Categories
Allgemein

Abnehmen mit Wochenplan

Möchte man gezielt abnehmen, kann ein Wochenplan eine gute Hilfe dabei sein. Zuerst wird das eigene Essverhalten analysiert, und erst danach findet eine Umstellung auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung statt. Denn der Wochenplan zum Abnehmen soll keine reine Kalorientabelle sein, sondern sollte möglichst viele gesunde Zutaten und abwechslungsreiche Mahlzeiten enthalten.

Ein gut erstellter Plan beinhaltet mindestens fünf Mahlzeiten am Tag, die dem Körper alle wichtigen Nährstoffe, Mineralstoffe und Vitamine zuführen. Verzichtet wird dabei jedoch auf Fett und Zucker, sodass der Körper relativ schnell auf die Umstellung reagiert, und Körperfette verbrennt.

  • Beim Abnehmen in einer Woche sollte man neben gesunden Zutaten ganz besonders auf kleine Portionen achten.
  • Denn perfekt abnehmen gelingt nur dann, wenn die richtigen Zutaten in der richtigen Menge aufgenommen werden.
  • Der Abnehmplan sollte aus drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten bestehen.
  • Mit solch einem Wochenplan zum Abnehmen braucht man keine Wundermittel zum Abnehmen, sondern verliert auf eine ganz natürliche und gesunde Weise überschüssiges und eingelagertes Körperfett.
  • Hilfreich ist das Ganze in Verbindung mit Sport zu machen, denn so schwinden die Pfunde noch schneller.

Gezielt abnehmen mit Wochenplänen

Bereits in der ersten Woche kann ein Gewichtsverlust realistisch sein. Wer sich gesund und abwechslungsreich mit mehreren kleinen Portionen täglich ernährt, kommt seinem Ziel schnell näher. Als Zwischenmahlzeit stehen Obst und Rohkost auf dem Wochenplan zum Abnehmen. Zu den Hauptmahlzeiten, die kleiner als gewöhnlich portioniert werden, gibt es zusätzlich einen gesunden Drink aus Molke oder Buttermilch. Dieser wird vor dem Essen eingenommen, und sorgt bereits für ein leichtes Sättigungsgefühl. Beim Abnehmen in 2 Wochen wird sich bereits ein besseres Allgemeinwohl eingestellt haben, wodurch in der Regel auch die Lust auf Sport und Aktivität steigt. Die Gelenke sind entlastet, die Bewegungen fallen leichter, und auch an die kleineren Portionen hat man sich nun schon gewöhnt.

Gesunde Getränke zum Abnehmen sollten täglich auf dem Plan stehen. Wer sich fit und motiviert fühlt, der kann beim Abnehmen in 4 Wochen eine Hauptmahlzeit auch komplett durch einen Diät Drink ersetzen. Dieser sollte dann jedoch sehr nahrhaft sein. Gut geeignet ist ein Buttermilchshake mit Obst und einigen Haferflocken, oder ein Drink aus Molke, der mit püriertem Gemüse und etwas Kleie angereichert wird. Der Wochenplan zum Abnehmen kann nach dem ersten Gewichtsverlust noch einmal überarbeitet werden, denn in der Zwischenzeit sollte das eigene Essverhalten wesentlich bewusster sein, sodass sich noch mehrere Kalorien einsparen lassen. Wer jedoch sportlich sehr aktiv beim Abnehmen wird, der sollte nicht zu sehr auf das Essen verzichten, sondern ganz besonders darauf achten, den Körper ausreichend zu versorgen. Besonders wichtig ist auch die tägliche Trinkmenge, die mindestens zwei Liter betragen sollte.

Diät in einer Woche

1-Wochen-Diäten, egal welcher Art, sind meist sogenannte Monodiäten, bei der ein Nahrungsmittel im Zentrum der täglichen Mahlzeiten steht. Eine mögliche Anmehmvariante ist die sogenannte Sauerkraut-Suppen-Diät, bei der man sich satt essen darf. Hierfür wird eine Suppe aus Sauerkraut, Karotten, Zwiebeln, Tomaten und Paprika gekocht, die fortan für eine Woche alle Mahlzeiten deckt.

Die Suppe ist sehr kalorienarm und enthält zudem alle wichtigen Vitamine, die dem Körper weiterhin Power geben. Durch den Verzicht auf Kohlenhydrate und den niedrigen Brennwert der Suppe greift der Körper auf Fettreserven zurück, wodurch bis zu 4 Kilo pro Woche von den Hüften verschwinden können.

  • Wie einseitig die Ernährung auch sein mag, 1 Woche Diät ist mit etwas Disziplin gut durchzuhalten, vor allem dann, wenn man sich den möglichen Erfolg vor Augen hält.
  • Am besten und einfachsten ist es natürlich, wenn man sich aus der Vielzahl der möglichen Diäten eine geeignete heraussucht.
  • Wer ohnehin kein Sauerkraut mag, wird mit Sicherheit auch keine Diät 1 Woche lang aushalten, bei der fast ausschließlich eine Sauerkrautsuppe gegessen werden soll.
  • Für fast jeden geeignet ist hingegen die sogenannte FdH-Diät, die als 1 wöchige Diät sehr gut geeignet ist.
  • Entscheidend ist hierbei nicht, was gegessen wird, sondern lediglich der Brennwert schränkt den Genuss bzw.

die Verzehrmenge ein. Der Grundumsatz, den man anhand von Größe, Gewicht und Aktivität recht einfach, beispielsweise mit Hilfe des Internets, ermitteln kann, wird einfach nur zur Hälfte gedeckt. Was also gegessen wird, bleibt jedem selbst überlassen, wählt man seine Lebensmittel jedoch bewusst aus, kann man sich auch bei dieser Diät satt essen und muss nicht immer auf Genuss verzichten. Anders als eine Ernährungsumstellung bei bestimmten Erkrankungen, wie zum Beispiel der Laktoseintoleranz- oder der Morbus-Crohn-Kur sollte ein solches Programm jedoch nicht dauerhaft angewandt werden, da der Körper durch den Nährstoff- und Energiemangel geschwächt wird. Für längerfristige Abnehmprojekte eignet sich ein Sport Plan vom Experten deutlich besser.

Abnehmen innerhalb von zwei Wochen

Bei einer 2 Wochen Diät handelt es sich in der Regel um ein Diät-Programm, das darauf abzielt, innerhalb von 14 Tagen möglichst viel Gewicht zu verlieren. Zumeist besteht eine Diät, die nur über einen Zeitraum von zwei Wochen durchgeführt wird, aus einem genau festgelegten Diätplan. Das heißt, dass jede Mahlzeit schon vorab feststeht und man sich genau an die Menge, die vorgeschriebenen Lebensmittel und deren Zubereitung halten muss.

Hält man sich während einer 14-tägigen Diät nicht genau an diese Vorgaben, ist nimmt man entweder gar nicht oder weniger als erwartet ab. Hält man sich dagegen genau an die jeweiligen Vorgaben, dann sollte man auch etwas an Gewicht verlieren.

  • Wenn Sie eine 2 Wochen Diät durchführen möchten, sollten Sie sich ein Programm suchen, das möglichst nicht zu einseitig ist.
  • Eine Mango Diät, bei der ausschließlich Mangos verzehrt werden, ist beispielsweise nicht abwechslungsreich genug.
  • Zwar treten innerhalb von 14 Tagen nur selten Mangelerscheinungen auf, aber Sie sollten dennoch versuchen, Ihrem Körper alle notwendigen Nährstoffe zuzuführen.
  • Im Idealfall ist der Diätplan für zwei Wochen zwar kalorienreduziert, aber dennoch ausgewogen.
  • Damit es im Anschluss an die 14 Tage Diät nicht zum gefürchteten Jojo-Effekt kommt, sollten Sie sich auch nach diesen zwei Wochen bewusst ernähren.

Ernährung langfristig umstellen

Eine Diät, die nur zwei Wochen dauert, kann nicht genutzt werden, um sehr viel Gewicht zu verlieren. Wer starkes Übergewicht hat, kann dieses nicht innerhalb von zwei Wochen auf ein gesundes Niveau reduzieren. Ein Diätplan für 14 Tage ist allenfalls geeignet, um ein bis zwei Kilogramm zu verlieren und die Bikinifigur etwas zu optimieren. Daneben kann eine 2 Wochen Diät auch ein guter Einstieg in eine langfristige Ernährungsumstellung sein. Wenn Sie viel Gewicht verlieren möchten, sollten Sie allerdings nicht nur zwei Wochen auf Ihre Ernährung achten, sondern diese langfristig umstellen.

Daneben ist es auch wichtig, dass Sie Ihre Gewohnheiten ändern und etwas mehr Bewegung in den Alltag einbauen. Für eine langfristige Ernährungsumstellung eignet sich beispielsweise das Konzept von Weight Watchers. Es gibt verschiedene Diäten, die sich für eine langfristige Ernährungsumstellung eignen. Wenn Sie nicht wissen, welche Diät für Sie die richtige ist, dann können Sie sich auch von einem Ernährungsberater unterstützen lassen. Möglicherweise ist eine Kohlenhydrate Diät oder eine Diät mit Trennkost die richtige Wahl.

Erfolgreich abnehmen in 3 Wochen

Mit einer 3 Wochen Diät lässt sich das Gewicht deutlich reduzieren. Es dauert zwar einige Tage, bis sich die ersten Ergebnisse zeigen, danach sinkt das Gewicht jedoch kontinuierlich immer weiter nach unten. Wer sein Gewicht dauerhaft halten möchte, der kann an diese Diät anknüpfen, und stellt die Ernährung auch danach um. Der Diätspeiseplan sollte dabei möglichst abwechslungsreich sein und aus frischen sowie fett- und zuckerarmen Zutaten bestehen.

Wird das Ganze zusätzlich noch durch Sport unterstützt, purzeln die Pfunde beim Abnehmen noch schneller. Mit speziellen Übungen lassen sich Fettpolster sogar ganz gezielt wegtrainieren.

  • Frische und abwechslungsreiche Zutaten sind auch beim Abnehmen für Kinder sehr wichtig.
  • Mit einer 3 Wochen Diät kann daher jeder an Gewicht verlieren, der sich dem entsprechend ernährt.
  • Dabei sollten zuerst alle fertigen Produkte, gezuckerte Zutaten, sowie fetthaltige Lebensmittel aus dem Kühlschrank verbannt werden.
  • Dieser muss danach aber nicht leer bleiben, sondern sollte mit viel frischem Obst und Gemüse, Milchprodukten und verschiedenen Vollkornprodukten gefüllt werden.
  • Auch Eier dürfen während der Diät auf dem Speiseplan stehen.

Zum Abnehmen eignen sich alle Obst- und Gemüsesorten, Reis und Kartoffeln, aber auch Vollkornnudeln und Magerquark, sowie viele frische Kräuter können für Abwechslung sorgen. Wichtig ist, jeden Tag andere Zutaten zu verwenden, damit es zu keiner Unterversorgung und zu keinem Vitaminmangel kommen kann.

Langsam und dauerhaft abnehmen

Die 3 Wochen Diät ist ideal für alle, die innerhalb kurzer Zeit ein paar Kilos abnehmen möchte. Sie kann allerdings auch länger durchgeführt werden, sodass auch mehr abgenommen werden kann. Im Vergleich zu anderen Diäten sollte bei dieser Variante regelmäßig und zu festen Zeiten gegessen werden. Jeder Tag beginnt daher mit einem ausgewogenen Frühstück, das am besten aus Vollkorn- und Milchprodukten bestehen sollte. Das Frühstück ist eine wichtige Grundlage für einen guten Start in den Tag und sorgt für die nötige Energie. Daher sollte es auf keinen Fall ausgelassen werden. Wer auf das Frühstück verzichtet bekommt eher Heißhunger, wodurch die Diät schwerer wird, als es sein muss. Auch zwei Zwischenmahlzeiten können mit eingeplant werden. Enden sollte der Tag mit der letzten Mahlzeit am frühen Abend.

Kein Kalorienzählen durch gesunde Zutaten

Werden frische Zutaten verwendet, und verzichtete man auf Fette und Zucker, dann kann lästiges Kalorienzählen bei der 3 Wochen Diät unnötig werden. Frischer Salat, frisches Obst und Gemüse dürfen in großen Mengen gegessen werden, ohne dass dabei unnötige Kalorien zugeführt werden. Allerdings sollte komplett auf das Zubereiten mit Sahne verzichtet werden. Ein gutes Ersatzmittel ist Sojamilch, welche sich für Salatsoßen aber auch herzhafte Soßen zu Gemüse oder Fleisch eignet. Diese schonende und gesunde Zubereitung erlaubt ein langsames aber dafür dauerhaftes Abnehmen, sodass die Diät sehr erfolgreich sein kann.

Gewichtsreduktion in 4 Wochen

Ob eine Schlankheitskur erfolgreich endet oder nicht, hängt nicht zwangsläufig von der Dauer ab. Wer es eilig hat und noch schnell vor dem Urlaub ein paar Pfunde für die Bikini-Figur verlieren will, sollte sich an die 4-Wochen-Diät heranwagen. Vorteil hierbei: es ist keine reine Crash-Kur, wie bei der 3-Tage-Diät, aber auch kein Langzeitprogramm wie beispielsweise bei den Weight Watchers.

Man hat genügend Zeit, um den Körper an eine neue Ernährung zu gewöhnen.

  • Grundsätzlich sollte man sich darüber im Klaren sein, dass eine Ernährungsumstellung nur dann funktionieren kann, wenn man es auch wirklich möchte.
  • Eine halbherzige Durchführung führt weder zum gewünschten Erfolg, noch wird man sich damit wirklich besser fühlen.
  • Mit einer 4-Wochen-Diät hat man vor allem ein Ziel: eine Umstellung der Nahrungsmittel auf eine abwechslungsreiche und gesunde Kost.
  • Kalorienarme Gerichte und bewusstes Essen sind dafür Grundlage.
  • Regelmäßiger Sport fördert den Kalorienverbrauch und damit das Abnehmen und macht den Körper fit.

Auf kleine Naschereien muss man nicht zwingend verzichten, wenn sich diese in einem angemessenen Rahmen bewegen.

Konsequent bleiben

Wenn man zum Ziel hat, innerhalb von vier Wochen eine gewisse Gewichtsreduzierung zu erreichen, ist ein gut durchdachter Ernährungsplan der erste Schritt. Zunächst gilt es, alle Lebensmittel zu notieren, die im Rahmen einer gesunden Ernährung zu sich genommen werden sollten. In erster Linie sind das Nahrungsmittel, die auf zuviel Fett, Zucker und ein Übermaß an Salz verzichten. Auf der Einkaufsliste sollten stehen: Vollkornprodukte wie Naturreis, mageres Fleisch wie Putenfleich, Fisch, Eier, Tomaten, viel Gemüse, Obst wie Ananas und natürlich wenig fetthaltige Milchprodukte wie Magerquark oder Hüttenkäse. Für eine 4-Wochen-Diät stehen eine Vielzahl an Rezepten zur Auswahl, so dass es ohne Weiteres möglich ist, den Speiseplan ein wenig den persönlichen Vorlieben anzupassen. Nicht jeder mag Geflügel und nicht jeder ist ein Fan von Fisch. Abwechslung auf dem Speiseplan macht auch eine Fastenkur attraktiver. Zudem sind bei dieser Variante neben den drei Hauptmahlzeit zwei kleinere Snacks erlaubt. Aber Vorsicht! Hier sollte man mit Bedacht naschen. Nüsse (in Maßen, da sehr kalorienhaltig – dafür enthalten sie viele Nährstoffe und machen lange satt), Obst oder Rohkost sind als kleiner Snack bestens geeignet. Prinzipiell ist es eine Frage der Disziplin und der Konsequenz. Wer sich an den eigenen Plan hält und sich nicht beirren lässt, wird innerhalb von vier Wochen Erfolgserlebnisse verzeichnen können.

Weitere Diäten im Fokus

Um eine Vier-Woche-Diät durchzuführen, kann man sich selbstverständlich auch an verschiedenen Diätformen orientieren. Hilfreich sind beispielsweise die Orangen-, die Kreta-, die Tee- oder aber auch die Aktins-Diät. Oder man wagt sich an die Vida-Vida-Kur. Egal welche Diät man letztendlich versucht. Auf eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit sollte man stets achten. Denn das Trinken ist ein sehr wichtiger Bestandteil einer jeden Diät. Um die 2 Liter ungesüßter Tee, Mineralwasser oder auch Schorlen sind pro Tag empfohlen.

Abnehmen nach Plan

Ein Diät Wochenplan kann Ihnen dabei helfen, Ihr Gewicht zu reduzieren. In einem solchen Plan werden in der Regel die einzelnen Mahlzeiten festgehalten, so dass Sie diesen einfach befolgen können. Sie können einen Wochenplan zum Abnehmen selbst erstellen oder von einem Profi erstellen lassen.

Oftmals werden auch im Internet, in diversen Zeitschriften und in Büchern Diät Wochenpläne zur Verfügung gestellt. Wenn Sie den Plan selbst erstellen möchten, sollten Sie sich sehr gut mit den verschiedenen Lebensmitteln und deren Nährstoff- und Kaloriengehalt auskennen.

  • In einem Diät Wochenplan werden die einzelnen Mahlzeiten festgehalten.
  • Es wird genau festgelegt, was zum Frühstück, zum Mittagessen und zum Abendessen verzehrt werden darf.
  • Auch die Zwischenmahlzeiten werden genau festgehalten.
  • In der Regel sind solche Diätpläne auf eine bestimmte Kalorienzahl ausgelegt.
  • Bei der 1000 kcal Diät dürfen pro Tag beispielsweise nur 1000 Kalorien verzehrt werden.

Die täglich aufgenommene Kalorienmenge sollte unterhalb des täglichen Kalorienverbrauchs liegen. Die Gewichtsreduktion kann nur erfolgen, wenn die Kalorienaufnahme deutlich unterhalb des Kalorienverbrauchs liegt. Diät Wochenpläne sehen daher eine tägliche Kalorienmenge von 1000 bis 1600 kcal vor. Wer abnehmen möchte, weiß, wie schwierig es sein kann, die eigenen Gewohnheiten zu überwinden und nicht gleich wieder in den alten Trott zu verfallen. Ein Plan hilft beim Erlernen neuer Gewohnheiten. Ein Diät Tagebuch ist ebenfalls sinnvoll, wenn Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten langfristig umstellen möchten.

Sportliche Aktivitäten einplanen

In einen Wochenplan zum Abnehmen können Sie auch sportliche Aktivitäten aufnehmen. Halten Sie schriftlich fest, wann Sie ins Fitnessstudio gehen, einen Spaziergang unternehmen oder zum Schwimmen gehen möchten. Planen Sie diese sportlichen Aktivitäten bewusst ein und halten Sie sich daran. Bewegung ist wichtig, um abzunehmen und den Körper gesund zu erhalten. Wenn Sie langfristig abnehmen möchten, dann sollten Sie sich eine Ernährungsweise suchen, die ausgewogen ist und zu Ihnen passt. Entscheiden Sie sich für ein Ernährungskonzept, das Ihren Vorlieben entgegenkommt. Wenn Sie beispielsweise absolut nicht auf Schokolade verzichten möchten, dann sollte diese auch in Maßen erlaubt sein.

Falls Sie nicht wissen, welcher Diät Wochenplan beziehungsweise welches Ernährungskonzept für Sie geeignet ist, dann sollten Sie sich an einen Ernährungsberater oder einen entsprechend geschulten Arzt wenden. Diät Wochenpläne können für verschiedene Diäten und Ernährungskonzepte erstellt werden. Ob Sie mit Weight Watchers abnehmen wollen oder sich ein individuelles Ernährungskonzept zusammenstellen, bleibt letzten Endes Ihnen überlassen. Manche Diäten wie die Extrem Diät, die Abführmittel Diät oder die Schoko Diät können jedoch nicht empfohlen werden.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.