Categories
Allgemein

Programme zum Abnehmen (Diät & FItness)

Abnehmen mit Programm bedeutet, gezielt Übergewicht abzubauen, den Körper zu trainieren und die Ernährung umzustellen. Während die Ernährungsumstellung sofort stattfindet, wird mit Sport langsam begonnen. Wer jedoch schon vor der Diät körperlich aktiv war und Sport betrieben hat, kann direkt richtig loslegen. So wird das Abnehmen leicht gemacht, denn eine Ernährungsumstellung in Kombination mit Sport und viel Bewegung lassen die überschüssigen Kilos schnell verschwinden.

Das richtige Programm sollte auf den persönlichen Alltag abgestimmt werden, damit die Diät auch Erfolg hat und überhaupt erst durchführbar wird. Es gibt viele Lebensmittel zum Abnehmen, die nicht nur die Fettzellen verbrennen, sondern dem Körper nur gesunde Stoffe wie Mineralstoffe, Vitalstoffe und Vitamine zuführen.

  • Abnehmen nach Programm ist nicht schwer.
  • Es ist jedoch wichtig, dass alle im Programm enthaltenen Sportarten und Speisepläne eingehalten und zu Beginn getestet werden.
  • Wer dabei blitzschnell abnehmen möchte, kann seinen Trainings- und Ernährungsplan nach dem ersten Gewichtsverlust anpassen.
  • Wer sich zudem täglich aufschreibt, welche Lebensmittel in Kombination mit Sport verwendet wurden, kann schnell erkennen, wodurch sich das Übergewicht am besten abbauen lässt.
  • Gymnastikübungen zum Abnehmen können ebenfalls helfen.

Macht man ausschließlich Gymnastik, so sollten zwei bis drei Trainingseinheiten in das Programm zum Abnehmen eingebaut werden. Gymnastik eignet sich aber auch als Ergänzung zu anderen Sportarten, oder um morgens nach dem Aufstehen den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Mit System abnehmen

Eine gesunde Ernährung besteht aus vielen frischen Zutaten. Frisches Obst und Gemüse, Kräuter, Milchprodukte wie Magerquark, Buttermilch, Naturjoghurt und auch Kefir ergänzen das Ganze. Ballaststoffe und Energie bekommt der Körper durch Vollkornprodukte, die täglich mindesten zweimal auf dem Speiseplan stehen sollten. Ebenso wichtig sind die richtigen Getränke zum Abnehmen. Sehr gut eignet sich Mineralwasser, Obst- oder Gemüsesaft und Tee. Verzichten sollte man jedoch auf gezuckerte Limonade, Fertiggerichte, Fette und Zucker. Beim Abnehmen nach Programm stehen die gesunden Lebensmittel im täglichen Wechsel. Von allen Obst- und Gemüsesorten sollten pro Tag mindestens drei verschiedene gegessen werden.

Durch Sport wird die Fettverbrennung zusätzlich noch einmal angeregt. Wer täglich ein wenig aktiv ist, wird sehen, dass das Körpergewicht schneller sinkt, als wenn auf Sport verzichtet wird. Da der Körper aber auch Energie braucht, sollte eine Stunde vor jedem Sport etwas gegessen werden. Hier eignet sich ein Shake aus Buttermilch und Früchten, etwas frisches Obst oder auch eine Scheibe Vollkornbrot. Wichtig ist auch, dass der Speiseplan von drei täglichen Mahlzeiten, auf fünf kleinere und leichtere Mahlzeiten umgestellt wird. Um zusätzlich fett zu verbrennen, sollten abends keine Ballaststoffe mehr, sondern besser viel Eiweiß auf dem Speiseplan stehen.

Individuelles Diät-Programm zum Abnehmen

Eine Gewichtszunahme bzw. eine fehlende Gewichtsabnahme trotz Diät kann daran liegen, dass die Abnehmmethode zum einen nicht richtig auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist, und zum anderen kein umfassendes Diät-Programm vorliegt, nach dem kontinuierlich und dauerhaft überschüssiges Körperfett verbrennt werden kann. Ein Diät-Wochenplan sollte aus möglichst vielen frischen Zutaten bestehen, aus denen sich abwechslungsreiche Gerichte zubereiten lassen.

Diese müssen dem Körper Vitamine und Mineralstoffe, aber auch Ballaststoffe und Vitalstoffe in einer ausgewogenen Menge liefern. Zu unterscheiden ist ebenfalls, ob es sich um eine Diät für Kids handelt, oder ob das Diät-Programm für einen Erwachsenen zusammengestellt werden soll.

  • Für Kinder kommt auf keinen Fall strenges Fasten in Betracht, denn der wachsende Organismus benötigt alle Vital- und Nährstoffe.
  • Jedoch sollte auch bei einer Abnehmkur für Kinder auf viel Zucker und zu viel Fett verzichtet werden.
  • Zudem enthält jeder Plan auch sportliche Einheiten, die zum einen für eine schnellere Fettverbrennung sorgen, und zum anderen auch die Motivation zum Abnehmen steigern.
  • Beides, also Ernährung und Sport, sollten in einem gesunden Maße durchgeführt werden, sodass man weder mehrere Stunden am Tag zum Krafttraining gehen muss, noch dass dem Körper jegliche Nahrung entzogen wird, und man hungern muss.
  • Das Diät-Programm macht nämlich nur dann Sinn, wenn es individuell erstellt wird und auf die einzelnen Bedürfnisse abzielt

Abnehmen mit Programm

Ein gutes Diät-Programm setzt sich aus verschiedenen Dingen zusammen. Es beinhaltet mindestens fünf Mahlzeiten am Tag, wovon drei auf die Hauptmahlzeiten entfallen, und zwei Zwischenmahlzeiten sind. Zudem beinhaltet es jeden Tag eine sportliche Aktivität, die den Stoffwechsel anregt, die Gelenke schon und beim Abnehmen hilft. Zudem ist darauf zu achten, dass die Ernährung nicht einseitig wird, sondern jeden Tag drei bis vier verschiedene Obstsorten, einmal Gemüse und zur Mittagsmahlzeit zusätzlich ein Vollkornprodukt auf dem Speiseplan steht. Wichtige Mineralstoffe bekommt der Körper nicht nur durch Gemüse und Obst, sondern auch durch gesunde Milchprodukte. Hierzu gehören Quark, Magermilch, Naturjoghurt und Buttermilch.

Jeder Tag beginnt mit einem Frühstück, dass sich zum Beispiel aus Vollkornbrot, Magerquark, ein paar frischen Früchten und einem gesunden, zuckerfreien Getränk zusammensetzt. Damit es nicht zu einem größeren Hungergefühl kommt, gibt es am Vormittag die erste Zwischenmahlzeit in Form von Rohkost. Zum Sport eignet sich die Zeit nach dieser Mahlzeit, denn so kann der Körper die Stoffe bestens verwerten und hat zudem ausreichend Energie, um sich körperlich zu verausgaben. Welche Sportart am besten ist, hängt vom eigenen befinden ab. Stark übergewichtige Personen sollten langsam mit einem langen Spaziergang beginnen, und das Tempo dabei immer nur langsam steigern. Für Menschen, denen es schwerfällt, alleine abzunehmen, kommt ein bewährtes Diätprogramm wie beispielsweise Weight Watchers in Frage.

Individuelles Fitness Programm erstellen

Wer zusammen mit einem Personaltrainer arbeiten möchte, der wird sicherlich von diesem auch einen Trainingsplan erstellt bekommen. Vielen Personen ist es aber nicht möglich, auf diese Art zu trainieren. In diesem Fall sollte ein Fitness Programm aufgebaut werden, das sich mit den persönlichen Bedürfnissen, der Zeit und auch den realistischen Vorstellungen kombinieren lässt. Es gibt sehr viele Übungen zur Fitness, die sich auch ohne Trainer erlernen lassen.

Neben diesem speziellen Plan ist aber auch die Umstellung der Ernährung sehr wichtig. Frische Zutaten, Obst und Gemüse sorgen dafür, dass der Körper mit gesunden Proteinen und Kohlenhydraten versorgt wird, während belastende Fette und Zucker möglichst gemieden werden sollten.

  • Das eigene Fitness Programm sollte im Laufe der Zeit ausgebaut und erweitert werden.
  • Zu Beginn reicht es aus, wenn jeden Tag 20 Minuten zum Üben und Trainieren investiert werden.
  • Ratsam ist es, dabei mit leichten Übungen zu beginnen.
  • Joggen, Nordic Walking oder schnelles Gehen eignen sich hervorragend, wenn die Leistung verbessert und langsam gesteigert werden soll.
  • Absolviert man diese Zeit ohne große Anstrengung, dann wird sie jeweils um fünf bis zehn Minuten verlängert.

Ist die eigene Kondition so gestiegen, dass man eine Stunde leicht absolvieren kann, kommt die nächste Trainingseinheit dazu.

Hierbei ist es wichtig, den Körper auf eine andere Art zu fordern. In Betracht kommen unter anderem verschiedene Sportarten, welche sich ebenfalls ohne Trainer absolvieren lassen. Fahrrad fahren, Schwimmen oder Inliner fahren eignen sich daher gut. Beim Schwimmen werden alle Muskeln trainiert, und gerade dieser Sport eignet sich für stark übergewichtige Personen sehr gut. Um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen, sollten die Sportarten in dem Fitness Programm abwechselnd stattfinden. Einen Tag geht es zum Joggen, am nächsten Tag in die Schwimmhalle, danach sind die Inliner dran usw.

Ernährungsumstellung ist wichtig

Damit der Körper genügend Energie hat, um die geforderte Leistung zu bringen, muss er mit hochwertigen Stoffen versorgt werden. Viele Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe sind hierbei besonders wichtig. Auf dem Speiseplan sollten daher täglich frisches Obst und Gemüse, viel Salat, Milchprodukte und Vollkornprodukte stehen. Auf fetthaltige Fertiggerichte oder gezuckerte Speisen sowie süße Getränke sollte verzichtet werden. Ein frischer Shake aus Milch und Beeren sorgt für einen guten Start in den Tag. Rohkost eignet sich als Zwischenmahlzeit, und zu Mittag darf sogar helles Fleisch, wie Pute, gegessen werden. Zum Würzen eignen sich frische Kräuter, die ebenfalls positiv beim Abnehmen helfen können. Abnehmen mit Zimt bringt ebenfalls Erfolg, da Zimt den Körper von innen wärmt, wodurch die Fettverbrennung angekurbelt wird.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.