Categories
Allgemein

Safran Abnehmen

Abnehmen mit dem Gewürz gelingt ganz einfach, indem das Gewürz in möglichst vielen Speisen verwendet wird. Allerdings bringt Safran alleine keinen Erfolg, denn auch eine Umstellung der Ernährung auf Fett- und zuckerarme Lebensmittel sollte erfolgen. Im ersten Schritt reicht es jedoch aus, die ungesunden Lebensmittel deutlich einzuschränken.

So kann man den Erfolg beim Abnehmen genau beobachten, und Schritt für Schritt auch die Lebensmittel anpassen, welche bei der Diät in Verbindung mit Safran die besten Erfolge bringen. Safran zum Abnehmen eignet sich daher so gut, weil sich das Gewürz nicht nur herrlich für Fleischgerichte, sondern auch für Gemüse und sogar für das Würzen von süßen Speisen eignet.

  • Safran besitzt viele Aroma- und Bitterstoffe, welche eine verdauungsfördernde Wirkung haben.
  • Somit kurbelt Safran die Verdauung an, was sich positiv auf den Gewichtsverlust auswirkt.
  • Safran ist zudem in der Lage, den Gemütszustand zu heben, was sich gerade bei einer Diät sehr positiv zeigt.
  • Dadurch bleiben die gefürchteten Heißhungerattacken aus, oder treten nur in sehr schwacher Form auf.
  • Wichtig beim Abnehmen ist jedoch die regelmäßige und tägliche Verwendung.

Im Handel gibt es Safran auch speziell als Mittel zum Abnehmen. Wer Safran als Gewürz täglich mit in seinen Speiseplan einbaut, der wird die Diät besser durchhalten, und kann auch ruhig auf eine Kapsel zurückgreifen, wenn sich der Heißhunger doch einmal melden sollte.

Mit Gewürzen gesund abnehmen

Safran zum Abnehmen eignet sich für alle, die normal abnehmen möchten. Zum günstig Abnehmen sollte allerdings eine Alternative gesucht werden, denn das Gewürz ist, wie die fertigen Kapseln auch, recht teuer. Durch den regelmäßigen Verzehr von Safran nimmt das Hungergefühl ab, Heißhunger bleibt weitestgehend aus, und auch das Essverhalten wird sich ändern. Wird Safran zum Abnehmen mit einer gesunden Ernährung verbunden, so kann man den ganzen Tag über satt bleiben, und wir auch auf viele kleine Snacks zwischendurch verzichten können. Dazu muss das Gewürz nicht in großen Mengen verwendet werden, sondern wird wie jedes andere Würzmittel genutzt.

Safran zum Abnehmen eignet sich aber nicht nur für die Zubereitung von Speisen, sondern kann auch in verschiedenen Getränken genutzt werden. Ein frischer Tee aus Safran, oder ein wenig davon in einem Glas Milch eingerührt, können ergänzend bei der Diät wirken. Süßspeisen aus frischen Beeren, Obst und Magerquark können damit gewürzt werden, aber auch Fleischgerichte, die dann jedoch aus hellem und möglichst magerem Fleisch bestehen sollten. Abnehmen mit Vernunft und den Körper gleichzeitig entschlacken gelingt mit gesunder Kost und ausreichend Flüssigkeit. Zudem kann man auch gemeinsam innerhalb der Familie abnehmen, denn es lassen sich verschiedene Gerichte für jeden Geschmack zubereiten.

Safrasan-Kapseln zum Abnehmen

Safran gehört nicht nur zu den ältesten, sondern auch zu den teuersten Gewürzen. Es wird aus dem Krokus bzw. dessen Blütenstempeln gewonnen, und eignet sich neben dem Würzen auch zum Färben von Speisen. Das Gewürz enthält Bitterstoffe, welche die Verdauung anregen und zugleich eine beruhigende Wirkung auf den Magen haben.

Hilfreich kann Safran daher auch bei einer Magen-Darm-Diät sein. Mit speziellen Safrasan-Diät-Kapseln kann man sich diese Wirkung zunutze machen und das Gewürz in Form von fertigen Kapseln zum Abnehmen und als unterstützende Maßnahme während einer Schlankheitskur verwenden.

  • Die Stempelfäden des Krokus wirken sich auch positiv auf den Gemütszustand aus, der während einer Fastenkur manches Mal einen Tiefpunkt erreichen kann.
  • Wird die Safran-Diät richtig durchgeführt, so lassen sich sehr gute Erfolge damit erzielen.
  • Dabei spielt es auch keine Rolle, ob nur wenige Kilos abgebaut werden sollen oder ob einem starken Übergewicht der Kampf angesagt wird.
  • Diese Methode ist generell eine gute Möglichkeit, um das Gewicht zu senken und dieses anschießend auch erfolgreich halten zu können.
  • Dennoch ist auch Safran kein Wundermittel, denn wie bei jeder Gewichtsreduktion sollte auch hier eine grundlegende Umstellung der Ernährung auf gesunde Zutaten erfolgen, damit der Körper nicht mit zu fettigen Speisen oder mit zu viel Zucker belastet wird.

Abnehmen mit dem aromatischen Gewürz

Wer sich für das Abnehmen mit der Safrasan-Diät entscheidet, der sollte die Safran-Diät-Kapseln entsprechend den vom Hersteller angegebenen Vorschriften einnehmen. Die Kapseln enthalten den höchstmöglichen Anteil an Wirkstoffen und können bei korrekter Einnahme die Gewichtsreduktion gezielt unterstützen. Durch den positiven Einfluss der Inhaltsstoffe der Krokus-Stempelfäden auf den Gemütszustand bleiben Heißhungerattacken aus und auch das Bedürfnis, aus Frust oder Langeweile etwas zu essen, verringert sich. Wer sich jedoch nicht nur auf die Einnahme des Supplements verlassen möchte, kann Safran natürlich auch in seiner ursprünglichen Eigenschaft als Gewürz verwenden.

Die Gewürzfäden können zum Würzen und Verfeinern zahlreicher Speisen verwendet werden. In seiner reinen Form schmecken sie schaft und herb, als Zugabe in Speisen entspricht der Geschmack jedoch eher dem aromatischen Duft der feinen Fäden. Um seine diätunterstützende Wirkung entfalten zu können, sollte das Gewürz täglich im Speiseplan vorkommen. Es kann sowohl in Süßspeisen, als auch in salzigen Speisen wie Suppen oder Paella verwendet werden. Auch zum Färben und Aromatisieren von Reis und Nudeln ist es bestens geeignet. Effektiv und wirkungsvoll ist auch Safrantee. Ähnlich wie bei der Grüntee-Diät wird frischer Safran mit etwas kochendem Wasser übergossen und dann in kleinen Schlucken getrunken. Es ist ein tolles Getränk für die Morgenstunden und kann ebenfalls den Gewichtsverlust unterstützen, da es den Hunger stillt.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.