohne größere Probleme halten zu können.

  • Diätfrei abnehmen kann grundsätzlich jeder, der etwas für seine schlanke Linie und Gesundheit tun möchte.
  • Dabei wird die Gewichtsabnahme durch eine Umstellung der Ernährung und mehr regelmäßige Bewegung erreicht.
  • Gesund abnehmen ohne Diät bedeutet somit keinen Verzicht, wie dies bei herkömmlichen Fastenkuren oft der Fall ist.
  • Insbesondere einseitige Hungerkuren basieren auf Selbstkasteiung, wie zum Beispiel der Versuch durch den ausschließlichen Verzehr von Ananas abnehmen zu wollen.
  • Wenn man diätfrei Gewicht reduzieren möchte, darf man stets so viel essen, bis man satt ist.

Dabei sollten allerdings vor allem gesunde, kalorienarme Lebensmittel auf den Tisch kommen.

Konkret dürfen Obst und Gemüse in großen Mengen verzehrt werden, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Kartoffeln, Fisch, mageres Fleisch und auch Quark und nicht zu fetter Käse sind ebenfalls erlaubt. Sehr sparsam sollte man dagegen mit Produkten aller Art aus weißem Mehl sowie mit Zucker und Fetten umgehen. Wichtig ist es, die Signale des eigenen Körpers achtsam wahrzunehmen. Denn man sollte nur essen, wenn man wirklich Hunger hat. Verspürt man lediglich Appetit, zum Beispiel aus Ärger oder Langeweile, sollte man sich mit anderen Beschäftigungen ablenken. Für jede Mahlzeit nimmt man sich ausreichend Zeit und genießt die Nahrungsaufnahme. Dabei sollte man aufhören, sobald man eine Sättigung verspürt.

Ohne intensive Bewegung kann man allerdings auch mit einer Ernährungsumstellung nicht schnell abnehmen. Denn bei einer ausgewogenen Ernährweise werden immer auch eine entsprechende Anzahl an Kalorien zugeführt, die möglichst schnell wieder verbraucht werden wollen. Grundsätzlich gilt wie bei jedem Versuch, die Kilos purzeln zu lassen: Es müssen mehr Kalorien verbraucht werden, als aufgenommen werden. Am besten wählt man eine Ausdauersportart, wie zum Beispiel Nordic Walking, Joggen, Schwimmen oder Radfahren, und trainiert konsequent mindestens drei bis vier Mal in jeder Woche für eine Dauer von 30 bis 60 Minuten. Sinnvoll ist auch jede Sport- oder Fitnessart, die Ihnen Spaß macht, beispielsweise Zumba, Fußball oder Skaten, denn dann ist das regelmäßige Sporttreiben und Dranbleiben einfacher. Darüber hinaus sollte man auch mehr Bewegung in den Alltag einbauen, indem man öfter einmal kürzere Strecken zu Fuß statt mit dem Auto oder Bus zurücklegt und Treppen steigt, anstatt den Lift zu nehmen.

Die Vorteile des diätfreien Abnehmens

Abnehmen ohne Diät lässt sich sehr gut durchhalten. Auch Personen, die an anderen Schlankheitskuren gescheitert sind, schaffen es meistens, auf diese Weise Gewicht zu reduzieren. Anders als bei FdH oder Monodiäten wird bei dieser Variante sichergestellt, dass man sich gesund und ausgewogen ernährt. Deswegen eignet sich diese Form der Gewichtsreduktion auch ganz hervorragend für das Abnehmen nach der Schwangerschaft oder sogar für Jugendliche und Kinder. Man sollte dabei ganz entspannt bleiben und nicht erwarten, dass man innerhalb von zwei Wochen das Idealgewicht erreicht. Es ist völlig ausreichend, wenn man in drei oder vier Monaten insgesamt 5 kg verlieren möchte.

Für das diätfreie Abnehmen spricht auch, dass die Essenszubereitung mit keinerlei zusätzlichem Aufwand verbunden ist. Es ist lediglich erforderlich, beim Einkaufen und Kochen etwas mehr auf die Art der eingekauften Lebensmittel zu achten. Das wöchentliche Bewegungsprogramm erfordert natürlich ein wenig Zeit. Aber es sollte ganz unabhängig vom Abnehmen dauerhaft fortgeführt werden, denn wirkungsvoller kann man verschiedenen Krankheiten – von Diabetes bis zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems – nicht vorbeugen. Meist macht es darüber hinaus auch sehr viel Spaß, sich regelmäßig sportlich zu betätigen, so dass man ohnehin nicht mehr darauf verzichten möchte.

Sexy Kurven ohne Diät

Oft sind es kleine Makel die als störend empfunden werden. Das können ein paar Pölsterchen an den Hüften sein, unschöne Haut an den Oberschenkeln oder eine allgemeine Unzufriedenheit. Wer sexy ohne Diät sein möchte, kann das mit ein wenig Zeit und der nötigen Disziplin durchaus schaffen. Wichtig ist es jedoch, sich ein realistisches Ziel zu setzen, und dieses nicht aus den Augen zu verlieren.

Das gelingt in mehreren Etappen oft sehr gut und sollte auch zeitlich nicht auf ein bestimmtes Datum festgelegt werden. Hilfreich kann ein persönlicher Plan sein, in dem man sich einzelne Punkte notiert die geändert werden sollen, sich die positiven Effekte aufschreibt und zum Schluss die Methode notiert, mit der man dieses Ziel erreicht hat.

  • Sexy ohne Diät zu sein ist für jeden möglich.
  • Um dieses Ziel zu erreichen, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung aus möglichst frischen Zutaten sehr wichtig.
  • Auch Sport ist hilfreich.
  • Er steigert die eigene Ausdauer, verbessert das Körpergefühl und sorgt so ganz automatisch für ein besseres Wohlgefühl und mehr Ausdauer.
  • Denn nur, wer sich körperlich fit und gesund fühlt, kann sich auch schön und sexy ohne Diät fühlen.

Effektives Abnehmen und etwas leisten beginnt daher mit einer Ernährungsumstellung. Viel frisches Obst, täglich frisches Gemüse, kein fettiges Fleisch und eine rundherum ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sollten der erste Schritt sein. Damit sich auch das Hautbild verbessert, muss dem Körper ausreichend Flüssigkeit in Form von Mineralwasser und Tee zugeführt werden. Das ist besonders wichtig, wenn zusätzlich Sport betrieben wird.

Das eigene Körpergefühl verbessern

Ob man am Bauch abnehmen möchte, oder sich straffe Oberschenkel wünscht, spielt gar keine Rolle. Nach einem gesunden Frühstück kann der Tag bereits mit Sport beginnen. Wer zum Beispiel ein paar überschüssige Pfunde an den Hüften oder am Bauch bekämpfen möchte, der kann diese Stellen sehr gut mit einem Hula Hoop Reifen trainieren. Zugleich wird dabei auch die Haut massiert, wodurch sich das Hautbild automatisch strafft und wieder schöner aussieht. Viele Vitamine, ausreichend Mineralstoffe und wichtige Eiweiße bekommt der Körper ab sofort durch die frische Kost. Dadurch steigt die eigene Energie, man kann mehr leisten und hat somit auch mehr Lust, sich wieder von der aktiven Seite zu zeigen. Ein Sport, der besonders gut beim Abnehmen hilft und zugleich auch alle Muskeln beansprucht, ist Schwimmen. Zu Hause kann auf dem Mini Trampolin trainiert werden. Auch Gymnastik eignet sich sehr gut, da man diese bereits morgens direkt nach dem Aufstehen, oder auch zwischendurch ganz bequem im eigenen Wohnzimmer machen kann.

Pfunde verlieren ohne Diät

Es gibt Möglichkeiten, ohne Diät abzunehmen und das Gewicht zu halten. Mit bestimmten Ernährungs- und Verhaltensregeln bleibt die Figur schlank ohne Diät. Ein wichtiger Baustein dafür ist Bewegung. Bei körperlichen Aktivitäten werden Kalorien verbrannt und Muskeln aufgebaut, die selbst im Ruhezustand mehr Energie verbrauchen. Sport im Verein oder im Fitnessstudio ist ideal, aber auch Tanzen oder ausgedehnte Spaziergänge bringen den Stoffwechsel in Schwung.

Im Alltag ist es sinnvoll, das Auto stehen zu lassen und mit dem Fahrrad zu fahren oder statt des Aufzuges die Treppe zu benutzen. Diese kleinen Bewegungseinheiten summieren sich und helfen beim Abnehmen ohne Diäten.

  • Manchmal müssen nur kleine Stellschrauben angezogen werden, um ohne Diät abnehmen zu können.
  • Dazu gehört, die kalorienärmere Variante zu wählen, wenn verschiedene Lebensmittel zur Auswahl stehen.
  • Eine Tomatensoße hat weniger Kalorien als eine Sahnesoße.
  • Bei einer Sahnesoße kann die Sahne durch Milch ersetzt werden und so weniger Fett enthalten.
  • Fett und Zucker sind Geschmacksträger, aber die Menge ist oft Gewöhnungssache.

Wer nach und nach bei der Essenzubereitung weniger Fett und Zucker einsetzt, wird den Unterschied bald nicht mehr bemerken. Bei Getränken lassen sich für süße Limonaden mit viel Zucker Alternativen finden und Säfte können mit Wasser gemischt werden. In beinahe jedem Speiseplan sich Kalorienbomben finden und entschärfen.

Essen in Maßen und mit Genuss

Wer ohne Diäten Abnehmen will, möchte auf sein Lieblingsgericht nicht verzichten. Das ist auch nicht nötig, nur werden die Portionen etwas kleiner. Ein Glas Wasser vor dem Essen dämpft den Hunger und den Appetit und Salat füllt den Magen und hat kaum Kalorien. Wer sein Essen auf einem kleineren Teller anrichtet, wird auch mit dieser kleineren Portion satt, denn wir sind es gewohnt, den Teller leer zu essen. Wichtig ist es auch, sich für das Essen Zeit zu nehmen, langsam zu essen und sich auf die Mahlzeit zu konzentrieren. Fernsehen, Lesen, Telefonieren lenken ab, das Gehirn nimmt das Sättigungsgefühl erst später wahr. Das gilt auch für Snacks wie Chips oder Schokolade, die nebenbei vertilgt werden. Besser ist es, kleine Mengen davon zu essen – diese aber bewusst und mit Genuss.

Diäten ohne Stress

Schlank werden ohne Diät dauert länger, mancher möchte schneller abnehmen und sucht eine Diät ohne zu hungern. Dann empfiehlt sich eine Diät mit Kohlenhydraten, zu den hilfreichen Diäten gehören aber auch die Stoffwechsel Diät, die Promi Diät und die Fettpunkte Diät.

Abnehmen ohne dabei zu hungern

Eine Diät bedeutet für viele Menschen nicht nur Verzicht, sondern wird auch häufig mit Hunger in Verbindung gebracht. Beides sind Gründe, warum Diäten gar nicht erst angefangen, oder vorzeitig wieder abgebrochen werden.

Abnehmen ohne zu hungern ist aber gar nicht schwer, sondern sogar abwechslungsreich und äußerst schmackhaft.

  • Beginnt man mit einer Diät, so müssen zuerst einmal alle ungesunden Lebensmittel verbannt werden.
  • Auch wenn ab diesem Zeitpunkt fettige und gezuckerte Lebensmittel nicht mehr erlaubt sind, gibt es genügend andere Zutaten, um den Kühlschrank wieder aufzufüllen.
  • Niemand muss bei einer Diät mit leerem Magen bleiben, denn es darf immer dann gegessen werden, wenn sich ein Hungergefühl einstellt.
  • Das ist wichtig, denn abnehmen ohne zu hungern verleitet nicht dazu, die Diät wieder zu beenden, sondern macht das Durchhalten viel leichter.

Das Essen sollte ansprechend aussehen und vor allen Dingen gut schmecken. Mit vielen frischen Zutaten, die alle fettarm sind und auch keinen zusätzlichen Zucker enthalten, kann man abnehmen ohne Hunger und sich abwechslungsreich und ausgewogen ernähren. Um auch während dieser Zeit ausreichend Energie zu bekommen, werden verschiedene Produkte wie Vollkornnudeln, Vollkornreis und Vollkornbrot mit in den Ernährungsplan eingebaut. Diese enthalten wertvolle Nährstoffe, Spurenelemente und auch Mineralstoffe, die beim Abnehmen mit Verstand nicht fehlen dürfen. Vitamine lassen sich durch frisches Obst und Gemüse ebenfalls in einer ausreichenden Menge zuführen, sodass abwechslungsreich gekocht und natürlich auch lecker gegessen werden kann.

Leicht kochen und abnehmen

Damit sich die Diät richtig durchführen lässt, sollten die Speisen leicht zuzubereiten sein. Frisches Gemüse und Obst als Rohkost sind ebenso erlaubt, wie gedünstete Zutaten. Auch ein frischer Obstsalat oder ein gemischter Salat lässt sich leicht und abwechslungsreich zubereiten. Warme Mahlzeiten, die jeden Tag auf dem Speiseplan stehen, können auch ganz individuell zubereitet werden. Wichtig ist, dass die Lebensmittel schonend gegart, und nicht gebraten werden. So lassen sich leckere Suppen, aber auch vollwertige Mahlzeiten aus frischem Gemüse, magerem Fleisch und Kartoffeln oder Reis als Beilage servieren.

Um einem Mangel an Nährstoffen vorzubeugen, ist es ratsam, einen Obsttag abwechselnd mit einem Gemüsetag zu machen. Ein- bis zweimal in der Woche darf mageres Fleisch gegessen werden. So ist das Abnehmen ohne zu hungern leicht, und für jeden gut machbar. Um ein gesundes Verhältnis an verschiedenen Zutaten zu bekommen, sollten frisches Obst und Gemüse immer den größten Teil der Mahlzeit ausmachen. Dazu kommt ein kleinerer Teil als Grundnahrungsmittel wie Reis oder Nudeln, und ergänzt wird die vollwertige Diät durch Milchprodukte.

Spaß an der Diät

Methoden zum Abnehmen gibt es viele. Aber nicht jede Diät ist für jeden Menschen die Richtige. Dauerhaft abnehmen ohne zu hungern setzt also voraus, dass man die richtige Diät wählt. Auch wenn man nicht im Schlaf abnehmen kann, so muss eine gute Diät satt machen, den Körper mit allen lebenswichtigen Nähr- und Mineralstoffen versorgen, und zudem auch noch schmackhaft sein. Deswegen ist bei einer frischen Ernährung die Auswahl am größten. Es lassen sich mit Quark und Früchten süße Speisen, mit frischem Gemüse leckere Eintöpfe und mit magerem Fleisch vollwertige Mahlzeiten zubereiten. Es sind alle Obst- und Gemüsesorten erlaubt, sodass jeder für sich die passenden Lebensmittel heraussuchen kann.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.