Categories
Allgemein

Zitronensaft Diät

Hollywoodstars schwören auf diese Diät: Sieben Tage Zitronen auf dem Speiseplan reichen angeblich, um die Pfunde purzeln zu lassen. Warum lässt sich mit Zitronen abnehmen? Zitronensaft zügelt den Appetit und regt die Verdauung an. Zitronen fördern die Fettverbrennung und setzen die Entschlackung in Gang. Das in Zitronen in großer Menge enthaltene Vitamin C stärkt nicht nur die Abwehrkräfte, sondern wirkt sich positiv auf den Zellstoffwechsel aus. Die berühmten Heißhungerattacken werden von einem zu hohen oder zu niedrigen Blutzuckerspiegel ausgelöst.

Auch hier sorgt der Zitronensaft für eine gleichmäßigere Verteilung des Zuckers im Blut. Kurzum: Im Saft zum Abnehmen sind einige Inhaltsstoffe enthalten, die jede Diät vereinfachen.

  • Alle Diätpläne, die auf Abnehmen mit Zitronenwasser basieren, sind auf maximal sieben Tage angelegt.
  • Das hat seinen guten Grund.
  • Bei allen positiven Eigenschaften besitzt Abnehmen mit Zitrone auch nachteilige Wirkungen.
  • Die Zitronensäure greift die Magenwände an.
  • Dadurch können Magenkrämpfe auftreten.

Mit dem stetigen Genuss von Zitronensaft zum Abnehmen kann ein Taubheitsgefühl im Mund einhergehen. Denn auch die Schleimhäute sind empfindlich. Zitronensaft löst darüber hinaus einen starken Harndrang aus. Das mag für einige Tage dem Abnehmen durchaus förderlich sein, weil es den Körper entgiftet. Auf Dauer ist dieser ständige Drang aber natürlich lästig.

Ganz leicht abnehmen mit Sieben-Tage-Plan

Das Tolle am Abnehmen mit Zitronen ist, dass Sie deshalb das Essen nicht aufgeben müssen. Bis zu fünf Mahlzeiten am Tag sind erlaubt. Die einzige Beschränkung liegt in der Wahl der Speisen. Auf dem Speiseplan steht in den sieben Tagen vorrangig Fisch, Gemüse, Obst, Vollkornbrot und Nüsse neben der täglichen Zitrone zum Abnehmen. Die Ernährungsexperten empfehlen ein Abnehmen mit System. Dazu zählt eiweißhaltige Nahrung zu den warmen Mahlzeiten. Neben dem bereits erwähnten Fisch sieht diese gesunde Diät zum Beispiel mageres Fleisch, Geflügel, Hülsenfrüchte, Getreide, Champignons, Käse und fettarme Milch auf dem Speiseplan vor. Als Nachtisch bietet sich aktives Abnehmen mit Joghurt an. Wichtig ist, dass insbesondere zwischen den Mahlzeiten ausschließlich Zitronensaft und Wasser als Getränke zu sich genommen werden. Das erst Glas Zitronensaft sollten Sie gleich nach dem Aufstehen trinken. Der Grund liegt darin, dass der Zitronensaft den Appetit stark mäßigt und für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl nach den Mahlzeiten sorgt.

Die eiweißhaltige, fettarme Ernährung bewirkt wiederum, dass der Körper innerhalb dieser Woche zunächst seine Kohlenhydratreserven verbrennt und schließlich die Fettreserven angreift, was das Ziel praktisch jeder Diät ist. Zusätzlich sollten Sie in dieser Woche auf jeglichen Zucker in der Ernährung verzichten. Zucker hat die schlechte Eigenschaft, die Produktion von Insulin anzuregen. Das steigert die Lust auf wirklich kalorienreiche Nahrung wie zum Beispiel Schokolade, die Ursache für so manches Fettpölsterchen. Stattdessen empfiehlt sich der Griff zu Reiswaffeln, Haferkeksen oder Vollkornbrot. Fett ist nicht gleich Fett. Es gibt auch die guten Fette, die unseren Energiebedarf decken und den Aufbau von Kohlenhydratreserven verhindern. Zu diesen guten Fetten gehören etwa Oliven-, Raps- oder Nussöl, fetter Fisch, Nüsse und Samenkörner. Ein Tipp zum Schluss: Die Zitrone zum Abnehmen taugt auch zum Würzen beim Kochen.

Zitronensaftkur mit Zitronenwasser

Stars nutzen die gesunde Zitrusfrucht gern, um schnell ein paar Pfunde zu verlieren. Die Zitronensaft Diät zählt zu den sogenannten Crash-Diäten, die maximal über eine Woche durchgeführt werden sollten. Wie bei allen einseitigen Diäten besteht auch bei einer Zitronensaft Kur Diät die Gefahr von Mangelerscheinungen, weil die Ernährung dem Körper nicht alle Nährstoffe in ausreichender Menge zuführt. Entgegen den Aussagen des Erfinders der Kur mit Zitronen, K. A.

Beyer, verbrennt der Zitronensaft jedoch kein Fett, der Gewichtsverlust entsteht nahezu ausschließlich durch den Abbau von Muskelmasse und vor allem durch die erhöhten Wasserausscheidungen. Der Jojo-Effekt schlägt bei einer Zitronensaftkur Diät besonders stark zu.

  • Eine Zitronensaft Diät kann auf dreierlei Art erfolgen.
  • Bei der ersten Methode kann ganz normal wie bisher gegessen werden, nur dass über den Tag verteilt immer wieder reiner Zitronensaft oder mit Wasser verdünnter Saft getrunken wird.
  • Die zweite Variante ist eine reine Zitronenwasser Diät.
  • Der Saft wird mit Wasser, Cayennepfeffer und Ahornsirup gemischt.
  • Außer dem Zitronenwasser wird auf jegliche Nahrungsaufnahme verzichtet.

Als Schlank Diät sind beide Varianten möglich, durch ihre Einseitigkeit sind sie und andere Monodiäten wie die Rohkost Diät nicht gesund.

Die dritte Methode sieht einen bestimmten Ernährungsplan vor. Dabei werden die Nahrungsmittel nicht vorgegeben, es steht nur für jeden Tag ein bestimmtes Motto auf dem Speiseplan. So wird an einem Tag auf Zucker verzichtet, an einem anderen wird die Fettzufuhr auf einem bestimmten Niveau gehalten. Dazu wird der Zitronensaft getrunken. Diät Ratgeber halten nur diese Methode für empfehlenswert. Sie sollte allerdings nicht über eine Woche hinaus fortgeführt werden, da der Körper sonst nicht ausgewogen versorgt wird. Zu den Problemen, die auftreten können, gehören Magenschmerzen und Magenkrämpfe, die durch die Zitronensäure ausgelöst werden. Häufiges Wasserlassen kann zu einem Sinken des Blutdrucks führen und muss deshalb beobachtet werden.

Abnehmen durch die Zitronensaft Diät

Es klingt ganz einfach. Der Abspeckwillige braucht im Gegensatz zu Diäten wie der Mond Diät oder der Ornish Diät seine Ernährung nicht umzustellen, keinen Sport zu treiben und auch keine speziellen Diätpläne einzuhalten. Zitronensaft oder Zitronenwasser über den ganzen Tag getrunken lässt die Pfunde ohne weiteres Zutun einfach dahin schmelzen. Leider sieht die Realität wie so häufig ganz anders aus. Die Pfunde, die während der Zitronensaft Diät verloren gehen, sind anschließend genauso schnell wieder auf den Hüften, wenn nicht die Ernährung insgesamt umgestellt wird. Der Verzicht auf Sport stellt ein weiteres Problem dar. Wirklich auf Dauer abzunehmen ist nur durch eine negative Kalorienbilanz möglich. Es müssen also immer mehr Kalorien verbraucht als zugeführt werden, ohne Sport lässt sich das bei einer normalen Ernährung nicht erreichen.

Die Theorie, dass die in der Zitrone enthaltenen Enzyme Fett verbrennen, stimmt nur halb. Die Enzyme werden bereits im Magen zersetzt. Die Aufspaltung des Fettes allerdings findet im Darm statt. Die Enzyme gelangen also gar nicht bis dorthin, wo sie das Fett verbrennen sollen. Eine Zitronensaft Diät macht daher wenig Sinn, wenn eine dauerhafte Gewichtsabnahme gewünscht wird. Unbestritten ist der gesundheitliche Nutzen von Zitronen. Ihr hoher Vitamin C Gehalt macht den Körper widerstandsfähig gegen Krankheiten, ist gut für Haut und Haar. Zum gesunden Abnehmen dagegen ist eine Zitronenwasser Diät nur bedingt geeignet.


Michaela Herzog

Vor zwölf Jahren wog ich über 90 kg. Mir war klar, dass ich mich ändern musste. Ich versuchte es und scheiterte viele Male. Ich begann besser zu essen und lernte dabei mehr über Ernährung und Fitness, aber auch über mich selbst, als ich es jemals für möglich gehalten habe. Es war die schwierigste und lohnendste Erfahrung und obwohl ich es damals noch nicht so sah, war ich erst am Anfang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.