Categories
Allgemein

Abnehmen mit Reis

Reis gehört zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln. Er versorgt den Körper mit wichtigen Kohlenhydraten und Kalium. Zudem enthält Reis kaum Fett und entwässert den Körper.

Abnehmen mit Reis ist nicht schwer, und führt schnell zu dem gewünschten Gewichtsverlust.

  • Wer richtig abnehmen möchte, der sollte auf Nulldiäten verzichten.
  • Denn gerade bei einer Diät ist es wichtig, den Körper trotz der Nahrungseinschränkung mit allen wichtigen Stoffen ausreichen zu versorgen.
  • Reisgerichte zum Abnehmen lassen sich abwechslungsreich und vielseitig zubereiten.
  • Sie können mit Obst oder Gemüse zubereitet, und so zu vollwertigen Mahlzeiten werden.
  • Damit der Reis die gewünschte entwässernde und entschlackende Wirkung hat, sollte er immer ohne Salz gekocht werden.

Beilagen aus Gemüse oder Obst dürfen jedoch nach Belieben abgeschmeckt werden. Eine Reisdiät kann mehrere Wochen durchgeführt werden, zeigt aber schon nach drei bis fünf Tagen die ersten Erfolge.

Um den Körper bestmöglich zu versorgen, sollte Naturreis für die Diät genommen werden. Er enthält wesentlich mehr Kohlenhydrate, Mineralstoffe und auch Vitamine, als normaler weißer Haushaltsreis. Um den positiven Effekt beim Abnehmen mit Reis zu unterstützen, sollte viel Wasser getrunken werden. Auch während der Mahlzeiten verhilft die Flüssigkeitsaufnahme zu einem schnelleren Sättigungsgefühl. Wer nicht viel Zeit hat, der kann Reis auch für mehrere Tage vorkochen, und dann im Kühlschrank aufbewahren. So kann er portionsweise entnommen und bei Bedarf dem entsprechend zubereitet werden.

Leckere Gerichte aus Reis

Gezielt abnehmen mit Reis ist nicht schwer. Die einfachste Art der Zubereitung besteht darin, den Reis mit verschiedenen Obstsorten oder Gemüse zu mischen. Auch Reis mit Apfelmus ist gut sättigend, schnell zubereitet und bei einer Reisdiät erlaubt. Wer 5 Kilo abnehmen möchte, der kann dies mit Reis durchaus innerhalb von 10 bis 14 Tagen schaffen. Damit die Diät nicht eintönig wird, können die Speisen abwechslungsreich zubereitet werden. Reis mit frischem Gemüse und Kräutern kann zusammen mit Gemüsebrühe zu einer gut sättigenden Suppe zubereitet werden. Aber auch herzhafte Gerichte, wie gefüllte Paprikaschoten mit magerem Rindfleisch, und süße Speisen wie Reis mit frischem Fruchtcocktail sorgen für eine ausgewogene Ernährung.

Neben Fleisch dürfen auch magere Fischsorten wie Seelachs gegessen werden. Der Fisch liefert wichtige Fettsäuren und ist eine gute Abwechslung bei der Reisdiät. Gesundes abnehmen schont den Körper, sorgt für eine gleichmäßige Abnahme und gibt dem Körper ausreichend Zeit, den Stoffwechsel anzupassen. Wer zusätzlich viel Flüssigkeit trinkt, der kann Giftstoffe schneller ausscheiden, wodurch der Körper richtig arbeiten kann, und die Fettverbrennung aktiviert wird. Viel Flüssigkeit ist auch wichtig, damit der Kreislauf stabil bleibt. Das gilt vor allem dann, wenn zusätzlich noch Sport betrieben wird, um das Gewicht zu senken.

Abnehmen mit der Reis Diät

Reis ist ein gesundes und preiswertes Nahrungsmittel, das der ganzen Familie schmeckt. Wer mit dem Reis Diät Plan abnehmen möchte, kann sich viele leckere Gerichte zubereiten. Zudem ist das Grundnahrungsmittel reich an wertvollen Ballaststoffen, die für ein schnelles Sättigungsgefühl sorgen und auch lange satt halten. Die im Getreide enthaltenen Mineralstoffe sorgen dafür, dass der Körper entwässert wird, was sich ebenfalls positiv bei der Gewichtsabnahme auswirkt.

Auch als Magenschleimhautentzündung ist die Diät mit der Beilage hervorragend geeignet, da er leicht zu verdauen ist und weder den Magen noch den Darm belastet. Bei einer 2 Wochen Diät mit Reis verliert der Körper einige Kilos, wodurch die Gelenke entlastet werden.

  • Wer den Ernährungsplan beginnt, sollte bereits zum Frühstück davon essen.
  • Gut geeignet ist Milchreis, der mit fettarmer Milch und ohne Zucker zubereitet wird.
  • Dazu kommen ein paar frische Früchte und Beeren sowie ein großes Glas frisch aufgebrühter Ingwer oder Zitronentee.
  • Zum Mittagessen kann der Vollkornreis mit geschmortem Gemüse und vielen frischen Kräutern serviert werden.
  • Am Abend hingegen gibt es die beliebte Beilage nicht, sondern Vollkornbrot mit etwas Quark und einem Tee.

Wenn möglich sollte auch viel grünes Blattgemüse und Salat gegessen werden, da all diese Zutaten die Diät unterstützen und eine Gewichtsabnahme fördern.

Reis in vielen Varianten

Wer sich den Reis Diät Plan als einseitig vorstellt, der sollte sich einmal Gedanken über die vielen verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten machen. Reis kann zusammen mit Früchten serviert werden, er kann als Suppenbeilage gekocht werden, oder es werden schmackhafte Aufläufe zubereitet. Es ist jedoch wichtig, das Getreide mit gesunden Zutaten zu ergänzen. Neben Obst und Gemüse eignen sich dazu auch frische Milchprodukte wie fettarme Milch, Magerquark, Naturjoghurt, Buttermilch und auch Kefir können genutzt werden. Zum Würzen eignen sich frische Kräuter und verschiedene Gewürze. Je nachdem, welches Gericht zubereitet wird, bekommt die beliebte Beilage so eine süße oder eine scharfe Note.

Im Internet gibt es viele Diät Rezepte kostenlos, die sogar leicht abgewandelt und dem eigenen Geschmack angepasst werden können. Wer sich mit dem Reis Diät Plan ernährt, und vielleicht auch ein wenig seiner Freizeit für Sport opfert, kann damit am Tag bis zu 500 Gramm verlieren. Auf keinen Fall dürfen bei der Diät viele Fette verwendet werden. Lässt sich das nicht vermeiden, dann sollte man auf eine gesunde Halbfettmargarine umsteigen, oder Butter zum Braten durch ein wenig Kokosfett ersetzen. Da Reis entwässernd wirkt und eine entschlackende Wirkung hat, muss dem Körper viel Flüssigkeit zugeführt werden. Hierzu eignen sich erfrischende Säfte oder Mineralwasser, dem einige Spritzer Zitronensaft zugesetzt werden.

Unverträglichkeiten ermitteln mit der Kartoffel-Reis-Diät

Die Kartoffel Reis Diät dient nicht wie die Intervall- und die Low-Fett-Diät dem Abnehmen, sondern der Identifizierung von Nahrungsmittelallergien. Wenn eine Nahrungsmittelunverträglichkeit beziehungsweise Nahrungsmittelenergie vorliegt, dann ist es oftmals sehr schwer, den Auslöser klar zu definieren. Um den Auslöser der Unverträglichkeit beziehungsweise Allergie herauszufinden, wird dann die Nahrungsaufnahme auf Kartoffeln und Reis reduziert.

Kartoffeln und Reis lösen sehr selten Unverträglichkeiten und Allergien aus und sind daher optimal für die Eliminationsdiät.

  • Eine Eliminations- oder auch Auslassdiät wird beispielsweise dann angewandt, wenn eine Histamin-Unverträglichkeit vermutet wird.
  • Eine Histamin-Unverträglichkeit kann ausschließlich mithilfe einer solchen Eliminationsernährung diagnostiziert werden.
  • Auch anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien kann man mithilfe dieses Diätplans auf die Spur kommen.
  • Diese Eliminationsdiät wird also allein aus medizinischen Gründen durchgeführt.
  • Die Diät mit Kartoffeln und Reis gilt daher wie die Pankreatitis- und die Anti-Candida-Diät als medizinischer Ernährungsplan.

Ernährung mit Kartoffeln und Reis

Bei dieser Schlankheitskur können zwar Reis Rezepte für die Diät verwendet werden, allerdings sollte die beliebte Beilage während dieser Eliminationsdiät bestmöglich pur verzehrt und nicht unbedingt gewürzt werden. Möglicherweise können Sie aber einige Rezepte auch während der Auslassdiät verwenden. Um die Diät mit Kartoffeln und Reis durchzuführen, dürfen Sie mehrere Tage lang nur diese Lebensmittel verzehren. Wasser ist ebenfalls erlaubt. Daneben können je nach Beschwerdebild auch noch andere Speisen und Getränke verzehrt werden. Wenn tatsächlich eine Allergie oder Unverträglichkeit gegenüber Nahrungsmitteln vorliegt, dann sollten sich die Beschwerden durch die Auslassdiät deutlich bessern. Tritt keine Besserung ein, dann ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit beziehungsweise Nahrungsmittelallergie unwahrscheinlich. Tritt eine merkliche Besserung ein, dann kann man Schritt für Schritt weitere Lebensmittel in den Speiseplan aufnehmen und beobachten, ob die Beschwerden erneut auftreten. Bei dieser schrittweisen Aufnahme neuer Lebensmittel in den Speiseplan sollten sich Betroffene Zeit lassen. Es wird zudem empfohlen, ein Tagebuch zu führen, in welchem sowohl die verzehrten Speisen und Getränke als auch die auftretenden Symptome festgehalten werden.

Wenn Sie vermuten, dass Sie unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit wie beispielsweise einer Histamin-Intoleranz leiden, dann können Sie die Kartoffel Reis Diät nutzen, um dem Auslöser auf die Spur zu kommen. Es wird jedoch davon abgeraten, diese Ernährungsumstellung im Alleingang durchzuführen. Bevor Sie mit einer solchen Auslassernährung beginnen, sollten Sie unbedingt einen Arzt um Rat fragen und abklären, ob Ihre Beschwerden auch andere Ursachen haben können. Wenn Sie keinen medizinischen Ernährungsplan suchen, sondern mithilfe einer Schlankheitskur abnehmen wollen, dann könnte die Ideal Diät die richtige Wahl sein. Egal, welche Abnehmkur Sie durchführen, Sie sollten bei einer extremen Ernährungsumstellung und bereits vorhandenen gesundheitlichen Beschwerden immer einen Arzt um Rat fragen.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.