Categories
Allgemein

Abnehmen mit Rohkost

Die Rohkost-Diät ist ideal, um das Gewicht dauerhaft und relativ schnell zu senken. Auf dem Speiseplan stehen ausschließlich Obst und Gemüse in rohem Zustand.

Das macht das Abnehmen mit Rohkost zu einer leichten Diät, und erspart lästige Kalorientabellen und Ähnliches.

  • Das Abnehmen mit Rohkost lässt sich ganz leicht umsetzen, und eignet sich daher auch sehr gut zum Abnehmen für Berufstätige.
  • Wer schnell abnehmen möchte, der muss bei dieser Diät nicht lange warten, bis die ersten Pfunde verschwunden sind, denn die Rohkost-Diät sorgt für ein schnelles abnehmen.
  • Kombiniert werden können Obst und Gemüse nur noch mit Nüssen.
  • Diese müssen jedoch frisch aus der Schale sein, sodass gesalzene Nüsse und Ähnliche nicht erlaubt sind.
  • Der Vorteil dieser Diät ist nicht nur das schnelle Abnehmen, sondern auch die Zeitersparnis.

Es muss nichts gekocht werden, denn das Zuschneiden von Obst und Gemüse in mungderechte Stücke ist alles.

Daher eignet sich diese Methode gerade auch zum Abnehmen für Faule. Es darf immer dann gegessen werden, wenn sich ein Hungergefühl einstellt. Auch die Menge einer einzelnen Portion kann ganz individuell sein, denn von frischem Obst und Gemüse darf grenzenlos gegessen werden. Da es sich aber um eine Diät handelt, bei der dem Körper nur eingeschränkt Kohlenhydrate zugeführt werden, kann es bei einer langen Durchführung zu einem Mangel kommen. Wer jedoch gut abnehmen, und auch schnell abnehmen möchte, der ist mit der Rohkost-Diät richtig beraten.

Lecker und gesund abnehmen

Auch wenn das Abnehmen mit Rohkost auf Dauer zu einseitig ist, lassen sich für eine Diät, die zeitlich eingeschränkt ist, abwechslungsreiche Speisen und Getränke aus Obst und Gemüse herstellen. Zudem ist auch Salat erlaubt, sodass ein relativ abwechslungsreiches Essen möglich ist. Der Nachteil besteht jedoch darin, dass dem Körper auch keine Eiweiß zugeführt wird. Wer jedoch einige Kilos damit abnehmen möchte, und die Diät nicht zu lange macht, kann in kurzer Zeit vier bis fünf Kilos verlieren, und langfristig das Gewicht halten. Dazu muss die Ernährung im Anschluss an die Diät aber ausgewogen und gesund sein.

Neben der bekannten Rohkostplatte gibt es viele andere Möglichkeiten, sich Obst, Gemüse und Salat abwechslungsreich zuzubereiten. Denn beim Abnehmen mit Rohkost stehen auch viele leckere und frisch gepresste Säfte und Shakes auf dem Speiseplan. Zum einen lassen sich aus Obst und Beeren leckere Shakes herstellen, zum anderen können aber auch Gemüsesäfte selbst gepresst werden. Wer beides richtig miteinander kombiniert, der mixt sich einen energiereichen Shake, der schon am Morgen für ausreichend Energie und Power sorgt.

Schlank durch Rohkost

Wer sich ausschließlich von frischer, roher Nahrung ernährt, der versorgt seinen Körper nicht nur mit vielen wichtigen Vitaminen, Mineralien, sekundären Pflanzenstoffen und weiteren Nährstoffen, sondern nimmt garantiert auch ab. Denn unerhitztes Gemüse, Obst, Salate und gekeimte Samen bestehen zu einem großen Teil aus Wasser, was entscheidend beim Entschlacken und Abnehmen hilft.

Zudem sind bei dieser Diät die typischen Dickmacher wie Fast Food, Backwaren, erhitzte Tierprodukte und Süßigkeiten nicht erlaubt, so dass auch viel weniger Kalorien als gewöhnlich zugeführt werden.

  • Anders als bei der Pilz Diät, der Kiwi Diät oder der Tomaten Diät sieht der Speiseplan bei der Rohkost Diät sehr viel abwechslungsreicher aus.
  • Hier darf alles gegessen, was nicht in irgendeiner Form erhitzt, also gebacken, gebraten, gegart oder frittiert wurde.
  • Neben der großen Auswahl an Gemüse- und Obstsorten dürfen demnach auch Rohmilchprodukte gegessen werden.
  • Auch Trockenfrüchte, Sprossen, Keime, Nüsse und Wildkräuter ergänzen den Ernährungsplan.

Wer mit der Rohkost Diät abnehmen möchte, sollte sich vor allem an frisches, unerhitztes Obst und Gemüse halten, da beides nur wenig Kalorien liefert. Nüsse, Trockenfrüchte, Fettfrüchte wie Avocados oder Durian und Rohmilchprodukte sollten dagegen sparsam eingesetzt werden. Wer sich an diese Tipps hält, der hat mit dieser Diät sicher Erfolg.

Ein typischer Rohkosttag könnte folgendermaßen aussehen: Zum Frühstück gibt es einen großen Obstsalat, zu Mittag ein aus verschiedenen Gemüsen zubereiteter Salat und für das Abendessen rohköstliche Zucchini-Möhren-Spaghetti mit einer selbst zubereiteten kalten Tomatensoße. Mengenmäßig braucht sich hierbei nicht zurückgehalten werden, es darf so viel gegessen werden, wie man möchte. Zum Nachtisch oder zwischendurch darf man auch gerne ein paar rohe Diät Kekse, hergestellt aus Trockenfrüchten und Nüssen, naschen.

Fazit

Mit der Rohkost Diät klappt es mit dem Abnehmen garantiert. Zudem ist diese Diätform auch noch gesund, weil durchs Erhitzen viele Nährstoffe zerstört werden. Wer sich von Rohkost ernährt, der versorgt seinen Körper daher optimal mit Nährstoffen. Übrigens enthalten Gemüse und Obst auch ausreichend Eiweiß und Kohlenhydrate, um uns fit und gesund zu erhalten. Wer ab und an ein Stück Rohmilchkäse oder einen Schluck rohe Milch trinkt, der entgeht auch der Gefahr eines Vitamin B12 Mangels, das nach heutigem Wissensstand ausschließlich in Tierprodukten vorkommt.

Wer sich nicht vorstellen kann, all seine Mahlzeiten roh einzunehmen, der ist auch mit der Weißkohl Diät oder der Kohlsuppendiät gut beraten.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.